DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Veranstaltungsbeschreibung

226501a Einführung in die Public Relations

Zuletzt geändert:02.09.2019 / von Carlsburg
EDV-Nr:226501a
Studiengänge: Crossmedia-Redaktion/Public Relations (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsvorleistung im Modul Grundlagen PR in Semester 1
Häufigkeit: immer
Dozent: Prof. Dr. Swaran Sandhu
Sprache: Deutsch
Art: V
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 3
Workload: Der gesamte Workload für die Veranstaltung beträgt 3 ECTS = 90 Zeitstunden. Der Workload ist wie folgt aufgeschlüsselt:
  • 14 Präsenztermine à 1,5h = 21h
  • Vor- und Nachbereitung (14x à 2h) = 28h
  • Aufgaben Lerntagebuch/Moodle (12x à 2,5h) = 30h
  • Finalisierung Lerntage = ca. 10h
  • Inhaltliche Verbindung zu anderen Lehrveranstaltungen im Modul: Die Einführungsveranstaltung ist das Fundament für die darauf aufbauende Veranstaltung 226501b Theorien der Public Relations. Die Prüfungsvorleistung "Lerntagebuch" ist zwingend notwendig für den Abschluss des Moduls.
    Prüfungsform: LT
    Beschreibung: Die Veranstaltung bietet einen grundlegenden Überblick über Public Relations und Kommunikationsmanagement.
    Dabei lernen die Studierenden durch aktuelle Fallbeispiele die PR-Grundfunktionen und Anwendungsfelder der PR kennen. Studierende können verschiedene PR-Definitionen unterscheiden und PR von anderen Kommunikationsdisziplinen wie etwa Marketing, Werbung oder Journalismus unterscheiden.
    Sie lernen verschiedene Maßnahmen bzw. Instrumente der PR kennen und können die Anwendungsfelder wie etwa Interne Kommunikation, Corporate Social Responsibility oder Media Relations voneinander unterscheiden. Studierende können unterschiedliche Zielgrößen der PR wie etwa Image, Reputation, Vertrauen und Legitimität unterscheiden.
    Sie können die organisationale Verankerung von PR erläutern (eigene Abteilung, Unterabteilung, Stabsstelle, etc.) und die Unterschiede zum organisatorischen Aufbau von PRBeratungen benennen. Studierende erhalten einen Einblick in die PR-Branche und kennen die wichtigen Branchenverbände wie etwa DPRG, GPRA, BdP und den deutschen Kommunikationskodex. Studierende haben im Rahmen der Veranstaltung gelernt, kleinere PR-Aufgaben selbständig zu lösen (Pressemitteilung bewerten, Medienresonanz einschätzen).
    Literatur: Pflichtlektüre (zur Anschaffung empfohlen):
  • Röttger, U., Preusse, J., & Schmitt, J. (2014): Grundlagen der Public Relations. Eine kommunikationswissenschaftliche Einführung. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

  • vertiefend:
  • Bentele, G., Fröhlich, R., & Szyszka, P. (2008): Handbuch der Public Relations. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Puttenat, D. (2012): Praxishandbuch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der kleine PR-Coach. 2. Auflage. Wiesbaden: Springer: Gabler .


  • Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
    Internet: Regelmässige Lektüre der Branchenmagazine bzw. Onlineportale wie etwa
  • http://www.pr-magazin.de
  • http://www.pressesprecher.com
  • http://www.pr-journal.de
  • http://www.medienrot.de
  • Verstanden

    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren