Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.

Zum Hauptinhalt springen
Logo, Startseite der Hochschule der Medien
Veranstaltungsbeschreibung

221134a Übungen Film

Zuletzt geändert:21.06.2024 / Mullaewa
EDV-Nr:221134a
Studiengänge: Audiovisuelle Medien (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Übungen Film in Semester 3
Häufigkeit: immer
Dozent: Prof. Stefan Grandinetti Michael Kirschenlohr Julia Schlingmann Marcus Zaiser
Link zur Veranstaltung / zum E-Learning-Kurs: https://e-learning.hdm-stuttgart.de/moodle/
Sprache: Deutsch
Art: -
Umfang: 4 SWS
ECTS-Punkte: 4
Workload: Übungen Film - Hands On:

5 Unterrichtstermine: 18 Zeitstunden

Vor- / Nachbereitung Unterrichtstermine: 5 Zeitstunden

Vorbereitung Übung 1 (Drehbuch, Storyboard): 3 Zeitstunden

Dreh Übung 1: 6 Zeitstunden

Vor- / Nachbereitung Dreh Übung 1 (Technikleihe / -rückgabe, Protokolle): 1 Zeitstunde

Schnitt Übung 1: 8 Zeitstunden

Vorbereitung Übung 2 (Drehbuch, Storyboard, Floorplan): 6,5 Zeitstunden

Einzelgespräch Übung 2: 0,5 Zeitstunden

Dreh Übung 2 (4 Drehprojekte): 20 Zeitstunden

Vor- / Nachbereitung Dreh Übung 2 (Technikleihe / -rückgabe, Protokolle): 4 Zeitstunden

Schnitt Übung 2: 15 Zeitstunden



Übungen Film - Digital Cinematography Workflow:

3 Unterrichtstermine: 15 Zeitstunden

Vor- / Nachbereitung Unterrichtstermine: 3 Zeitstunden

Hausarbeit: 15 Zeitstunden

Gesamtworkload: 120 Zeitstunden

Inhaltliche Verbindung zu anderen Lehrveranstaltungen im Modul: Die LV steht inhaltlich in engem Zusammenhang mit der LV Filmtechnik (221020c)


Gilt zusammen mit anderen LV als Basiswissen für die Studioproduktion Film / VFX / TV. Je nach angestrebter Position innerhalb der Studioproduktion wird die Belegung folgender LV unterschiedlich erwünscht, z.B.:)

221160a Grundlagen Licht, 221161a Bildgestaltung, Montage und Continuity, Postproduction, Digi-Schnitt, Grundlagen der Fotografie
Prüfungsform:
Bemerkung zur Veranstaltung: Teilnehmerbeschränkung
Beschreibung: Die Veranstaltung findet mit Hilfe von Moodle statt. Suchen Sie den betreffenden Kurs auf https://e-learning.hdm-stuttgart.de/moodle/ mit Hilfe der Kursnummer und tragen Sie sich ein. Dort finden Sie alle weiteren Informationen.


Die Lehrveranstaltung "ÜFi" ist als konkrete Vorbereitung für die Dreharbeiten in den Studioproduktionen Film und VFX gedacht und ist in zwei Hauptteile gegliedert: 1. Zu Beginn ("ÜFi-Hands-On (HO)) werden die TeilnehmerInnen in Kameraführung und Inszenierung unterrichtet: Dazu werden 8 Mikrodreheinheiten gebildet, mit handwerklichen Aufgabenstellungen der Filmherstellung herangeführt. Jede(r) Studierende nimmt an 4 Mikrodrehs (jedes Team bestehend aus 8 Studierenden) in verschiedenen Positionen des Drehstabs teil, wovon pro TN mindestens einmal eine Führungsposition wie Regie oder Director of Photography übernommen wird. 2. Der zweite Teil der LV besteht aus einem dreitägigen Blockseminar in welchem in die Filmtechnik für die Dreharbeiten im folgenden Produktionssemester eingeführt wird (Kamera, Optiken, Kamera-Accessories, Stative, DIT-Cart, Monitoring, Messtechnik,..). Gemeinsam wird ein Kameratest gedreht und der gesamte Wokflow von der Aufnahme bis zur Projektion vorgestellt und durchgespielt.
Einzelne Stationen in Schlagwörtern:


Handwerkliche Kameraübungen

Aufbau und Vorbereitung der Kamera- und Tontechnik

Kadrage, Schwenkübungen, Blickachsen Entwicklung einer Übungsszene (ca. 8 Einstellungen) mit Drehbuch, Storyboard, Floorplan

Montage, Continuity, Auflösungsübungen, Inszenierungsübung mit Filmtechnik

Bildaufnahme und Ingest Digitale Kinematographie

Literatur: Johannes Webers: Handbuch der Film- & Videotechnik Franzis Verlag Poing, 8.Auflage, 2007


Werner van Appeldorn: Handbuch der Film- und Fernsehproduktion TR-Verlagsunion, München, 1997


Ulrich Schmidt:Professionelle Videotechnik Grundlagen, Filmtechnik, DI,..., Springer Verlag, 5.Auflage 2009 (auch als e-book verfügbar) (Kapitel 5., Filmtechnik)


Steven Katz: Die Richtige Einstellung. Handbuch zur Bildsprache des Films. Zweitausendeins

Steven Katz: Cinematic Motion. Die Richtige Einstellung (dt. Titel), Zweitausendeins

Alan A. Armer: Lehrbuch der Film- und Fernsehregie. Zweitausendeins

Achim Dunker: Eins zu Hundert, Möglichkeiten der Kameragestaltung. UVK Verlagsgesellschaft mbH


Verne u. Sylvia Carlson: Professional Cameraman's Handbook. Boston, London: Focal Press 4.ed 1994


British Kinematograph Sound and Television Society: Dictionary of Image Technology. Boston, London: Focal Press 2.ed 1988


Joseph v. Mascelli: The Five C's of Cinematography. Hollywood 1965, 1977


David W. Samuelson: "Hands On". Manual for Cinematographers. Boston, London: Focal Press 2.ed 1998, 2000


Friedrich P.H. Meier: Kompendium der Technik der Filmproduktion. Hamburg 2000, hrsg. im Selbstverlag als 2 CD-ROM


Andreas Feininger: Die neue Fotolehre. Düsseldorf/Wien 1965


Pierre Marie Granger: Die Optik in der Bildgestaltung. Würzburg: Vogel 1989


James Monaco: How to read a Film. The Art, Technology, Language, History and Theory of Film and Media. New York: Oxford University Press 1968, 1977. Deutsch: Film Verstehen. Hamburg: Rowohlt 1980



Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Internet: http://www.slashcam.de/


http://www.film-tv-video.de/