DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Modul Kommunikation

(Communication)

Modul:224306 Kommunikation (Pflichtmodul im Hauptstudium)
Modulverantwortlicher:Prof. Dr. Franco Rota
ECTS-min./max.: 6 / 6
Workload: Vorlesung:
30 Termine zu je 2 SWS = 45 Zeitstunden
Vor- bzw. Nachbereitung, Literatur:
30 Termine zu je 6 SWS = 135 Zeitstunden
Gesamter Zeitaufwand (Workload) = 180 Zeitstunden
Modulprüfung: ST
Kompetenzprofil
Lernergebnisse:Das Modul vermittelt den Studierenden die anthropologischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen der Kommunikation.
Von der face-to face-Kommunikation über Kleingruppen bis hin zur Massenkommunikation werden verschiedene Kommunikationsformen und Bedingungsfaktoren sowie eine Reihe von Aspekten des individuellen und des gesellschaftlichen Kommunikationsrepertoires behandelt; es werden Begriffe wie Symbolische Kommunikation, Nonverbale Kommunikation, Sprache, Vermittelte Kommunikation, Interkulturelle Kommunikation, Kommunikationsverfassung, Soziale Zeitkommunikation, Kommunikationsrationalisierung und -konzentration, etc. behandelt.
    Ziele des Moduls sind:
  • Aktiver Umgang mit Kommunikationstheorie
  • Reflektion von kommunikationstheoretischen Texten und medialen Forschungsartikeln
  • Vermittlung des aktuellen kommunikationstheoretischen Kanons und aktueller Beispiele
  • Kenntnisse in wichtigen kommunikationstheoretischen Diskursen

    Kommunikationswissenschaft wird als ein wichtiger Forschungsbereich der Sozial- und Geisteswissenschaften verstanden. Besonders berücksichtigt werden folgende Themen:
  • Ursprünge der Kommunikationswissenschaft/Zeitungsforschung
  • Sozialwissenschaften und Psychologische Aspekte der Kommunikation
  • Abgrenzung Medienwissenschaft zu den Sozial- und Kommunikationswissenschaften
  • Theoretische Vertreter der Kommunikationswissenschaften
  • Systemtheorie und Strukturalismus, Aktuelle Theorien und Ansätze

    Im Kurs wird auch auf die Forschungsfelder eingegangen, die anhand von Texten erarbeitet werden und die Einzelthemen methodisch ergänzen:
  • Wissenssysteme und Wissenschaftstheorie
  • Kommunikatorforschung
  • Medieninhaltsforschung
  • Medienforschung/Medienanalyse
  • Mediennutzungsforschung
  • Medienwirkungsforschung

    Außerdem werden die theoretischen Auswirkungen der Digitalisierung sowie deren Entwicklungen in der praktischen Individual- und in der Massenkommunikation behandelt, z.B. durch den
  • Nachvollzug aktueller Entwicklung der Digitalisierung
  • Reflektion theoretischer Positionen
  • Kritische Betrachtung des theoretischen Komplexes der Medien- und Kommunikationstheorie mit dem Schwerpunkt "digitale Medien"

Im Übrigen streben die Module eine Erhöhung der rhetorischen Kompetenz an, was zu einer diskussionsähnlichen Strukturen der Module mit entsprechenden Leistungsanforderungen führt.
Weitere Angaben einblenden
Voraussetzung für dieses Modul: -
Dieses Modul ist Voraussetzung für:-
beinhaltet folgende Lehrveranstaltung(-en):
EDV-Nr Lehrveranstaltung Art  SWS  ECTS  Prüfungsform
224306a Kommunikationswissenschaften - Theorie - 2 3
224306b Kommunikationswissenschaften - Praxis - 2 3
* kennzeichnet Prüfungsvorleistungen
Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren