Digital Design

Abschluss: Master of Arts
Regelstudienzeit: 3 Semester
Lehrsprache: Deutsch (teilweise auch Englisch)
Zulassung: zum Wintersemester 23/24
Studieninhalte: Vorlesungen und Module des Studiengangs

Think big!
Digital Designer erkennen die Möglichkeiten des digitalen Designs. Sie beherrschen Methoden und kennen Technologien, die sie verantwortungsvoll und zukunftsweisend einsetzen. Das fordert eine besondere „Visionsfähigkeit“, welche den Digital Designer befähigt, über den aktuellen Stand der Möglichkeiten hinaus zu denken, neue Konzepte und Anwendungen zu entwickeln, die bisher noch nicht möglich schienen.

Wir unterscheiden zwischen dem Digitalen im Ergebnis und dem Digitalen im Designprozess. Grundlage für die Entwicklung eines jeden Designs ist die Ausgangsfragestellung. Digitales Design kann das Design von digitalen Lösungen sein. Zum Beispiel anhand technischer Möglichkeiten die Benutzerfreundlichkeit einer App, eines Softwareprodukts allgemein, auch im Gaming-Bereich, zu verbessern und attraktiver zu machen, damit die Anwendung hinsichtlich Nutzererlebnis, Bedienung und Ästhetik Freude macht.

Als Ergebnis kann ein digitales oder analoges Produkt entstehen, je nachdem, was die bessere Lösung für die Fragestellung ist.

In beiden Fällen braucht es einen "digitalen Designer" als Visionär, Konstrukteur, Prozess- und Systemdenker, Gestalter, mit dessen Know-how eine digitale Anwendung entsteht, die eine digitale Lösung des Problems darstellt und in punkto Benutzerfreundlichkeit rundum begeisternd ist. Bei Digital Design steht das letztendlich digitale Produkt im Vordergrund.

Kompetenzzentrum Digital Design
Im Zentrum des Rollenbildes des Digitalen Designers steht die Erweiterung des Designbegriffs von klassischen Produkten durch Services und Produkt-Service-Systeme. Technologische, methodische, strategische, ethische und wissenschaftliche Kompetenzen runden das Portfolio ab. Auch werden Designer immer mehr zu Mittlern zwischen Stakeholder-Gruppen. Die dafür benötigten Kommunikations- und Moderationsskills will dieser Studiengang ebenfalls vermitteln.

PERSPEKTIVE

Mit Erlangen des Digital Design Master of Arts verfügen Sie über spezialisierte Methoden und Herangehensweisen, welche die Entwicklung von Produkt-, Service- oder Produkt-Service-Designs mit digitalen Mitteln ermöglichen. Sie sind in der Lage, das Fachgebiet des Digital Design wissenschaftlich zu durchdringen, wissenschaftliche Fragestellungen mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und dabei zu eigenen Erkenntnissen zu gelangen. Ferner erwerben Sie hinreichende Kenntnisse, um an der digitalen Weiterentwicklung mitzuwirken. Der Abschluss ermöglicht Ihnen, ein Promotionsvorhaben auf dem Gebiet der Designforschung anzugehen.

Sie sind in fast allen Branchen einsetzbar als Konzeptionist für digitale Produkte. Als digitaler Produktgestalter, Interactiondesigner oder Manager von komplexen digitalen Produktentwicklungen. Dies können digitale Dienstleistungen, digitale Guides, Produktkonfigurationstools, Gestaltung von digitalen Workflows, Plattformen etc. sein.

Wer KANN DIGITALES DESIGN STUDIEREN?

Sie sollten eine starke Affinität zu den Themen Gestaltung, Digitale Technologien und Management haben.
Der Studiengang versteht sich als konsekutives Angebot für Studierende aus den Bereichen Produkt-, Industrie- und Informationsdesign sowie Interaction und Experience Design. Der Studiengang steht aber auch Studierenden anderer relevanter Disziplinen, beispielsweise Software Engineering, offen.

ZULASSUNG

Wie läuft die Bewerbung ab?
Das Kompetenzprofil der Bewerber*Innen wird in einem Eignungsfeststellungsverfahren bewertet. Das bedeutet, Sie bewerben sich mit Ihren Zeugnissen und Ihrem Portfolio bis Anfang Mai 2023. Nach einer Vorauswahl werden eine begrenzte Zahl von Bewerber*Innen zu einem Eignungsgespräch eingeladen. Vor diesem Gespräch erhalten Sie eine Fragestellung von uns. In diesem Gespräch, Anfang Juni 2023, halten Sie eine 5-minütige Präsentation zur ausgegebenen Fragestellung. Nach dem Gespräch erfahren Sie von uns schriftlich, wie es für Sie weitergeht.

Wie läuft das Studium ab?
Nach erfolgreichem Eignungsfeststellungsverfahren werden wir zu Beginn Ihres Studiums mit Ihnen Ihren individuellen Study Plan besprechen. Gemeinsam erstellen wir mit Ihnen Ihren Studyplan, um eventuelle Kompetenzlücken zu schließen.

Wie werden Wahlmodule gewählt?
Mitte des ersten Semesters werden zwei Module in Abstimmung mit den Studierenden definiert, die dann im zweiten Semester stattfinden.

Wie können Sie sich bewerben?
Die Zulassung und der Studienbeginn des Masterstudiengangs Digital Design erfolgen jährlich zum Wintersemester.

Start zum Wintersemester 23/24. Bewerbungsschluss ist Anfang Mai 2023 geplant.
Sie können uns gerne per eMail erreichen: tabel@hdm-stuttgart.de

Kontakt

Leitung des Studiengangs

Prof. Bettina Tabel

Prodekanin
Raum188 (Technikbau)
Telefon0711 8923-2738
E-Mailtabel@hdm-stuttgart.de

Für allgemeine Fragen zum Studiengang

Brigitte Kehl

Projektmitarbeiterin
Raum188 (Technikbau)
Telefon0711 8923-2375
E-Mailkehl@hdm-stuttgart.de

In der Prüfungsverwaltung

Regina Bähring

Mitarbeiterin
Raum117 (Hörsaalbau)
Telefon0711 8923-2104
Telefax0711 8923-2109
E-Mailbaehring@hdm-stuttgart.de