DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Institut für Moderation

Mit SWR-Moderator Clemens Bratzler geht’s "zur Sache"

Der Moderator des landespolitischen Magazins im SWR „Zur Sache Baden-Württemberg!", Clemens Bratzler, ist am Freitag, den 10. Dezember 2010, zu Gast an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart. Der Journalist und Fernsehmoderator erzählt in einem Werkstattgespräch von seinen Job.

Clemens Bratzler (Foto: SWR/Peter Schumacher Photo)

Clemens Bratzler (Foto: SWR/Peter Schumacher Photo)

Wie man als Moderator Politik spannend und unterhaltsam präsentiert und den Zuschauern begreifbar macht, zeigt Clemens Bratzler jeden Donnerstag im Politikmagazin „Zur Sache Baden-Württemberg!" Welche Herausforderungen eine solche 45-minütige Live-Sendung birgt, wird Bratzler in dem Gespräch aus der Reihe „Achtung Praxis: Profis berichten aus ihrem Alltag" den Teilnehmern des Qualifikationsprogramms Moderation verraten. In der einstündigen Talkrunde erläutert der Diplom-Mathematiker Bratzler seinen Weg in den Journalismus, so hat er zu Beginn seiner Laufbahn Nachrichtensendungen, Wahl- und Quizsendungen im SWR moderiert. Auch über seine neuen beruflichen Aufgaben wird der gebürtige Wiebadener berichten: Seit Oktober 2009 ist der 38-Jährige Leiter der Fernsehabteilung Wirtschaft beim Südwestrundfunk und moderiert unter anderem in der ARD das Wirtschaftsmagazin „Plusminus".

Austausch mit Profis

Die Gesprächsreihe „Achtung Praxis: Profis berichten aus ihrem Alltag" ist eine Initiative des Instituts für Moderation (imo) und Bestandteil des Qualifikationsprogramms Moderation an der Hochschule der Medien. Die Nachwuchsmoderatoren erhalten in dieser Reihe die Chance, sich in kleinem Kreis mit Profis aus dem Fernsehgeschäft auszutauschen. Zu Gast waren bereits der Sport-Kommentator Marcel Reif, Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar und RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel.

Clemens Bratzler setzt nun die Folge der Werkstattgespräche im zweiten Jahrgang des Qualifikationsprogramms Moderation fort, der im Oktober 2010 gestartet ist. Kooperationspartner der HdM in diesem Weiterbildungsprogramm sind der Südwestrundfunk (SWR) und die Stiftung Akademie für gesprochenes Wort.

Programm zur Qualifizierung

In dem einjährigen, berufsbegleitenden Programm werden 15 Teilnehmer ausgebildet, die deutschlandweit aus Medienunternehmen und Rundfunkanstalten kommen. Den journalistischen Nachwuchskräften wird in verschiedenen praxisorientierten Workshops das Knowhow vermittelt, das sie zu Moderatoren in Hörfunk, Fernsehen und vor Publikum weiterqualifiziert. Gefördert wird das Programm zur professionellen Qualifizierung des Moderatorennachwuchses von der Landesanstalt für Kommunikation (LfK), der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) sowie von der Robert Bosch Stiftung. 

VERÖFFENTLICHT AM

07. Dezember 2010

KONTAKT

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren