DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Anfahrt

Datenschutzerklärung

Allgemeines

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Hochschule der Medien erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten von Besucherinnen und Besuchern ihrer Internetseiten unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sowie des Landesdatenschutzgesetzes (LDSG). Die genannten Vorschriften betreffen personenbezogene Daten. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dies können bei einer Kontaktaufnahme per Post, E-Mail, oder Web-Formular beispielsweise der Name, die Anschrift oder die E-Mail-Adresse sein. Hiermit unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung derjenigen Daten, die während Ihres Besuchs auf unserer Homepage erfasst und wie sie genutzt werden. Sie können diese Unterrichtung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.


Datenerhebung und -verarbeitung bei Zugriffen aus dem Internet

Während des Aufenthalts auf den Internetseiten der Hochschule werden nach einem Einloggen dem System personenbezogene Daten bereitgestellt. Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei wird protokolliert. Diese Daten werden nicht öffentlich auf unseren Internetseiten dargestellt, sondern können in verschiedenen Erweiterungen verarbeitet werden. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browser Version des zugreifenden Hostsystems; Betriebssystem Version des zugreifenden Hostsystems. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu dem Zweck, die Nutzung unserer Internetseiten zu ermöglichen (Verbindungsaufbau) sowie zu Zwecken der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur und zur Optimierung des Internetangebots. Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage über das Webformular, machen. Das Vorhalten der Daten erlischt mit dem Abmelden oder dem Schließen des Webbrowsers. Über die vorstehend genannten Fälle hinaus werden personenbezogene Daten nicht verarbeitet, es sei denn, Sie willigen ausdrücklich in eine weitergehende Verarbeitung ein. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen.


Kontaktaufnahme per Web-Formular

Bei der Kontaktaufnahme per E-Mail oder Web-Formular gilt: diese Daten werden von uns unter Beachtung der Vorschriften der EU-DSGVO durch technische und organisatorische Maßnahmen geschützt. Mit der Übermittlung stimmen Sie der zweckgebundenen Speicherung, Verarbeitung und Benutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Wir verwenden die Daten nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen und für die technische Administration. Gemäß Artikel 15 EU-DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft hinsichtlich Ihrer bei uns gespeicherten Daten sowie gemäß Artikel 16, 17 und 18 EU-DSGVO haben Sie jederzeit das Recht auf Berichtigung, Löschung und Sperrung dieser personenbezogenen Daten. Im Rahmen des gesetzlichen Auskunftsanspruchs erhalten Sie daher jederzeit ohne Angaben von Gründen kostenfrei Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Sie können jederzeit die uns erteilten Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angaben von Gründen widerrufen.

In diesem Fall wenden Sie sich bitte an:
Kontakt
Prof. Dr. Franco Rota
Prorektor
E-Mail: datenauskunft@hdm-stuttgart.de


Tracking-Einstellungen

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

In bestimmten Fällen ist für die Nutzung unseres Internetangebots die Angabe personenbezogener Daten wie Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse erforderlich. Falls dies der Fall ist, werden jeweils direkt an der gleichen Stelle Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung genannt. Übermittlungen personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften oder wenn die Weitergabe im Fall von Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen Zwecken an Dritte findet nicht statt.


Einwilligung in weitergehende Datennutzung

Die Nutzung bestimmter Angebote auf unseren Webseiten wie etwa von Newsletter-Abonnements erfordert die Angabe und weitergehende Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise eine längerfristige Speicherung von E-Mail-Adressen oder postalischen Anschriften. Mit Angabe der erfragten Daten und Übersendung willigen Sie in deren Verarbeitung ein. Sie können diese Einwilligung gegenüber dem im Impressum genannten Betreiber der Webseite mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.


Sicherheit

Die Hochschule der Medien setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.


Einsatz von Cookies

Beim Aufruf einzelner Internetseiten werden sogenannte temporäre Cookies verwendet. Diese Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und werden nach Ablauf der Sitzung mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht. Die meisten Browser akzeptieren Cookies jedoch automatisch. Sie können das Speichern von Cookies verhindern, indem Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen festlegen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.


Links zu Webseiten anderer Anbieter

Die vorliegende Datenschutzerklärung gilt für die Internetseiten der Domäne www.hdm-stuttgart.de. Soweit über Querverweise (Links) auf Inhalte anderer Anbieter verwiesen wird, kann deren Datenerhebung und Datennutzung nach anderen als den oben dargestellten Grundsätzen erfolgen. Hinweise zur Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte einer Internetseite finden Sie im jeweiligen Impressum.


Auskunftsrecht und Kontaktdaten

Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung zu. Sollten Sie eine Korrektur oder Löschung von Daten wünschen oder weitergehende Fragen zur Verwendung der Daten haben, kontaktieren Sie bitte die im Impressum der genutzten Internetpräsenz genannten Betreiber (Redaktion).


Abonnements

Der Webseitenbetreiber bietet Ihnen einen Newsletter an, in welchem er Sie über aktuelle Geschehnisse informiert. Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse. Neben dieser werden keine weiteren Daten erhoben. Die gespeicherten Daten werden nicht an Dritte weitergereicht. Sie können das Abonnement jederzeit abbestellen.


Datenschutzhinweise der verwendeten Social Media

Facebook

  • Datenverwendungsrichtlinien: Hier aufrufen
  • Wozu werden meine Daten erfasst?
    • Nutzer-Authentifizierung
    • Lokalisierung
    • zielgerichtete Werbung (vorrangig auf den Seiten des Dienstes)
    • Analyse und Forschung von Nutzerverhalten
    • Statistik
    • Weitergabe an Dritte: Rechtliche Verpflichtung zur Weitergabe personenbezogener Daten an Behörden und Weitergabe anonymisierter personenbezogener Daten an Werbetreibende.
    • Ihre „Privatsphäre-Einstellungen“ können Sie Ihrem Benutzerkonto anpassen.

Twitter

  • Datenschutzrichtlinie: Hier aufrufen
  • Wozu werden die Daten erfasst?
    • Nutzer-Authentifizierung
    • Lokalisierung
    • zielgerichtete Werbung (vorrangig auf den Seiten des Dienstes)
    • Statistik
    • Weitergabe an Dritte: Twitter ist berechtigt, personenbezogene Daten anonymisiert an Dritte weiterzugeben.
    • Ihre „Datenschutzeinstellungen“ können Sie in Ihrem Benutzerkonto anpassen.

XING

  • Datenschutzerklärung: Hier aufrufen
  • Wozu werden die Daten erfasst?
    • Nutzer-Authentifizierung
    • Analyse des Besucherverhaltens
    • zielgerichtete Werbung (vorrangig auf den Seiten des Dienstes)
    • Ihre „Privatsphäre“ können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern.

LinkedIn

  • Datenschutzrichtlinie: Hier aufrufen
  • Wozu werden die Daten erfasst?
    • Nutzer-Authentifizierung
    • Adressbuch und andere Dienste, die mit LinkedIn synchronisierbar sind
    • LinkedIn erfasst Informationen, wenn Sie mit dem Kundenservice Kontakt aufnehmen
    • Nutzung der Webseiten und Apps von LinkedIn
    • zielgerichtete Werbung (vorrangig auf den Seiten des Dienstes).
    • Analyse und Forschung von Nutzerverhalten
    • Nutzung der Dienste Dritter und Besuch von Webseiten Dritter
    • Standardmäßig aktivierte zielgerichtete Werbung kann hier deaktiviert werden. Darüber hinaus können Sie viele Einstellungen in Ihrem Benutzerkonto deaktivieren.

YouTube

  • Datenschutzerklärung: Hier aufrufen (Hinweis: YouTube ist ein Tochterunternehmen von Google)
  • Wozu werden die Daten erfasst?
    • Nutzer-Authentifizierung
    • zielgerichtete Werbung (vorrangig auf den Seiten des Dienstes)
    • Analyse und Forschung von Nutzerverhalten
    • Weitergabe an Dritte: Die Benutzerkonten aller Google-Dienste laufen zentral zusammen. Die erhobenen Daten werden mit anderen Google-Diensten automatisch verknüpft. Anonymisierte Daten werden an Werbepartner und sonstige Dritte weitergegeben, z. B. zur Visualisierung von Trends und Statistiken.
    • Alle Einstellungen lassen sich von Ihnen zentral in Ihrem „Dashboard“ verwalten.

Instagram

  • Datenrichtlinie: Hier aufrufen (komplette Version nur auf englisch verfügbar; Hinweis: Instagram ist ein Tochterunternehmen von Facebook)
  • Wozu werden die Daten erfasst?
    • Nutzer-Authentifizierung
    • Analyse und Forschung von Nutzerverhalten inkl. Gerätetyp
    • Nutzung der Dienste Dritter und Besuch von Webseiten Dritter, inkl. Weitergabe anonymisierter, personenbezogener Daten an Dritte.
    • Einige Privatsphäre-Einstellungen lassen sich im Profil bearbeiten.

Verwendung von Social Plugins - die "zwei Klick Lösung"

Zwei Klick Lösung
Für die Gefällt-mir (Facebook), tweet (Twitter) und +1-Buttons (Google) auf unserem Angebot haben wir eine zweistufige Lösung eingerichtet. Damit auf einer Webseite die Buttons Gefällt mir, tweet oder +1 ausgelöst werden können, muss der Nutzer (das sind Sie) zunächst auf den entsprechenden grau unterlegten Button klicken und ihn aktivieren (Aktivierungsklick). Mit einem zweiten Klick kann der Beitrag dann anderen Nutzern (Freunden) empfohlen werden (Empfehlungsklick). Was passiert nach dem Aktivierungsklick? Das kommt darauf an, welches Social Media Portal verknüpft wird.

Facebook
Nach Auslösen des Aktivierungsklicks erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer mit einer bestimmten IP-Adresse (die IP-Adresse ist bildlich gesprochen die Postanschrift eines Rechners) in diesem Moment unsere Internetseite aufruft. Ist der Nutzer zeitgleich bei Facebook eingeloggt, kann der Besuch unserer Internetseite dem Facebook-Konto des Users zugeordnet werden. Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook, sowie die Rechte der Nutzer ergeben sich aus den Datenschutzhinweisen (Datenverwendungsrichtlinien) von Facebook. Diese sind gegenwärtig abrufbar unter: http://de-de.facebook.com/privacy/explanation.php . Beachten Sie, dass die Voreinstellungen der Facebook-Optionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre keinen geeigneten Schutz sicherstellen und Sie die Privacy Settings gegebenenfalls manuell anpassen müssen.

Twitter
Nach Auslösen des Aktivierungsklicks wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen dem Browser des Users und dem Twitter-Server hergestellt. Vom Twitter-Server werden Daten abgerufen, die erforderlich sind, um das Plugin auf unserer Internetseite darzustellen. Des Weiteren werden Daten an die Twitter-Server weitergeleitet, welche Informationen über Ihren Besuch auf unserer Internetseite enthalten. Wenn der Nutzer den „tweet- Button anklickt, während er in seinem Twitter-Account eingeloggt ist, werden die Inhalte unserer Seiten auf dem Twitter-Profil des Users (das sind Sie) verlinkt. Dadurch kann Twitter den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Die Betätigung des „follow-Buttons wird ebenfalls dem Profil des Users (das sind Sie) sowie dem Profil desjenigen, dem gefolgt werden soll zugeordnet. Informationen zur follow Funktion bei twitter können Sie einsehen unter: https://support.twitter.com/articles/14019-faqs-about-following# Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch twitter, sowie die Rechte der Nutzer ergeben sich aus der Datenschutzerklärung von Twitter. Informationen finden Sie unter http://twitter.com/privacy Bitte beachten Sie, dass Sie die Möglichkeit haben, Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter in Ihren dortigen Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings zu verändern.

Google +1
Nach Auslösen des Aktivierungsklicks erhebt Google ausweislich seiner Datenschutzhinweise über den Button bei jedem Besucher einige Daten über den Besuch des Users zu Systemwartungs- und Fehlerbehebungszwecken. Nach Angaben von Google werden die Daten nicht nach individuellen Profilen, Nutzernamen oder URLs strukturiert und nach zwei Wochen gelöscht. Betätigt der User die "+1"-Schaltfläche während er bei Google+ eingeloggt ist, erfasst Google über das Google-Profil Informationen über die vom User empfohlene URL, seine IP-Adresse und andere browserbezogene Informationen, damit die "+1"-Empfehlung gespeichert und öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Unter der nachstehenden Internetadresse finden sich die Datenschutzhinweise von Google zur "+1"-Schaltfläche mit näheren Informationen zur Erfassung, Weitergabe und Nutzung von Daten durch Google, zu den Rechten des Users sowie zu den Profileinstellungsmöglichkeiten: https://www.google.com/intl/de/+/policy/+1button.html


Ihr Ansprechpartner bei allen datenschutzrechtlichen Fragen, die diese Webseite betreffen:
Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten sowie bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:
Kontakt
Prof. Dr. Roland Schmitz
Hochschule der Medien
Nobelstr. 10
70569 Stuttgart
Deutschland
Tel.: +49 711 8923 2124
E-Mail: schmitz@hdm-stuttgart.de


Aktualität und Gültigkeit der Datenschutzerklärung
Mit der Nutzung unserer Internetpräsenz willigen Sie in die vorab beschriebene Datenverwendung ein. Die vorliegende Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 15. Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Internetseiten oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die Hochschule der Medien behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren