DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Suche

Burkard Michel

Prof. Dr. Burkard Michel

Dekan
LehrgebietWerbung in AV-Medien, TV-Spot-Konzeption, Markt- und Sozialforschung, Mediaplanung
ForschungsgebietKommunikationswissenschaft
StudiengangWerbung und Marktkommunikation (Bachelor, 7 Semester)
FakultätFakultät Electronic Media
Sprechzeitennach Vereinbarung
Raum216, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon0711 8923-2230
E-Mailmichel@hdm-stuttgart.de

Lebenslauf (kurz) Publikationen

Lebenslauf (kurz)

Studium der Gesellschafts-und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste Berlin (heute Universität der Künste) und der Time Based Media an der University oft the West of England Bristol; Promotion zum Dr. phil. im Rahmen des Bildwissenschaftlichen Kolloquiums an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Tätigkeit in internationalen Werbeagenturen (Leo Burnett, Avenue Advertising), Auszeichnungen bei Kreativwettbewerben (ADC Silber, Die Klappe in Silber, Kampagne des Jahres, New York Festival, Epica u.a.m.). Veröffentlichungen zu den Themen Bildkommunikation, Milieutheorie und qualitative Sozialforschung. 2006-2010 Prodekan der Fakultät Electronic Media, seit 2010 Dekan.

Publikationen

2019

-                Subsumtionsdilemmata erster und zweiter Ordnung: Ambivalenzen bei der Rekonstruktion von Bildrezeptionsprozessen. In: Dörner, O.; Endreß, F.; Klinge, D.; Krämer, F. (Hrsg.), Metapher, Medium, Methode. Theoretische und empirische Zugänge zur Bildung Erwachsener. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 199–225.

-                Die Kreativen von morgen. Was Arbeitgeber über die nächste Generation von Designern und Informatikern wissen sollten. Stuttgart: Karl Steinbuch Forschungsprogramm, MFG Stiftung, 108 Seiten (mit Andreas Baetzgen und Magdalena Ciepluch).

2018

-                Bild- und Videoanalyse in der Dokumentarischen Methode, in: Corsten, M./Moritz, C. (Hg.): Handbuch Qualitative Videoanalyse, Springer VS, Wiesbaden, S. 73 – 88.

2017

-                Interpretation im Rahmen der Dokumentarischen Methode: Potenziale für die Kommunikationswissenschaft, in: Scheu, A. (Hg.): Auswertung qualitativer Daten: Strategien, Verfahren und Methoden der Interpretation nicht-standardisierter Daten in der Kommunikationswissenschaft, Springer VS, Wiesbaden, S. 123-141.

-                Oszillieren als Auswertungsstrategie bei einer typenbildenden qualitativen Inhaltsanalyse, in: Meyen, M./Scheu, A. (Hg.): Auswertung qualitativer Daten: Strategien, Verfahren und Methoden der Interpretation nicht-standardisierter Daten in der Kommunikationswissenschaft, Springer VS, Wiesbaden, S. 275-292 (mit Max Ruppert).

2015

-                 Dokumentarische Bildinterpretation, Methodologie und Forschungspraxis, Sozialwissenschaftliche Ikonologie, Band 4, Verlag Barbara Budrich, Opladen/Berlin/Toronto, hg. mit Ralf Bohnsack und Aglaja Przyborski.

-                Orientierungsdilemmata einer korporativen Bildpraxis. Analyse der Vorstandsporträts der Deutschen Bank von 1998 bis 2012, in: Bohnsack, R./ Michel, B./ Przyborski, A. (Hg.): Dokumentarische Bildinterpretation, Methodologie und Forschungspraxis, Sozialwissenschaftliche Ikonologie, Band 4, Verlag Barbara Budrich, Opladen/Berlin/Toronto, S. 107-146.

2014

-                Innovation der Persuasion, Persistenz der Impertinenz? In: Schramm, H./Knoll, J. (Hg.): Innovation der Persuasion. Die Qualität der Werbe- und Markenkommunikation in neuen Medienwelten, Herbert von Halem Verlag, Köln, S. 255-275 (mit Maren Klepper).

-                Diversity-Advertising. Differenzierte Zielgruppen, differenzierte Ansprache? In: Schwender, C./Schlütz, D./ Zurstiege, G. (Hg.): Werbung im sozialen Wandel, Herbert von Halem Verlag, Köln, S. 188-204 (mit Nadja Maucher und Sibel Ulucinar)

2013

-                Mediaplanung. Methodische Grundlagen und praktische Anwendungen, Springer/Gabler, Berlin/Heidelberg (mit Wolfgang Fuchs und Fritz Unger)

-                Habitus und Bildsinn(e), in: Loos, Peter/ Nohl, Arnd-Michael/ Przyborski, Aglaja/ Schäffer, Burkhard (Hg.): Dokumentarische Methode. Grundlagen – Entwicklungen – Anwendungen, Barbara Budrich Publishers, Opladen, Berlin, Toronto, S. 170-186 (mit Jürgen Wittpoth)

-                Der Widerstand der Bilder, in: Abel, Thomas/ Deppner, Martin Roman (Hg.): Undisziplinierte Bilder. Fotografie als dialogische Struktur, Transcript Verlag, Bielefeld, S. 105-127.

-                Natur als kommunikative Ressource der Werbung, in: Hutter, Claus-Peter/Blessing, Karin (Hg.): Umweltbildung. Basis für ökologisch-ökonomische Zukunftssicherung, Beiträge der Akademie für Natur und Umweltschutz Baden-Württemberg, Bd. 53, Stuttgart, S. 184-203.

-                Fotografien und ihre Lesarten. Dokumentarische Analyse von Bildrezeptionsprozessen, in: Bohnsack, R./ Nentwig-Gesemann, I./ Nohl, A.M. (Hg.): Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis (3. Auflage), VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 99-131.

2012

-                Rahmungen und Spielräume des Bildsinns, in: Schäffer, Burkhard/ Schemmann, Michael/ Dörner, Olaf (Hg.): Erwachsenenbildung im Kontext. Theoretische Rahmungen, empirische Spielräume und praktische Regulative, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, S. 153-168.

2011

-                Regeln und Regelmäßigkeiten. Methodische Überlegungen zur Analyse von Strukturen des Medienhandelns, in: Fahr, Andreas (Hg.): Zählen oder Verstehen? Diskussion um die Verwendung quantitativer und qualitativer Methoden in der empirischen Kommunikationswissenschaft, Reihe „Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft“, Bd. 4, Herbert von Halem Verlag, Köln, S. 197-221.

2010

-                Habitus und Lebensstil, in: Vollbrecht, Ralf/ Wegener, Claudia (Hg.): Handbuch Mediensozialisation, VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 75-84.

-                Das Gruppendiskussionsverfahren in der (Bild-) Rezeptionsforschung, in: Bohnsack, Ralf/ Przyborski, Aglaja/ Schäffer, Burkhard: Das Gruppendiskussionsverfahren in der Forschungspraxis (2. Auflage), Verlag Barbara Budrich, Opladen/Farmington Hills, S. 219-231.

2009

-                Habitus at work. Sinnbildungsprozesse beim Betrachten von Fotografien, in: Friebertshäuser, Barbara/ Rieger-Ladich, Markus/ Wigger, Lothar (Hg.): Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (2. Auflage), VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 81-100 (mit Jürgen Wittpoth).

2007

-                Vermittlung und Aneignung von visuellem Wissen, in: Friebertshäuser, Barbara/ Felden, Heide v./ Schäffer, Burkhard (Hg.): Bild und Text. Methoden und Methodologien visueller Sozialforschung in der Erziehungswissenschaft, Verlag Barbara Budrich, Opladen, S. 61-78.

-                Fotografien und ihre Lesarten. Dokumentarische Analyse von Bildrezeptionsprozessen, in: Bohnsack, R./ Nentwig-Gesemann, I./ Nohl, A.M. (Hg.): Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis (2. Auflage), VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 93-123.

2006

-                Bild und Habitus. Sinnbildungsprozesse bei der Rezeption von Fotografien, VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden.

-                 Das Gruppendiskussionsverfahren in der (Bild-) Rezeptionsforschung, in: Bohnsack, Ralf/ Przyborski, Aglaja/ Schäffer, Burkhard: Das Gruppendiskussionsverfahren in der Forschungspraxis, Verlag Barbara Budrich, Opladen/Farmington Hills, S. 219-231.

-                Habitus at work. Sinnbildungsprozesse beim Betrachten von Fotografien, in: Friebertshäuser, Barbara/ Rieger-Ladich, Markus/ Wigger, Lothar (Hg.): Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu, VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 81-100 (mit Jürgen Wittpoth).

2005

-                Kommunikation vs. Konjunktion. Zwei Modi der Medienrezeption. In: Gehrau, V./ Bilandzic, H. (Hg.): Rezeptionsstrategien und Rezeptionsmodalitäten, Reihe Rezeptionsforschung, Verlag Reinhard Fischer, München, S. 107-126.

2004

-                Das Habituskonzept zur Überwindung cartesianischer Engführungen in der Rezeptionsforschung, in: Hasebrink, U./ Mikos, L./ Prommer, E. (Hg.): Mediennutzung und Medienrezeption in konvergierenden Medienumgebungen, Reihe Rezeptionsforschung, Bd. 1, Verlag Reinhard Fischer, München, S. 41-66.

-                Substanzielle und strukturelle Dimensionen kulturellen Kapitals. Zum habitusspezifischen Umgang mit Medien diesseits von Gattung, Genre, Inhalt, in: Mein, G./ Rieger-Ladich, M. (Hg.): Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Aspekte medialer Distinktion, Transcript Verlag, Bielefeld, S. 271-290 (mit Jürgen Wittpoth.

-                Bildrezeption als Praxis. Dokumentarische Analyse von Sinnbildungsprozessen bei der Rezeption von Fotografien, in: Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung, Heft 2/2004, S. 67-86.

2003

-                Dimensionen der Offenheit. Kollektive Sinnbildungsprozesse bei der Rezeption von Fotografien, in: Ehrenspeck, Y./ Schäffer, B. (Hg.): Film und Fotoanalyse in der Erziehungswissenschaft. Eine Einführung, Leske & Budrich, Opladen, S. 227-249.

2001

-                Fotografien und ihre Lesarten. Dokumentarische Analyse von Bildrezeptionsprozessen, in: Bohnsack, R./ Nentwig-Gesemann, I./ Nohl, A.M. (Hg.): Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis, Leske & Budrich, Opladen, S. 91-120.

2000

-                Bilder der Trivialkultur als Repräsentationen politischer Mythen, in: Bernard, Jeff/ Withalm, Gloria (Hg.): Ikonische Zeichen. Auswahlakten zweier Konferenzen, Semiotische Berichte Jg. 24, 1-4/2000, Wien, S. 187-215.

 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren