Das Leitbild für Lehre wurde von 2017 bis 2019 unter Beteiligung aller Statusgruppen partizipativ entwickelt und am 05.07.2019 vom Senat verabschiedet:

 

Leitbild für Lehre

Die Hochschule der Medien stellt sich mit ihrem Leitbild für Lehre den Chancen und Herausforderungen
von Lehre in Zeiten der Digitalisierung. Unter dem Begriff Digitalisierung verstehen wir die massiven
gesellschaftlichen Veränderungen unseres Jahrhunderts, die durch die zunehmend leistungsfähigen
Computertechnologien, die rasante Vernetzung der Menschheit über das Internet und die
Globalisierung angetrieben werden. »Wir erleben zu Beginn des 21. Jahrhunderts etwas in der
Geschichte der Menschheit vollkommen Neues, das unsere Welt und alle Bereiche unseres Lebens
verändert.«1
Digitalisierung bedeutet nicht nur Anreicherung einer analogen Welt durch digitale Technologien,
sondern eine umfassende Transformation. Im digitalen Zeitalter stehen nahezu alle Informationen
online zur Verfügung und sind somit jederzeit und an jedem Ort nutzbar. Dies ermöglicht
selbstgesteuertes Lernen und erfordert ein hohes Maß an Informationskompetenz. Vor diesem
Hintergrund brauchen wir an der Hochschule der Medien eine Lehre im Dialog mit der Digitalisierung
in all Ihren Facetten: »Wir wissen nicht, was kommt – also brauchen wir eine Bildung, die darauf
vorbereitet.«2

 

Selbstverständnis HdM

Wir bereiten Studierende auf eine sich wandelnde Zukunft mit Medien vor, sodass sie bereit und fähig
sind diese mit zu gestalten. Wir fördern an der HdM Lernende mit unterschiedlichen Voraussetzungen,
unabhängig Ihrer Herkunft und Verweildauer an der HdM. Wir unterstützen Lernende bei der
Weiterentwicklung ihrer (Studier-)Fähigkeiten.


Selbstverständnis Lehrende

Auf Basis unserer in Theorie und Praxis erworbenen Fachkompetenz sehen wir uns in der Rolle der
Anleitung und Begleitung von Lernenden. Dabei setzen wir auf die kontinuierliche
Weiterqualifizierung unserer fachlichen Expertise sowie unserer methodisch-didaktischen, personalen
und sozialen Kompetenzen.


Selbstverständnis Studierende

Wir übernehmen eine Rolle als eigenverantwortliche und aktive Lernende. Durch das Studium an der
HdM streben wir eine kontinuierliche Kompetenzentwicklung auf fachlicher, methodischer, sozialer
und persönlicher Ebene an.


Gemeinsames Verständnis - Lehren & Lernen

Lernen an der HdM ist ein aktiver Prozess, bei dem Lehrende und Studierende Verantwortung für ein
erfolgreiches Studium teilen. Lernaktivitäten werden dabei planvoll und reflektiert durchgeführt. Wir
fördern verstärkt verschiedene Formen von Lerninteraktionen. Wir gestalten Prüfungen bewusst, um
Lernaktivitäten anzustoßen und angestrebte Lernziele möglichst umfassend zu ermöglichen
(Constructive Alignment).


Gemeinsames Verständnis - Kommunizieren & Feedback

Lehren und Lernen braucht Feedback in einer Vertrauenskultur, in der Fehler als Lernerfahrungen
wahrgenommen werden. In diesem Rahmen fördern wir Lern- und Entwicklungsprozesse auf allen
Ebenen in der Hochschule (Lehrveranstaltung, Studiengang, Hochschule).


1 Brynjolfsson, E., & McAfee, A. (2014). The Second Machine Age. Wie die nächste digitale Revolution
unser aller Leben verändern wird. Kulmbach: Börsenmedien.
2 Andreas Ludwig, CEO Umdasch Group