DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

HdM-Galerie

Wertvorstellungen und Ideale

Nicole Ziegler, Studentin an der Kunstakademie Stuttgart, befasst sich in ihren künstlerischen Arbeiten mit Wertvorstellungen, Idealen und deren Verabsolution. Zu sehen sind diese bis Ende März 2011 im Rahmen der HdM-Galerie im Foyer der Hochschule der Medien, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart.

Zur Detailansicht Die Künstlerin

Die Künstlerin

Ausgangspunkt für die an der Wand gezeigte Arbeit „It's worth it 2" ist ein Begriffskatalog von zehn individuellen Werten, die kulturübergreifend, mehrheitlich gültig und quasi überall allgemein anerkannt sind. Damit konzipierte die Künstlerin eine Art interaktiver Ausstellung, die aus einer Reihe von schwarzen Tafeln besteht, die mit diesen Werten beschriftet sind. Die Wahl der Tafel als medialem Träger entspringt der Beobachtung, dass diese Werte sich permanent ändern und somit auch jederzeit wieder von der Tafel abgewischt und durch andere Werte ersetzt werden können. Mittels weißer Kreide und einem Schwamm kann das Publikum somit seine eigenen Gedanken hinterlassen.

In dem zweiten Teil der Ausstellung, der Videoarbeit „Das Manifest", zitiert die Künstlerin aus verschiedenen Manifesten des 20. Jahrhunderts. In einer willkürlichen Aneinanderreihung von Sätzen entwickelt sie hier die Frage, ob das Manifest als solches heutzutage überhaupt noch existiert. „Durch die Medien Wandtafel und Video bringt Nicole Ziegler eine Infragestellung von Werten zum Ausdruck, wie sie derzeit viele Menschen bewegt", so Susanne Mayer, Professorin im Studiengang Audiovisuelle Medien der Hochschule der Medien (HdM) und Initiatorin der HdM-Galerie.

Nicole Ziegler absolvierte ihr Erststudium im Fach Kunsterziehung, schloss mit dem ersten Staatsexamen ab, und studiert derzeit im Postgraduierten-Studiengang Intermediales Gestalten an der Kunstakademie Stuttgart.

Kunst hat einen festen Platz an der HdM

Die HdM-Galerie hat bereits Tradition. Im Juni 2004 wurde die erste Ausstellung mit Blütenkompositionen von Klaus P. Müller eröffnet. Seitdem gibt Susanne Mayer Künstlern regelmäßig die Gelegenheit, ihre Werke an der HdM auszustellen. Gezeigt wurden neben den Blütenkompositionen bisher unter anderem Medienwelten in Acryl und Öl, Computeranimationen, Zimmerfahnen sowie Motive aus dem Kurzfilm „stuttgart 24h".

VERÖFFENTLICHT AM

24. Januar 2011

KONTAKT

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

DATEIANHÄNGE

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die HdM-Galerie

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren