DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Vorlesungsverzeichnis

Veranstaltungsbeschreibung

113452a Intelligent Cognitive Systems

Zuletzt geändert:08.07.2020 / von Carlsburg
EDV-Nr:113452a
Studiengänge: Medieninformatik (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Intelligent Cognitive Systems in Semester 4 6 7
Häufigkeit: immer
Dozent: Prof. Dr. Christian Becker-Asano
Sprache: Deutsch, Englisch auf Anfrage
Art: -
Umfang: 4 SWS
ECTS-Punkte: 6
Workload: 15 Termine zu je 4 SWS = 45 Zeitstunden Vorbereitung und Nachbereitung: insgesamt 15 Tage zu je 9 SWS = 135 Zeitstunden Gesamter Zeitaufwand (Workload)=180 Zeitstunden
Prüfungsform:
Bemerkung zur Veranstaltung: Teilnehmerbeschränkung
Beschreibung: ****** Wichtiger Hinweis zum Sommersemester 2020 *****
Die Veranstaltung wird während der SARS-CoV-2-bedingten Beschränkungen im Sommersemester 2020 zunächst als synchroner Distance-Learning-Kurs angeboten. Der Zugang erfolgt über das e-Learning-System Ilias. Es gilt der Stundenplan laut Starplan. Falls oder wenn wir uns wieder in Hörsälen treffen dürfen, gilt der jeweils in Starplan angegebene Raum.
**********************************************************************
Die Studenten verstehen die Konzepte hinter der Erschaffung intelligenter, kognitiver Systeme und wie diese zusammenhängen mit Methoden der Künstlichen Intelligenz, sozialen Robotik und des maschinellen Lernens. Sie sind in der Lage Resultate der klassischen, empirischen Forschung auf den Gebieten der Geisteswissenschaften (Psychologie, Kognitionwissenschaften, Philosophie des Geistes) zu transferieren, um praktische, interaktive Systeme zu konzeptualisieren und zu bauen. Generell haben sie erste Erfahrungen mit dem Lesen, Verstehen und Diskutieren wissenschaftlicher Literatur gemacht und besitzen Hintergrundwissen zur historischen Entwicklung des Forschungsgebiets. Sie verstehen die Wichtigkeit der Integration nicht-kognitiver Aspekte wie z.B. Emotionen in interaktiven, kognitiven Systemen und können die Uncanny Valley Hypothese erklären.
English Abstract: The students understand the concepts behind the creation of "intelligent cognitive systems" and how they relate to methods of "Artificial (General) Intelligence", "Social Robotics", and "Machine Learning". They are able to transfer results of classical, empirical research in the humanities (psychology, cognitive science, philosophy of the mind) to conceptualize and build practical, interactive systems. In general, they gained first experience in reading, understanding, and discussing scientific literature and they have background knowledge about the historical development of the field. They understand the importance of integrating non-cognitive aspects such as emotions into interactive, intelligent cognitive systems and can explain the uncanny valley hypothesis.
Internet: Bitte auch im ILIAS-System zur Veranstaltung anmelden: https://learn.mi.hdm-stuttgart.de/ilias/goto.php?target=crs_13214&client_id=iliasclient1
Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren