Veranstaltungsbeschreibung

113458a Spieltheorie und Multiagenten-Systeme

Zuletzt geändert:05.03.2022 / Becker-Asano
EDV-Nr:113458a
Studiengänge: Medieninformatik (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Spieltheorie und Multiagenten-Systeme in Semester 4 6 7
Häufigkeit: immer
Dozent: Prof. Dr. Christian Becker-Asano
Link zur Veranstaltung / zum E-Learning-Kurs: Bitte tragen Sie sich hier im ILIAS-System ein: https://learn.mi.hdm-stuttgart.de/ilias/goto.php?target=crs_26661_rcode
Sprache: Deutsch
Art: -
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 3
Prüfungsform:
Beschreibung: Den Studierenden werden die Grundlagen der Spieltheorie (Game Theory) vermittelt. Sie verstehen den Unterschied zwischen kooperativen und kompetitiven Spielen, sowie den Zusammenhang der Spieltheorie mit den Wirtschafts- sowie Sozialwissenschaften. Sie sind in der Lage, einfache Spiel-theoretische Modelle nachzuvollziehen. Ebenso werden den Studierenden Multiagentensysteme als eine Form der Realisierung verteilter, kognitiver Systeme erklärt. Verschiedene Agentenarchitekturen genauso wie Agenten-orientierte Programmiersprachen werden von den Studierenden beherrscht. Sie können in einer Simulation erste praktische Erfahrung mit einem rein reaktiven Agentensystem erlangen.
Internet: https://learn.mi.hdm-stuttgart.de/ilias/goto.php?target=crs_26661_rcodeehjbAL27vr&client_id=iliasclient1