DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Branchentreff

Workflow Symposium an der Hochschule der Medien

Die Hochschule der Medien (HdM) und die CIP4 Organisation veranstalten am 15. November 2018 zum zehnten Mal ein Symposium rund um das Thema Workflow-Automatisierung, Print 4.0 und (X)JDF. Ab 9:30 Uhr stehen Vorträge und Live-Demonstrationen auf dem Programm. Die Teilnahme ist kostenlos und die Anmeldung sofort möglich: http://www.hdm-stuttgart.de/print40.

Das Symposium findet zum zehnten Mal statt (Foto: Laurin Ring)

Das Symposium findet zum zehnten Mal statt (Foto: Laurin Ring)

"Die Veranstaltung gibt tiefe Einblicke und praktische Hinweise für clevere Workflow-Lösungen - ein Thema, das in den letzten Jahren an Bedeutung stark zugenommen hat", so Prof. Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck und Sebastian Riegel von der Hochschule der Medien. Eingeladen zum "Workflow Symposium" sind Vertreter von Druck- und Medienhäusern, Hersteller, Studierende und alle Interessierte.

Jubiläums-Symposium

Zum Zehn-Jahr-Jubiläum des Symposiums begrüßen Prof. Dr. Edmund Ihler, Dekan der Fakultät Druck und Medien der HdM, und Henny van Esch, CEO der CIP4 Organisation, die Teilnehmer. Anschließend berichtet Rainer Prosi, CIP4 Chefentwickler, über Erfahrungen mit dem neuen XJDF. Danach beschreibt Reiner Bachthaler, Produkt Manager von der Heidelberger Druckmaschinen AG, die Möglichkeiten zur Analyse und Visualisierung großer Datenmengen und den damit verbundenen Nutzen zur Workflow-Optimierung. Fabian Ziegler, Produktmanager von der Tübinger GMG GmbH erläutert die Automatisierung im Themenbereich Color Management. David van Driesche, CTO bei FourPees und Excecutive Director der Gent Work Group, diskutiert über Sinn und Unsinn von Standardisierungen in der Druckproduktion.

Alex Sturzenegger, Geschäftsführer der Printplus AG, referiert über optimierte Lagerhaltung durch eine digitale Integration der Druckdienstleister mit den Lieferanten. Cloud-basierende Lösungen und Automatisierungen bei Workflow-Managementsystemen stellt Manfred Elchlepp, Consultant der Agfa NV vor. Die Experten von HP Deutschland, Jörg Hunsche (Market Development Manager) und Sabi Paska (Solution Consultant), zeigen zum Abschluss des Symposiums, inwiefern Automatisierung mehr Aufträge und Umsatz im Online-Business bedeuten.

Ausklang und Austausch

Im Workflow-Labor der Hochschule klingt das Symposium ab circa 17.15 Uhr aus. Dabei besteht auch die Möglichkeit, in kleiner Runde mit den Referenten zu diskutieren. Die Moderation der Veranstaltung übernehmen Stephen Lavey von Walter Digital GmbH sowie Thomas Hoffmann-Walbeck und Sebastian Riegel von der HdM.

Der Partner

CIP4, die internationale Kooperation zur Integration der Prozesse in Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, ist eine Organisation mit Sitz in der Schweiz. Ihr Ziel ist die Förderung der Entwicklung und Einführung der Prozessautomatisierung in der grafischen Industrie.

Wann?
Donnerstag, den 15. November 2018, 9:30 bis ca. 17:15 Uhr

Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart, Hörsaal 011-013.

 

VERÖFFENTLICHT AM

28. September 2018

KONTAKT

Prof. Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck

Druck- und Medientechnologie / Digital Publishing

Telefon: 0711 8923-2128

E-Mail: hoffmann@hdm-stuttgart.de

Sebastian Riegel

Print Media Technologies

Telefon: 0711 8923-2115

E-Mail: riegel@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren