DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Internationales.RECHT.Medien.Informationen (IRMI)

Internationales.RECHT.Medien.Informationen (IRMI)

Der Forschungsschwerpunkt Internationales.Recht.Medien.Informationen (IRMI) hat sich zur Aufgabe gemacht, die rechtlichen Rahmenbedingungen und Anpassungsnotwendigkeiten, die sich aus der digitalisierungsbedingten Verschmelzung verschiedener Mediengattungen (Medienkonvergenz) sowie der räumlichen und zeitlichen Entgrenzung von Informationen (Ubiquität und Zeitsouveränität) ergeben, zu erforschen und hierzu praktikable Lösungsansätze zu entwickeln.

Die bestehende Rechtslage orientiert sich weiterhin an den traditionellen Medienkategorien (Rundfunk, Presse, Telemedien), obwohl diese sich längst vielfach überschneiden. Angesichts ständig und überall verfügbarer Informationen im "Cyberspace" stellt sich zudem die Frage, wie weit die staatliche Souveränität reicht, bzw. wie das traditionelle, an der Territorialität anknüpfende Konzept der Souveränität auf Internet-Sachverhalte angewandt werden kann.

Die nationalen Grenzen sind auch ein zentrales Problem für den stark wachsenden Rechte- und Lizenzhandels. Medienunternehmen und Medienschaffende müssen sich wegen der territorialen Gebundenheit "geistiger Eigentumsrechte" mit einer Vielzahl unterschiedlichster Rechtsordnungen auseinandersetzen. Hinzu kommen die sich wandelnden Nutzungsmöglichkeiten und -gewohnheiten der Informationsgesellschaft, die herkömmliche Konzepte in Frage stellen.

Auf internationaler (Vereinte Nationen), supranationaler (Europäische Union) und nationaler Ebene sind Lösungen und Mechanismen vorgeschlagen worden, die allenfalls erste Ansätze bieten. Vor diesem Hintergrund besteht daher noch ein erheblicher Forschungsbedarf.

Was können wir für Sie tun?

  • Gutachterliche Tätigkeiten zu Fragen des internationalen und nationalen Medien-, IT- und Urheberrechts
  • Partner für gemeinsame Forschungsprojekte im Bereich des Medien- und Informationsrechts sowie interdisziplinärer Medienprojekte mit Berührungspunkten zu ethischen, kommunikationswissenschaftlichen sowie medien- und informationsrechtlichen Themen
  • Vortrags- und Schulungstätigkeiten in den aufgezeigten Bereichen

Success Story

  • Gemeinsames Buchprojekt zusammen mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum internationalen und europäischen Medienrecht
  • Kooperation mit dem Institut für digitale Ethik (IDE)

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren