DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Videospiele

Gaming-Plattformen in Zeiten von Corona

Seit März 2020 greift das Social Distancing aufgrund der Corona-Pandemie in Deutschland. Das heißt für uns alle: Kontakte vermeiden und im besten Fall zu Hause bleiben, wenn möglich. Für die gesamt Zeit Beschäftigungen zu finden, fällt nicht jedem leicht. Sollten sportliche Betätigung, Backen oder Serien binge-watchen nicht genügen, versuchen auch einige Videospiele-Anbieter mit Rabattaktionen und kostenlosen Angeboten einen Anreiz zum Gamen zu schaffen.

Multiplayer-Spiele lassen uns auch während des Social Distancing mit unseren Freunden gemeinsam spielen.

Multiplayer-Spiele lassen uns auch während des Social Distancing mit unseren Freunden gemeinsam spielen.

Ganz gleich ob Gaming am PC oder an der Konsole - durch Videospiele können wir in eine andere Welt abtauchen und für einen Moment die Realität vergessen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie keine schlechte Eigenschaft. Zudem können auch einige Games im Multiplayer-Modus gespielt werden, sodass wir auch neben dem Social Distancing weiterhin mit unseren Freunden gemeinsam spielen können.

PC-Spiele für den Kampf gegen Corona

Auch wenn der PC nur noch auf dem dritten Platz der beliebtesten Gaming-Plattformen landet, so waren es 2018 immer noch über 13 Millionen PC-Gamer, wie der Verband der deutschen Games-Branche im Juli 2019 in einer Studie veröffentlichte. Für sie wollen die großen Plattformen wie Steam, Uplay oder Origin momentan zur Situation beitragen und das Ausharren in ihren Wohnungen erträglicher machen. So hat beispielswiese Ubisoft über seine Videospiel-Plattform Uplay einen Monat lang PC-Spiele verschenkt. Im Mai 2020 läuft dort derzeit die Aktion "Digital Dealz", bei der Spiele mit einem Rabatt mit bis zu 75 Prozent erworben werden können. Auch auf Steam sind kostenlose Games oder Demo-Versionen zu bekommen. Neben dem hat der Videospiele-Anbieter eine Rabattaktion in Kooperation mit dem schwedischen Coputerspielpublisher Paradox Interactive gestartet. Die dadurch gewonnen Einnahmen gehen zu 100 Prozent an Charity-Organisationen wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO), Ärzte ohne Grenzen oder Direct Relief. Zu guter Letzt hat auch Origin einen Aktionsmonat gestartet, bei dem einige Spiele bis zu 85 Prozent reduziert waren. Zwar bieten die Unternehmen auch außerhalb der Corona-Pandemie viele Spiele und Demos kostenlos oder vergünstigt an, aber gerade jetzt können sie so dazu beitragen, sich die Zeit zu Hause - bis zu einem gewissen Grad - angenehmer zu gestalten.

Angebote für Konsolen-Zocker

Auch Konsolen-Spieler bleiben bei den verschiedenen Aktionen während der Corona-Pandemie nicht auf der Strecke. Ganz gleich ob PlayStation, Xbox oder Switch, alle Hersteller wollen ihren Usern das zuhause-bleiben ein Stück weit erleichtern. So hat Sony zum Beispiel die "Play at Home"-Initiative gegründet und so selbst Verantwortung in der Krise übernommen und sich damit bei allen PlayStation-Spielern bedankt, die zuhause bleiben. Sony verschenkte im Aktionszeitraum zwei Spiele an alle PlayStation 4-Besitzer. Aber auch jetzt laufen noch unterschiedliche Aktionen bis Ende Mai 2020, in denen diverse Spiele-Highlights mit bis zu 80 Prozent Rabatt verkauft werden.

Nintendo hält für seine Switch-Unser ebenfalls ein Angebot bereit: Für alle Nutzer wurden zu Beginn der Corona-Pandemie die sieben Probetage für "Nintendo Switch Online" zurückgesetzt. Das bedeutet, auch alle Spieler, die die sieben-Tägige Testzeit bisher schon genutzt haben, können sie erneut einlösen. Das Online-Angebot ermöglicht allen Usern mit Spielern aus der ganzen Welt zu spielen sowie den Zugriff auf klassische Nintendo- oder Super Nintendo-Spiele wie "Super Mario World" oder "Zelda". Das Angebot, "Nintendo Switch Online" für sieben Tage kostenlos zu testen, bleibt dauerhaft erhalten.

Microsoft bietet Lerninhalte im Spiel

Nicht nur PlayStation- und Switch-User bekommen kostenlose Inhalte bereitgestellt, auch für die Xbox, gab und gibt es verschiedene Aktionsangebote. So wurde beispielsweise das Spiel "Pac-Man Championchip Edition 2" für PlayStation, Steam und Xbox-Kunden verschenkt. Aber Microsoft bietet ein weiteres Angebot an, das gerade für spielbegeisterte und noch schulpflichte Kinder und Jugendliche eine nette Abwechslung zum Homeschooling bietet. Für das beliebte Spiel "Minecraft" hat das Unternehmen den Marketplace um die Kategorie "Bildung" erweitert. Darüber können verschiedene Spielinhalte heruntergeladen werden, die dann im Spiel integriert sind. Xbox Chef Phil Spencer sagt dazu: "Mit den Bildungsinhalten, die unter anderem in Zusammenarbeit mit der NASA entstanden sind, können Kinder die internationale Raumstation erkunden, lernen wie man einen Roboter programmiert, berühmte Sehenswürdigkeiten in Washington D.C. besuchen oder in den Alltag eines Meeresbiologen eintauchen." Die Lerninhalte stehen bis zum 30. Juni 2020 zum Download bereit.

 

Quellen:
game - Verband der deutschen Games-Branche
GAME7
GameStar
Techbook
Xboxmedia
PlayStation.Blog

Carolin Hilleke

VERÖFFENTLICHT AM

21. Mai 2020

Lesen Sie auch

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren