DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK)

Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK)

Im Fokus des wissenschaftlichen Forschungs- und Serviceinstituts „IfaK“ steht die Auseinandersetzung mit den Entwicklungen im Bereich der Kindermedien. Es unterstützt fachbezogen die Tätigkeit der Hochschule durch Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Kindermediensektor sowie durch die Vermittlung von Forschungsergebnissen in der Lehre und in Fortbildungen. Beschäftigungsgegenstand des Instituts sind für Kinder und Jugendliche produzierte und von ihnen genutzte Medien. Die Schwerpunkte liegen im Bereich der audiovisuellen, digitalen und interaktiven Medien. Dabei geht es auch um die historische Aufbereitung der Kindermedien.

Das IfaK versteht sich als hochschulübergreifende Einrichtung, die den organisatorischen Rahmen für die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Forschenden bietet und Studierende gezielt in Forschungsprojekte einbezieht. Ein Schwerpunkt dabei stellt die wissenschaftliche Aufbereitung der Sammlung „Kindermedienwelten“ dar. In diesem Zusammenhang werden Angebote für die Vermittlung der Forschungsergebnisse entwickelt.
Das IfaK steht für Kooperationsprojekte zur Verfügung, die sich sowohl grundlegend als auch spezifisch mit Fragen der Entwicklung und Nutzung von Kindermedien beschäftigen.

Das IfaK verfügt über eine Sammlung von über 4.000 historischen Objekten wie Kindergrammophone, Kinderschreibmaschinen, Kindercomputer, diverse Kindermedien usw. Die Sammlung reicht zurück bis zur Jahrhundertwende 19./20. Jh. und ist in Deutschland in dieser Form einzigartig. Die Sammlung wurde in Zusammenarbeit mit dem Bibliotheksservicezentrum Baden-Württemberg in Konstanz fast vollständig erschlossen und wird sukzessive für Ausstellungszwecke aufbereitet. Damit steht erstmals eine wissenschaftlich aufbereitete Sammlung für die historische Kindermedienforschung zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Institut für angewandte Kindermedienforschung finden Sie auf unserer Homepage:
www.ifak-kindermedien.de

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren