DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Auszeichnungen für herausragende Leistungen

Hochschule der Medien verabschiedet 245 Absolventen

245 frisch gebackene Medienspezialisten hat die HdM am 29. Juli 2005 in einer Feierstunde verabschiedet. 124 Frauen und 121 Männer nahmen ihre Zeugnisse und Abschlussurkunden entgegen. Zu ihnen zählen die ersten Bachelor of Arts des Studiengangs Informationsdesign und die ersten Master of Science des Aufbaustudiengangs Packaging Design and Marketing.

Dr. Hartmut Sandig, Lisa Grözinger, Dr. Christoph-E. Palmer, Kerstin Henning, Dr. Uwe Schlegel (v.l.n.r.)

Dr. Hartmut Sandig, Lisa Grözinger, Dr. Christoph-E. Palmer, Kerstin Henning, Dr. Uwe Schlegel (v.l.n.r.)

Matthias Heymann, Tim Jennerjahn, Tobias Hertle und Prof. Axel Ritz

Matthias Heymann, Tim Jennerjahn, Tobias Hertle und Prof. Axel Ritz

Prof. Dr. Christoph Häberle, Studiengangleiter Packaging Design and Marketing, mit Absolventin Ute Ellmers

Prof. Dr. Christoph Häberle, Studiengangleiter Packaging Design and Marketing, mit Absolventin Ute Ellmers

Die ersten Informationsdesigner: Martin Burkart, Jürgen Martin Schiel, Isabel Weissbrodt, Friederike Länge, Trixy Freude, Mildred Schill

Die ersten Informationsdesigner: Martin Burkart, Jürgen Martin Schiel, Isabel Weissbrodt, Friederike Länge, Trixy Freude, Mildred Schill

Außerdem wurden drei Auszeichnungen für hervorragende Studienleistungen und überdurchschnittliches Engagement vergeben. Die Preise haben die XSYS Print Solutions Deutschland GmbH (zuvor BASF Drucksysteme), der Förderverein der Hochschule und der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg gestiftet. Grußworte sprachen Professor Dr. Uwe Schlegel, Rektor der Hochschule der Medien, Dr. Christoph E. Palmer, MdL, und Dr. Hartmut Sandig vom Verein der Freunde und Förderer der HdM.

HdM-Rektor Professor Dr. Uwe Schlegel gratulierte den Absolventen und wünschte ihnen einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf. Er ermunterte sie, künftige Herausforderungen mit Zuversicht und Freude anzugehen. Dafür seien sie durch ihr Studium an der HdM gut vorbereitet. „Die Hochschule hat Ihnen eigenverantwortliche Leistungen abverlangt. Diese Erfahrung wird ihnen den Start in ein selbst bestimmtes Arbeitsleben erleichtern“, so der Rektor. Die Weichen dafür habe die Hochschule nach bestem Wissen und Gewissen gestellt, mit einer hohen Qualität der Lehre, einem offenem Geist und einer kreativen Atmosphäre.

Der Schritt in die Zukunft sei immer mit Unsicherheit, aber auch mit dem Reiz des Neuen verbunden, erklärte Festredner Dr. Christoph E. Palmer, MdL, den Absolventen, denen er „sehr gute Chancen“ auf dem Arbeitsmarkt einräumt. Dafür macht der ehemalige für Medien zuständige Staatsminister vor allem die „großartige Reputation“ der Hochschule verantwortlich, in der er einen „zentralen Stützpfeiler des Medienstandortes Baden-Württemberg“ sieht.

Den Preis der XSYS Print Solutions Deutschland GmbH nahm Lisa Grözinger vom Studiengang Medienwirtschaft entgegen. Sie schloss ihr Studium mit der besten Note ab (1,14) ab. In ihrer Diplomarbeit „Vom Dokumentarfilm zu hybriden Formaten“ untersuchte sie die Auflösung von Genregrenzen im Fernsehen. Das Unternehmen vergibt den Preis für den besten Absolventen im 50. Jahr. Überreicht wurde er von Dr. Hartmut Sandig, Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer der HdM und früher Prokurist der BASF Drucksysteme, für den die Hochschule „eine der bedeutendsten Ausbildungsstätten im Bereich der Medien“ ist. Die konstant hohe Qualität in der Lehre würdigte er mit einer Spende für den Förderfonds der Hochschule.

Die Auszeichnung für besonderes soziales Engagement vom Förderverein der Hochschule der Medien erhielt Kerstin Henning, ebenfalls Absolventin des Studiengangs Medienwirtschaft. Sie unterstützte den Unabhängigen Studierendenausschuss während ihres Studiums. Dort kümmerte sie sich um das Sportangebot, die Finanzen und den „Filmrausch“, die Filmvorführungen an der HdM. Außerdem unterstützte Henning neue Kommilitonen bei ihrem Start an der HdM. Zwei Jahre lang vertrat sie die Interessen ihrer Mitstudenten im erweiterten Fachbereichsrat.

Tobias Hertle ist der beste Absolvent des Studiengangs Druck- und Medientechnologie. Dafür bekam er den Preis des Verbandes Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.. Hertle hat sein Studium mit der Note 1,4 abgeschlossen und in seiner Diplomarbeit das prozesstechnische Verhalten von Druckplatten im Rollenoffsetdruck untersucht. Die Arbeit wurde in Zusammenarbeit mit der MAN Roland Druckmaschinen AG in Augsburg angefertigt.

Bilder zu dieser Pressemitteilung finden Sie im HdM-Bildarchiv unter dem Monat der Veröffentlichung (07.2005). Die Verwendung des Bildmaterials ist bei Nennung der Quelle vergütungsfrei gestattet. Das Bildmaterial darf nur in Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Pressemitteilung verwendet werden.

VERÖFFENTLICHT AM

30. Juli 2005

KONTAKT

Kerstin Lauer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon0711 685 8388

DATEIANHÄNGE

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren