DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Neue Lehrform

Hochschule der Medien eröffnet Convergent Media Center

Studierende üben im Newsroom medienkonvergentes Arbeiten

Was ist eine Karbongeige? Der studentische Chef vom Dienst (CvD) bekommt diese Frage bei der morgendlichen Redaktionskonferenz im Convergent Media Center (CMC) der Hochschule der Medien (HdM) auf den Tisch und gibt das Thema an seine studentischen Reporterteams weiter. Das erste Team recherchiert bei den zwei jungen Wissenschaftlern der Uni, die auf die Idee gekommen sind, eine Geige aus Karbon zu bauen.

Impressionen aus dem CMC der HdM

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.


Das Logo des Convergent Media Center der HdM

Das Logo des Convergent Media Center der HdM

Eine Studentin bei der Internetrecherche im CMC

Eine Studentin bei der Internetrecherche im CMC

Arbeitsauftrag hier: Interview als Podcast mit Klangbeispielen der Geige für einen Audiobeitrag. Das zweite Team schreibt für die Online-News die Hintergrundgeschichte: Was zeichnet den Geigenbau aus? Welche Materialien werden normalerweise verwendet? Team Nummer drei kümmert sich um die Fotos und klärt die Frage: Passt eine Flash-Grafik zum Thema? Alle Storys, ob als Video, Audiobeitrag, in digitaler Form oder auf Papier fließen am Tagesende zusammen. Das meiste wird im Online-Journal des CMC unter www.redaktionzukunft.de veröffentlicht. "Die Umsetzung gleichzeitig in mehreren Medien durchzudenken ist das Spannende bei der Arbeit im CMC", kommentiert Student Ingo Ebel seine ersten Erfahrungen im neuen Media-Center. Betreuer Uwe Saile fasziniert das engagierte Arbeiten der Studenten. "Der Newsroom wird toll angenommen. Die Studenten sind extrem motiviert und engagieren sich. Auch die Zusammenarbeit in den Teams aus Studenten unterschiedlicher Semester klappt hervorragend."

Einweihung am 26. Mai

Das Convergent Media Center (CMC) hat die Hochschule der Medien Stuttgart zum Sommersemester 2008 neu eröffnet. Am 26. Mai 2008 um 16 Uhr wird es offiziell eingeweiht. Das CMC dient als Labor für die Ausbildung im Bereich der Medienkonvergenz. Im Mittelpunkt der Lehre steht das medienkonvergente und prozessorientierte Arbeiten für die Medien Print, Online, TV, Radio und Mobile. Herzstück des CMC ist der Newsroom mit Radio- und Web-TV-Studio. Betrieben wird das CMC vollständig von Studierenden, die die Rolle des redaktionellen Planers, des Reporters, des Nachrichtenmanns, des Layouters, des Videojournalisten oder des Screen-Designers übernehmen. Unter Zeitdruck müssen die Studierenden Geschichten schreiben und mit Blick auf das spezifische Medium die jeweiligen Stärken identifizieren und unmittelbar umsetzen. "Mit der Arbeit im CMC werden die Studierenden mit dem raschen medialen Wandel auf dem Arbeitsmarkt vertraut gemacht. Sie lernen übergreifend zu denken und zu arbeiten", erklärt Professor Dr. Wolfgang von Keitz.

Übergreifende Medien-Plattform

Deshalb versteht sich das CMC als fakultäts- und studiengangsübergreifende Ausbildungsplattform für Convergent Media Journalism. Es dienst gleichzeitig als Forschungslabor für Medienkonvergenz und als Think Tank für die Medienwirtschaft, denn die Prozesse werden wissenschaftlich begleitet: In Forschungsprojekten und Studien werden crossmediale Redaktionsprozesse durchgespielt, Medienstrategien evaluiert, neue IT-Anwendungen entwickelt und Rezeptionsverhalten analysiert.

Die Stärke des CMC liegt in seinem interdisziplinären Ansatz, in der engen Verzahnung von Medientechnologie, Medienwirtschaft, Journalismus und Design. "Diese Vernetzung von Technologie und Wirtschaft, von Content und Design ist in dieser Form bundesweit einmalig. Damit greift die Hochschule der Medien Trends auf den aktuellen Medienmärkten auf und integriert sie in die Ausbildung", erläutert der Rektor der Hochschule der Medien, Professor Dr. Alexander W. Roos. "Wenn der Konsument bereits in der konvergenten Medienwelt angekommen ist und mehrere Medienplattformen nutzt, dann müssen ihm die Medienmacher und natürlich auch die Ausbildungseinrichtungen folgen", so Roos weiter. Er sagt: "Das Convergent Media Center ist ein wesentlicher Schritt für die HdM, sich als führende Hochschule für Medienkonvergenz zu etablieren."

Praxisnahe Lernumgebung

Im etwa 170 Quadratmeter großen Newsroom arbeiten und lernen Studierende aus verschiedenen Studiengängen, von Mediapublishing über Informationsdesign bis hin zu Medienwirtschaft und Electronic Media. Maximal 20 haben finden gleichzeitig einen Platz in der crossmedialen Redaktion. Dabei werden neue Wege in der Lehre beschritten. Die Dozenten orientieren sich am Prinzip des so genannten "Cognitive apprenticeship". Es bedeutet, dass durch eine möglichst praxisnahe Lernumgebung implizite Lernprozesse bewusst gemacht werden. Die Studierenden werden zu Beginn des Semesters mit den unterschiedlichsten thematischen Modulen (zum Beispiel Journalistisch Schreiben, Screendesign, Videoreporting) vertraut gemacht. Beim Produzieren werden sie dann vom jeweiligen Dozenten kontinuierlich begleitet. "Viele kleine Übungsprozesse machen den Studierenden Schritt für Schritt kompetenter. Anders als bisher steht nicht die eine große Hausarbeit am Ende des Semesters, sondern mehrere kleine Schritte lassen die Lernkurve des Studierenden schnell steil ansteigen", kommentiert Professor Dr. Wolfgang von Keitz die neue Lernform.

Für die Planung des CMC wurde didaktische Beratung eingeholt und auch die Praxis einbezogen. Dem Newsroom an der Hochschule der Medien standen unter anderem beratend zur Seite: Dr. Dietmar Schantin, Direktor des Newsplex bei der IFRA, Darmstadt, und Jan Halatsch, Informationsarchitekt von der ETH Zürich.

Das Convergent Media Center steht allen Studierenden der HdM offen. Im ersten Semester haben sich über 200 Interessenten aus allen drei Fakultäten der HdM für die Dienste im CMC eingeschrieben.

Medienvertreter sind herzlich willkommen.

Adresse CMC:
Convergent Media Center (CMC)
Hochschule der Medien
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart

VERÖFFENTLICHT AM

17. April 2008

KONTAKT

Prof. Dr. Wolfgang von Keitz
CMC
Telefon0711 8923 2222
E-Mailkeitz@hdm-stuttgart.de
Prof. Dr. Wibke Weber
CMC
Telefon0711 25760 189
E-Mail weber@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren