DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

HdM verabschiedet 236 Absolventen

Zwei Auszeichnungen für Diplom-Bibliothekarin Sylvia Beiser

Am 20. Februar 2004 hat die Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) 236 Medienspezialisten in einer Feierstunde verabschiedet. Festreden hielten Professorin Agnes Jülkenbeck, scheidende Dekanin des Fachbereichs Information und Kommunikation, sowie Professorin Dr. Dr. h.c. mult. Jutta Limbach, Präsidentin des Goethe-Instituts, München.

Zur Detailansicht Prof. Dr. Uwe Schlegel, Orhan Tancgil, Dr. Hartmut Sandig (2.Reihe v.l.); Prof. Dr. Jutta Limbach, Sylvia Engel, Prof. Agnes Jülkenbeck, Sylvia Beiser

Prof. Dr. Uwe Schlegel, Orhan Tancgil, Dr. Hartmut Sandig (2.Reihe v.l.); Prof. Dr. Jutta Limbach, Sylvia Engel, Prof. Agnes Jülkenbeck, Sylvia Beiser

Zur Detailansicht Prof. Agnes Jülkenbeck

Prof. Agnes Jülkenbeck

Zur Detailansicht Prof. Dr. Jutta Limbach

Prof. Dr. Jutta Limbach

Zur Detailansicht Reto Kessler und Tim Jennerjahn (v.l.)

Reto Kessler und Tim Jennerjahn (v.l.)

Zur Detailansicht Die Gewinnerinnen des Hermann-Waßner-Preises und des Sonderpreises der Freunde und Förderer der Hochschule

Die Gewinnerinnen des Hermann-Waßner-Preises und des Sonderpreises der Freunde und Förderer der Hochschule

Dr. Hartmut Sandig, Prokurist der BASF Drucksysteme GmbH, ehrte Sylvia Beiser als erfolgreichste Absolventin mit dem Preis des Unternehmens und übergab den Preis für besonderes soziales Engagement des Fördervereins der Hochschule an Orhan Tancgil.

HdM-Rektor Professor Dr. Uwe Schlegel gratulierte den frisch gebackenen Medienexperten, darunter die ersten Absolventen der Informationswirtschaft und der Bibliotheks- und Medienmanagement-Studiengänge. Schlegel ermunterte die jungen Menschen, die Herausforderungen im Berufsleben mit Engagement und Freude anzugehen. Dafür seien sie durch ihr Studium an einer Fachhochschule gut vorbereitet. Hier werde Praxisnähe gelebt, so der Rektor. Deshalb ermunterte er die neuen Ehemaligen, Mitglied des Alumni-Netzwerkes oder des Fördervereins der Hochschule zu werden. So könnten sie ihr Wissen aus der Praxis wieder in die Hochschule tragen und den Kontakt zu ihrer früheren Ausbildungsstätte halten.

Anschließend wurden die erfolgreichsten Absolventen ausgezeichnet. Den Preis der BASF Drucksysteme GmbH nahm Sylvia Beiser vom Diplom-Studiengang Bibliotheks- und Medienmanagement entgegen. Sie schloss ihr Studium mit der besten Note ab (1,15) ab. In ihrer Diplomarbeit untersuchte sie Trends und Visionen im modernen Bibliotheksbau. Anhand aktueller Beispiele, wie der Seattle Public Library (USA), der Sendai Médiathèque (Japan) und der Phoenix Central Library (USA), ging sie den Fragen nach, wie real oder virtuell Bibliotheksgebäude sein müssen und wie sie sich im städtischen Kontext positionieren können. Für ihre Leistung erhielt Sylvia Beiser auch den Hermann-Waßner-Preis für herausragende Studien im Fachbereich Information und Kommunikation. Die Auszeichnung teilt sie sich mit Barbara Göhner vom Bachelor-Studiengang Bibliotheks- und Medienmanagement. Der Hermann-Waßner-Preis erinnert an den ersten Rektor der früheren Bibliothekshochschule.

Den Preis für besonderes soziales Engagement erhielt Orhan Tancgil, Absolvent des Studiengangs Mediapublishing und Verlagswirtschaft. Orhan Tancgil hat seit seinem zweiten Semester an der Hochschule im Unabhängigen Studierendenausschuss (UStA) mitgearbeitet. Er war Herausgeber, Redakteur und Gestalter der studentischen Hochschulzeitung "Zustände". Außerdem hat Tancgil ein Corporate Design für den UStA aufgebaut, regelmäßig die Begrüßung der Erstsemester an der Hochschule sowie zahlreiche Veranstaltungen, Schulungen und Exkursionen organisiert. Zwei Semester lang vertrat er die Interessen seiner Kommilitonen im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA). Orhan Tancgil arbeitet inzwischen beim Stuttgarter Ernst-Klett-Verlag als Medienentwicklungsbetreuer. Sylvia Engel, auch Absolventin des Studiengangs Mediapublishing und Verlagswirtschaft, nahm den gleichen Preis entgegen. Sie wurde bereits 2003 für ihr Engagement ausgezeichnet. Sie hatte im AStA mitgearbeitet und in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt der HdM einen Arbeitskreis für die Betreuung ausländischer Studierender aufgebaut.

Mit einem Sonderpreis der Freunde und Förderer der Hochschule wurden vier Studierende des Fachbereichs Information und Kommunikation geehrt. Sie erhielten die Auszeichnung für das Projekt "Prakti –
Praktikumsinformationssystem von Studenten für Studenten".

Tim Jennerjahn vom Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V. überreichte Reto Kessler den Preis des Landesverbandes für den besten Absolventen der Studiengänge Druck- und Medientechnologie oder Print-Media-Management. Kessler hat sein Studium der Druck- und Medientechnologie den mit der Note 1,41 abgeschlossen.

Bilder zu dieser Pressemitteilung finden Sie im HdM-Bildarchiv unter dem Monat der Veröffentlichung (02.2004). Die Verwendung des Bildmaterials ist bei Nennung der Quelle vergütungsfrei gestattet. Das Bildmaterial darf nur in Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Pressemitteilung verwendet werden.

VERÖFFENTLICHT AM

20. Februar 2004

KONTAKT

Kerstin Lauer

Hochschulkommunikation

Telefon: 0711 8923-2020

E-Mail: presse@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren