DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Institut für Moderartion

Talente gesucht

Das Institut für Moderation (imo) an der Hochschule der Medien (HdM) geht im Oktober 2018 in das zehnte Jahr. Fast 150 junge Talente wurden inzwischen erfolgreich ausgebildet. Viele von ihnen konnten dank der gezielten Förderung im Qualifikationsprogramm Moderation vielversprechende Karrieren starten, am Mikrofon, vor der Kamera und auf der Bühne. Bis zum 10. Juli 2018 können sich interessierte Nachwuchstalente wieder um einen Platz im Programm bewerben.

Das Finale im Qualifikationsprogramm Moderation ist eine 90-minütige Fernsehsendung beim SWR in Stuttgart

Das Finale im Qualifikationsprogramm Moderation ist eine 90-minütige Fernsehsendung beim SWR in Stuttgart

Nachwuchsmoderatoren Delia und Daniel geben ihr TV-Debut bei der imo-Abschlusssendung 2017 (Fotos: imo/Tom Oettle)

Nachwuchsmoderatoren Delia und Daniel geben ihr TV-Debut bei der imo-Abschlusssendung 2017 (Fotos: imo/Tom Oettle)

Zwölf Monate lang werden die Teilnehmer im Qualifikationsprogramm Moderation intensiv geschult. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Stimmtraining, Rhetorik, kritische Interviewführung, Talk- und Spielshowmoderation, Reportertraining, Körpersprache, Bühnenpräsenz und Podiumsdiskussion. Während der berufsbegleitenden Weiterbildung erarbeiten sich die Talente in professioneller Umgebung und unter nahezu realen Bedingungen das notwendige Rüstzeug. Ergänzt wird die Weiterbildung durch regelmäßige Hintergrundgespräche mit prominenten Moderatoren. Zu den Highlights am Institut für Moderation zählen etwa die Besuche von Frank Elstner, Sandra Maischberger, Peter Klöppel und Tagesthemen-Sprecher Ingo Zamperoni.

Casting und Stipendien

Im Oktober startet der Jubiläumsjahrgang in das Programm. Ab sofort können sich interessierte Talente hierfür bewerben. Die Auswahl der 15 Teilnehmer findet über ein Casting am 24. und 25. Juli 2018 an der Hochschule der Medien (HdM) statt. Das Qualifikationsprogramm Moderation richtet sich an talentierte Nachwuchskräfte aus der Medienbranche mit journalistischer Erfahrung. Auch Mitarbeiter aus Pressestellen und Marketingabteilungen, die ihre Präsenz vor der Kamera oder auf einem Podium stärken wollen, sind herzlich willkommen. Besonders talentierte Bewerber haben auch in diesem Jahr wieder die Chance auf Stipendien der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) oder der Stiftung der Sparda-Bank Baden-Württemberg. Einzelheiten zu den Stipendien und zum Vergabeverfahren erfahren interessierte Bewerber beim Institut für Moderation.

Das Institut für Moderation (imo)

Das imo ist das einzige akademisch verankerte Weiterbildungsangebot im Ausbildungsbereich Moderation. Es ist an der Hochschule der Medien in Stuttgart angesiedelt. Projektpartner sind der Südwestrundfunk und die Akademie für gesprochenes Wort. Die Partner wollen mit dem Angebot einen Beitrag zur Qualitätsdebatte in elektronischen Medien leisten und Standards in der journalistischen Moderation etablieren. Zum Dozentenkreis gehören neben den Direktoren des Instituts, Prof. Stephan Ferdinand, Martin Müller und Prof. Dr. Wieland Backes, unter anderem auch Fritz Frey (Chefredakteur SWR), Prof. Cornelia Krawutschke (Hochschule für Schauspielkunst Berlin), Florian Weber (Moderator) und Simone Dorenburg (Sprechtrainerin). Das Institut für Moderation an der Hochschule der Medien wird gefördert von der Landesanstalt für Kommunikation (LfK), der Medien- und Filmgesellschaft (MFG) Baden-Württemberg und von der Stiftung der Sparda Bank Baden-Württemberg.

VERÖFFENTLICHT AM

05. April 2018

KONTAKT

Christiane Delong

Institut für Moderation

Telefon: 0711 8923-2269

E-Mail: delong@hdm-stuttgart.de





Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren