DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Veranstaltungsbeschreibung

224431a Online-Strategie und Konzeption

Zuletzt geändert:27.11.2019 / von Carlsburg
EDV-Nr:224431a
Studiengänge: Werbung und Marktkommunikation (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Online-Kommunikation in Semester 4
Häufigkeit: immer
Dozent: Prof. Dr. Thomas Lehning
Sprache: Deutsch
Art: V
Umfang: 4 SWS
ECTS-Punkte: 5
Workload: Vorlesung:
15 Termine zu je 4 SWS = 45 Zeitstunden
Gruppenarbeit:
15 Termine zu je 4 SWS = 45 Zeitstunden
Klausurvorbereitung:
15 Termine zu je 4 SWS = 45 Zeitstunden
Gesamter Zeitaufwand (Workload) = 135 Zeitstunden
Inhaltliche Verbindung zu anderen Lehrveranstaltungen im Modul: Die Veranstaltung ist Teil des Moduls Online-Kommunikation und die Ergänzung zum Kurs Online-Marketing. Während sich Online-Marketing mit der externen Bewerbung von Websites und Angeboten beschäftigt, zielt das hier beschriebene Angebot auf die Konzeption von (werblichen) Internetseiten ab.
Prüfungsform:
Bemerkung zur Veranstaltung: Deutsch
Beschreibung: Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von Wissen rund um die Website-Konzeption, die im Zuge der Dynamisierung der Online-Medien immer komplexer wird und nachgerade eine eigene Disziplin darstellt. Folgende Inhalte sollten vermittelt und erarbeitet werden:


1. Grundlegender Aufbau von Websites
-Was für Arten von Internetseiten gibt es? -Wie unterscheiden sich diese? -Welche Elemente lassen sich beschreiben? -Welche Berührungsängste haben "Werber" mit dem Internet?


2. Website-Analyse
-Wie analysiert man Websites? -Auf welche Probleme sind zu achten? -Wie funktioniert ein Usability-Test? -Welche Do's und Dont's lassen sich herausarbeiten? -Anlegen einer Bewertungsmatrix.


3. Website-Strategie
-Was ist eine Online-Strategie? -Wie formulier man eine Strategie fürs Internet? -Wie ist die Marke ins Internet zu übertragen? -Was bedeutet das Performance-Paradigma für die Website-Strategie.


4. Der Konzeptionsprozess
-Wie sieht der klassische Konzeptionsprozess aus? -Welche Arten von Website-Konzeptions gibt es? -Wie müssen Wireframes angelegt werden? -Welche Software wird zur Online-Konzeption eingesetzt?


5. Detailkonzeption

-Wie lassen sich einzelne Features von Websites beschreiben? -Wie wird ein Pflichtenheft angelegt? -Wie lässt sich ein Pflichtenheft lesen? -Wie sieht die Schnittstelle zwischen Technik und Konzeption aus? -Welches Knowhow bedarf es, um Websites zu konzipieren.


6. Website-Umsetzung
-Wie werden Websites umgesetzt? -Auf welche Dinge ist bei der Umsetzung zu achten? -Wie sieht der Projektmanagementprozess aus? -Wie beauftragt man eine Online-Agentur? -Wie steuert und überwacht man eine Online-Agentur?




Die theoretischen Kenntnisse werden jeweils ergänzt durch praktische Übungen und Aufgaben, in denen die Problemfelder durchexerziert werden. D.h. die Studierenden sollten nach der Veranstaltung in der Lage sein, Strategie, Konzeption und Umsetzungssteuerung eines Internetprojekts zu verantworten.
Literatur: Branded Interactions, Spies Marco, 2012
Praxisorientiertes Online-Marketing, Kreutzner Ralf T., 2012

Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren