Logo der HdM
Veranstaltungsbeschreibung

253403a Multimediales Lernen/Serious Games

Zuletzt geändert:13.03.2017 / Kritzenberger
EDV-Nr:253403a
Studiengänge: Audiovisuelle Medien (Master, Studienstart ab WS15/16), Prüfungsleistung im Modul Multimediales Lernen/Serious Games in Semester 1 2
Häufigkeit: W17/18
Dozent: Prof. Dr. Huberta KritzenbergerDetails zur Dozentin
Sprache: Deutsch
Art: -
Umfang: 4 SWS
ECTS-Punkte: 5
Prüfungsform:
Beschreibung:
Wie werden wir in Zukunft lernen? Technologische Entwicklungen schaffen neue Möglichkeiten und auch neue gestalterische und didaktische Anforderungen für die Entwicklung digitaler Lernumgebungen. So steckt auch hinter jedem E-Learning-Programm auch eine Aussage, wie Lernprozesse gestaltet werden können und wie sie optimal ablaufen. Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen werden u.a. die folgenden Themenbereiche behandelt:

    Lernpsychologische und didaktische Grundlagen für das E-Learning: Hier hilft insbesondere das Didaktische Design. Es hat die Aufgabe, mittels Gestaltung von Medien Lernprozesse zu unterstützen. Insbesondere Kognitionspsychologie und Multimediadesign helfen Kriterien zu finden für die Auswahl, Kombinierbarkeit und den Einsatz von Medien.


    Mobiles Lernen (M-Learning): Es unterscheidet sich von E-Learning insbesondere durch verschiedene Kontext-Bedingungen, wie zeit- und ortsunabhängiges Lernen, Individualisierbarkeit und Personalisierbarkeit. Hinzu kommen vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten, sowie die Einbeziehung von Einbeziehungs- und Auswertungsmöglichkeiten von Umgebungsinformationen (beispielsweise über sensorische Daten).


    Digitale Lernspiele (als Teilbereich der Serious Games) / Gamification: Digitale Lernspiele / Gamification unterscheiden sich von traditionellen E-Learningumgebungen insbesondere dadurch, dass sie versuchen, Motivationsmethoden aus herkömmlichen Computerspielen zu nutzen, um Lernziele zu verfolgen. In der Lehrveranstaltung werden analytisch begründbare Hinweise für die Gestaltung solcher spielbasierten Lernumgebungen herangezogen.


Die Studierenden werden in dieser Veranstaltung das erworbene Theoriewissen auch in eigene Konzeptionen für Lernumgebungen bzw. nach Wahl ggf. auch für Digitale Lernspiel / Gamification anwenden können.
Literatur:

Ballstaedt, S. (1997): Wissensvermittlung. Die Gestaltung von Lernmaterial. Weinheim: Psychologische Verlags Union.

Kritzenberger, Huberta (2010): User Experience in Digital Game-Based Learning and Serious Games: Towards the Role of Media Design. In: Proceedings of the World Conference on Educational Multimedia, Hypermedia and Telecommunications (ED-MEDIA), Toronto, Canada, 2010. Chesapeake, VA, pp. 5012-5024.

Kritzenberger, H. (2005): Multimediale und interaktive Lernräume. München, Wien: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.

Kritzenberger, H. (2004): Media Architectures for Constructive Learning Environments. In: Grew, Philip; Valle, Giorgio (Eds.): T.E.L.'03 Proceedings: International Conference on Technology-enhanced Learning. Milano, Italy: Hugony Editore, pp. 345-354.

Kritzenberger, H. (2004): Architectures for Constructive Learning Environments: Challenges for Narrative Teaching Models. In: Cantone, Lorenzo; McLoughlin, Catherine (2004): Proceedings of ED-Media 2004. World Conference on Educational Multimedia, Hypermedia and Telecommunications. June 21-26 in Lugano, Switzerland. AACE: Association for the Advancement of Computing in Education, Norfolk, VA, pp. 88-95.

Kritzenberger, H.; Winkler, T.; Herczeg, M. (2002): Collaborative and Constructive Learning of Elementary School Children in Experiental Learning Spaces along the Virtuality Continuum. In: Tagungsband der Konferenz Mensch-und-Computer 2002. 2.-5. September 2002, Hamburg. Teubner, German Chapter of the ACM.

Kritzenberger, H.; Winkler, T.; Herczeg, M. (2002): Collaborative and Constructive Learning of Elementary School Children in Experiental Learning Spaces along the Virtuality Continuum. In: Tagungsband der Konferenz Mensch-und-Computer 2002. 2.-5. September 2002, Hamburg. Teubner, German Chapter of the ACM.

Mayer, R.E. (2001): Multimedia Learning. New York: Cambridge University Press.

Niegemann, H. M.; Hessel, S.; Hochscheid-Mauel, D.; Aslanski, K.; Deimann, M. & Kreuzberger, G. (2004): Kompendium E-Learning. Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag.

Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login