DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Hochschul-Raum-Such-Terminal

Horst hilft bei der Orientierung im Hochschul-Labyrinth

Wer zum ersten Mal durch die HdM geht, hat das Gefühl, in ein Bild von M.C. Escher geraten zu sein. Der niederländische Künstler und Grafiker wurde vor allem durch seine Darstellung unmöglicher Figuren bekannt.

Zur Detailansicht Dreidimensionale Ansicht des Standorts Nobelstraße

Dreidimensionale Ansicht des Standorts Nobelstraße

Zur Detailansicht Das HoRST-Terminal in Aktion

Das HoRST-Terminal in Aktion

Vier Studenten des Studiengangs Audiovisuelle Medien haben sich vorgenommen, dies zu ändern: Im Sommersemester 2006 schufen sie Horst, der Besuchern und Angehörigen der HdM hilft im Labyrinth von Räumen, Laboren und Büros zurecht zu kommen.

HoRST steht für "Hochschul-Raum-Such-Terminal" und wurde in der Studioproduktion Interaktive Medien im Sommersemester 2006 entwickelt. Zum Start des Wintersemesters 2006/2007 hat Horst an fünf zentralen Plätzen in der Hochschule seinen Platz gefunden. An Terminals in modernem Design kann man nach Büros oder Mitarbeitern mit ihren Kontaktdaten suchen. Auch Treppenhäuser, Aufzüge oder Toiletten sind zu finden.

Gesucht werden kann in allen Stockwerken der Hochschule. Sie baut sich in einer dreidimensionalen Ansicht Etage um Etage auf. Rechts unten ergänzt ein Grundriss die Informationen und verdeutlicht den Standort.

Hinter Horst verbirgt sich eine Datenbank, die den Stundenplan der HdM-Studenten, alle Mitarbeiter und Professoren, alle Räume und Lehrveranstaltungen sowie die persönlichen Stundenpläne der Studierenden speichert. Programmiert wurde Horst in Flash, damit er auch ins Internet einziehen kann: Unter www.hdm-stuttgart.de/horst hilft Horst auch virtuell.

Jan Schulze, Mitarbeiter im Bereich Interaktive Medien im Studiengang Audiovisuelle Medien betreut die Horst-Software sowie die Konfiguration der Terminals.

An den geplanten Neubau für die Fakultät Information und Kommunikation haben die Macher von Horst ebenfalls gedacht: er kann mit wenig Aufwand in das System integriert werden.

Zum Projekt-Team gehörten Simon Jockers, Matthias Palme, Moritz Ramm und Jan Stegmaier. Sie wurden von Professor Uwe Schulz betreut.

Hinweise und Kritik zu HoRST bitte per E-Mail an horst@hdm-stuttgart.de.

Florian Fahrbach

VERÖFFENTLICHT AM

31. Oktober 2006

KONTAKT

Prof. Uwe Schulz
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon0711 8923 - 2243
E-Mailschulz@hdm-stuttgart.de
Jan Schulze
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon0711 8923 - 2223
E-Mailschulze@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

HoRST im Internet

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren