DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Erstes Podcast-Angebot der HdM

Im "Dialog der Generationen" interviewen prominente Senioren Studierende der HdM-Lehrredaktion

Was denkt Sportjournalist Harry Valérien über Familie und Heimat? Warum sind für Ex-Daimler-Chef Edzard Reuter Toleranz und Weltoffenheit wichtige Tugenden? Warum ist "Maus"-Erfinder Armin Maiwald die junge Generation zu angepasst? Im so genannten "Dialog der Generationen" haben prominente Senioren ihren Standpunkt erläutert.

"Dialog der Generationen"
(Fotos: Projektteam HdM)

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.


Harry Valérien im Dialog mit Oliver Moser

Harry Valérien im Dialog mit Oliver Moser

Kirsten Wissing im Gespräch mit Armin Maiwald in der "Maus-Redaktion" in Köln.

Kirsten Wissing im Gespräch mit Armin Maiwald in der "Maus-Redaktion" in Köln.

Befragt wurden sie von Studierenden ("Jung fragt Alt") der Lehrredaktion im Studiengang Medienwirtschaft der Hochschule der Medien (HdM). Die "Twens" wollten in kritischen und sehr persönlichen Interviews herausfinden, wie die ältere Generation "tickt" und was die Senioren von den Jungen halten. Der besondere Clou der Audio-Interviews: Die Prominenten haben den Spieß einfach umgedreht, sind selbst in die Reporter-Rolle geschlüpft und haben die Studierenden nach ihrer Sicht der Dinge gefragt. "Diese Gespräche ("Alt fragt Jung") geben nicht nur Aufschluss über das Denken der jünge­ren Generation, auch die Prominenten verraten viel Persönliches", erklärt Professor Stephan Ferdinand, der die Studenten in der Lehrredaktion betreut. Zu hören sind sehr ungewöhnliche, etwa halbstündige Interviews mit teilweise sehr nachdenklichen Inhalten. Journalistische Beratung haben die 15 Studierenden von SWR1-Leute-Moderator Stefan Siller erhalten.

Der "Dialog der Generationen" ist in allen Fällen geglückt: Rede und Antwort standen neben Armin Maiwald, Edzard Reuter, und Harry Valérien auch die Cartoonistin Marie Marcks, der Kabarettist Herbert Feuerstein, die ehemalige baden-württembergische Landesministerin Annemarie Griesinger und der Schauspieler Peter Sodann. Die Studierenden haben die sieben Audiobeiträge als Podcast angelegt. Das heißt: Die Interviews können per Mausklick unter: mw.hdm-stuttgart.de/podcast/ ab sofort abonniert werden. Im Wochentakt wird ein weiterer Prominenter auf PC oder iPod übertragen. Den Anfang macht Edzard Reuter. Den Schlusspunkt setzt Peters Sodann.

"Die Lehrredaktion hat erstmals diese neue Form der Verteilung gewählt, um den Prominenten und den Studierenden den Platz zu geben, den sie durch ihre starken Aussagen verdienen", berichtet Oliver Moser vom Projekt-Team. Er hatte mit Harry Valerien über das Älterwerden gesprochen.

Unter Podcast versteht man das automatische Herunterladen von mp3-Dateien im Internet. Die Audio-Dateien können dann auf dem Computer oder mit einem mobilen Audio-Player abgespielt werden. Das Wort "Podcast" leitet sich aus dem englischen Begriff "broadcasting" (senden) und dem Namen des mp3-Player "iPod" ab. Um den Podcast beziehen zu können, ist ein so genannter Podcatcher nötig, ein Computerprogramm, das eine vom Benutzer zusammengestellte Liste an Podcasts ständig auf neue Audio-Files überprüft und diese dann herunter lädt. Eine Liste von Podcatchern steht zum Beispiel unter wiki.podcast.de/Podcatcher zur Verfügung.

Ausschnitte des "Dialogs der Generationen" wurden bereits Ende Januar bei der Veranstaltung "Conmedia/Du bist Demographie" vorgestellt. Das innovative Konzept wurde von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

VERÖFFENTLICHT AM

03. Februar 2006

KONTAKT

Oliver Moser, Projektteam
Telefon0170-9800759
E-Mailom05@hdm-stuttgart.de
Prof. Stephan Ferdinand
Telefon0711 8923-2256
E-Mailferdinand@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren