DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Virtuelles Semester

Exkursionen vor dem Bildschirm

Bedingt durch die Corona-Pandemie war das Sommersemester 2020 ganz anders als gewohnt: Nicht nur die Präsenzvorlesungen an der Hochschule der Medien (HdM) hat Corona in virtuellen Lehrveranstaltungen verwandelt, auch für Gruppenarbeiten und Ausflüge in den Berufsalltag gab es dieses Semester besondere Herausforderungen. Wie etwa Exkursionen zu Praxispartnern stattfanden, zeigt der Studiengang Werbung und Marktkommunikation.

Zur Detailansicht Die Exkursionsgruppe bei ihrem virtuellen Besuch der Agentur "thjnk" in München, Foto: Screenshot via Zoom

Die Exkursionsgruppe bei ihrem virtuellen Besuch der Agentur "thjnk" in München, Foto: Screenshot via Zoom

Praxisnähe wird an der HdM großgeschrieben. Deshalb finden in vielen Studiengängen sogenannte Exkursionswochen statt, in denen die Studierenden Unternehmen besuchen. Im Studiengang Werbung und Marktkommunikation war für Mai 2020 eine Reise nach München geplant, um dort Agenturen und Betriebe aus der Kreativwirtschaft näher kennenzulernen. Doch wegen der Corona-Pandemie konnte die Exkursionswoche in Präsenz nicht stattfinden.

Virtuelle Exkursionen

Um den Studierenden trotzdem die Möglichkeit zu bieten, Praxisluft zu schnuppern und potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen, fand ein Großteil der Exkursionen auch ohne die Anwesenheit vor Ort statt - als virtuelle Exkursion etwa via Zoom. Anfang Juli 2020 besuchte der Studiengang Werbung und Marktkommunikation beispielsweise die Full Service Agentur "thjnk" in München. Zwei Mitarbeiterinnen des Unternehmens - Luisa Böning, HR Business Partner Junior, und ihre Kollegin Janne Kridlo, Account Director, begrüßten die Studierenden in einem ihrer Konferenzräume in München. Gestartet wurde die knapp zwei stündige, virtuelle Tour mit der Vorstellung der Agentur. "Durch die motivierende und herzliche Art der Gastgeberinnen fühlte man sich gut abgeholt und hatte keine Mühe, den 'Ausflug‘ am Laptop mitzuverfolgen", freuen sich die Studierenden.

Nach der Vorstellungsrunde gewährte Janne Kridlo spannende Einblicke in die Cases und Kundenaufgaben der Agentur. Hierzu wurden die Herangehensweise, Herausforderungen und schließlich die Lösung von Aufträgen erläutert. Um die Studierenden auch visuell einzubinden, haben die Gastgeberinnen per Chatfunktion YouTube-Links geteilt und so interne sowie externe Videos präsentiert. Im Anschluss an die Vorstellung der Kunden und Aufträge wurden die Einstiegsmöglichkeiten bei "thjnk" aufgezeigt - vom Praktikum über Traineeships bis hin zu einer festen Anstellung als Junior. Zum Abschluss der virtuellen Exkursion führte Luisa Böning die Studierenden durch die neu bezogenen Agenturräume, damit sich alle aus der Ferne einen guten Eindruck von einem möglichen Arbeitsplatz verschaffen konnten.

Hoffung: Live-Exkursionen im Wintersemester

Die Studierenden fanden: "Die Corona-Pandemie hat uns in vielem eingeschränkt, aber durch unsere digital vernetzte Welt auch einiges gelehrt und den menschlichen Kontakt aufrechterhalten. Trotzdem hoffen wir darauf, im kommenden Semester bei den Exkursionen wieder live dabei sein zu können."

Giulia La Manna

VERÖFFENTLICHT AM

27. Juli 2020

KONTAKT

Dipl. Wirt.-Ing. (FH) Marion Kisling

Telefon: 0711 8923-2219

E-Mail: kisling@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren