DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

"International Week"

Games Day an der Hochschule der Medien

Am 28. und 29. November 2019 kommen Spiele-Fans an der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart auf ihre Kosten: An zwei Tagen steht dort von 9 bis 17 Uhr die Welt der Computerspiele im Mittelpunkt - mit technischen, gestalterischen und kulturellen Aspekten. Entwickler, Hersteller, Gäste von Verbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie Studierende sind herzlich willkommen.

Spiele-Fans kommen an zwei Tagen auf ihre Kosten

Spiele-Fans kommen an zwei Tagen auf ihre Kosten

Veranstalter ist das Institut für Games der HdM (Fotos: Institut für Games)

Veranstalter ist das Institut für Games der HdM (Fotos: Institut für Games)

Die Teilnahme am Games Day ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: www.hdm-stuttgart.de/gamesday/register

Neben Vertretern von Schwergewichten der Branche wie Ubisoft und Nintendo geben auch Referenten kleinerer Entwicklerstudios aus der Region Stuttgart Einblicke in ihre Arbeit, etwa Studio Fizbin, Studio Seufz, Black Forest Games oder LightShape. Annegret Montag vom Verband der deutschen Games-Branche stellt vor, wie in Videospielen mehr Diversität im Hinblick auf Geschlechter oder verschiedene Bevölkerungsgruppen erreicht werden kann. Aber auch neue Techniken und Einsatzmöglichkeiten für Virtuelle Realität in unterschiedlichen Anwendungen oder neue Ansätze im Bereich Game Design, wie etwa der Einsatz Künstlicher Intelligenz, sind Schwerpunktthemen der Veranstaltung.

Internationale Beiträge

Der Games Day ist Teil der "International Week" der Hochschule der Medien. Einzelne Vorträge werden in englischer Sprache gehalten. Auch Vertreter von Partnerhochschulen der HdM zählen zu den Referenten, unter anderem Tamara Makana Chock von der Syracuse University (USA), die darauf eingeht, wie VR-Geschichten bei Usern ankommen, oder Mikhail Fiadotau von der Universität Tallin (Estland), der vorstellt, wie im Game Design Ideen entwickelt werden können.

Motion-Capturing Workshops

Außerdem besteht die Möglichkeit, am 28. November in einem einstündigen Workshop das Motion-Capturing System der Firma Xsens kennen zu lernen. Das Institut für Games der HdM will das System für zukünftige Produktionen im Bereich Games und Computeranimation nutzen. Zur Teilnahme an dem Workshop, der mehrfach angeboten wird, ist eine gesonderte Onlineanmeldung erforderlich: https://www.hdm-stuttgart.de/gamesday/program/xsens.

Zum Institut

Der Games Day wird vom Institut für Games der HdM veranstaltet. Es wurde 2013 gegründet, um die unterschiedlichen Aktivitäten an der Hochschule zum Thema Computerspiele zu bündeln. Insgesamt 17 Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter aus den Studiengängen Audiovisuelle Medien, Medieninformatik und Mobile Medien bieten dort gemeinsam den Schwerpunkt Games an. In mehreren Forschungsprojekten werden Themen wie moderne Lernumgebungen, spielerische Wissensvermittlung in Museen oder die Anwendung von Computerspielen in der Therapie von Schlaganfallpatienten bearbeitet.

Wann?
28. und 29. November 2019, jeweils 9 bis 17 Uhr

Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart

 

VERÖFFENTLICHT AM

19. November 2019

KONTAKT

Prof. Dipl.-Ing. Uwe Schulz

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2243

E-Mail: schulz@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren