DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

MediaNight

Eine Bühne für Medienprojekte

Am 10. Juli 2014 heißt es „Vorhang auf!“ für die MediaNight des Sommersemesters 2014. Ab 18 Uhr verwandelt sich das Foyer der Hochschule der Medien (HdM) in eine Bühne für etwa 100 Projekte und Studienarbeiten, darunter kreative Printprodukte, innovative Apps oder aufwändige Filmproduktionen. Sie stammen aus fast allen Studiengängen der HdM.

Zur Detailansicht Am 10. Juli lädt die Hochschule der Medien zur MediaNight ein.

Am 10. Juli lädt die Hochschule der Medien zur MediaNight ein.

Zur Detailansicht Sind Sie der geborene PR-Profi? Finden Sie es im PR-Parcours heraus.

Sind Sie der geborene PR-Profi? Finden Sie es im PR-Parcours heraus.

Zur Detailansicht Beim Projekt "Kinect Control" werden Computerfunktionen über Sprache und Gestik gesteuert.

Beim Projekt "Kinect Control" werden Computerfunktionen über Sprache und Gestik gesteuert.

Zur Detailansicht Vier Arten von Freiheit werden bei der Tonproduktion "1 Song 4 Cover" vorgestellt.

Vier Arten von Freiheit werden bei der Tonproduktion "1 Song 4 Cover" vorgestellt.

Zur Detailansicht "Game of Stuttgart" ist eine animierte Kamerafahrt durch die Region.

"Game of Stuttgart" ist eine animierte Kamerafahrt durch die Region.

Zur Detailansicht Einblicke in den Kindergarten "Solitudestraße" gibt die Studioproduktion aus Medienwirtschaft.

Einblicke in den Kindergarten "Solitudestraße" gibt die Studioproduktion aus Medienwirtschaft.

Nicht nur für die HdM-Studenten ist die MediaNight das Highlight im Semester: Hier werden die Projekte der vergangenen Wochen und Monate von Studierenden, ihren Dozenten und Professoren der Öffentlichkeit präsentiert. Herzlich eingeladen sind Besucher aus den verschiedenen Medien-Branchen, Familie, Freunde und alle Medieninteressierten. Manche Projekte beeindrucken durch bloße Vorführung, andere animieren zum aktiven Miterleben.

Ausprobieren und zuschauen

Hierzu gehört unter anderem der PR-Parcours, ein gemeinsames Projekt der Studiengänge Werbung und Marktkommunikation und Crossmedia-Redaktion. Bei dem Rundgang kann sich der Besucher seinen Weg durch den PR-Dschungel bahnen und herausfinden, ob er der geborene Public Relations-Profi ist. Ausprobieren ist auch beim Projekt „Kinect Control" angesagt, bei dem Studenten der Wirtschaftsinformatik durch Gestik und Sprache Computerfunktionen steuern.

Die ganz persönliche Postkarte haben Studenten der Druck- und Medientechnologie im Gepäck. Die können Gäste auf der MediaNight beispielsweise mit dem eigenen Namen erstellen und ausdrucken lassen.

Musikalisch wird es bei der Studioproduktion „1 Song - 4 Cover". Eine Gruppe Medienwirtschaftsstudenten realisiert dabei Studioaufnahmen der Coverversionen des Songs „Freedom" von Anthony Hamilton und Elayna Boynton, der im Film „Django Unchained" zu hören ist.

Stuttgart mit anderen Augen sehen

„Game of Thrones" auf Schwäbisch? Dieses Ziel hatten drei Studenten der Studiengänge Mobile Medien und Medieninformatik. Zusammen realisierten sie  „Game of Stuttgart", eine Computer animierte Kamerafahrt durch die Region. Bekannte Sehenswürdigkeiten werden durch mechanische Animationen dargestellt. Um Sehenswürdigkeiten geht es auch in der App „SightGuide", die von Computer Science and Media-Studenten entwickelt und programmiert wurde. Während der Autofahrt bekommt der Nutzer über diese App Sehenswürdigkeiten in der Nähe angezeigt. So werden Autofahrten nie langweilig.

Von Doku bis Krimi

Einblicke in die Kindertagesstätte „Solitudestraße" im Stuttgarter Stadtteil Weilimdorf gewinnt der Zuschauer der Studioproduktion des Studiengangs Medienwirtschaft. Das vierköpfige Team zeigt, wie die Erzieher seit fünfzig Jahren mit Kindern und pädagogischen Werten umgehen.

Ein Spiel auf einer interaktiven Kletterwand

Eine neuartige Installation stellen Studenten der Audiovisuellen Medien, Medienwirtschaft und Computer Science and Media vor: "Psycho Path - The Story of Peter who almost went crazy" ist eine Games-Installation mit einer 24 Quadratmeter großen, interaktiven Kletterwand. In den Klettersteinen sind Sensoren, ein Microcontroller und LED-Lichter installiert, die bei Berührung die Farbe wechseln. So entsteht ein interaktives Spiel, bei dem der Verstand der Hauptfigur Peter gerettet werden soll.

Rabatt für Restaurantbewertung

Ein Restaurant bewerten, in dem man gerade gegessen hat und daraufhin Rabatt erhalten? Diese Idee hatten drei Mobile Medien-Studenten, die daraus eine App programmiert haben. Mithilfe ihrer Applikation ist es möglich, ein Restaurant zu bewerten und im Anschluss einen Nachlass auf die Rechnung zu bekommen. Möglich wird das durch einen QR-Code auf der Quittung. Durch das Scannen wird die App geöffnet und der Nutzer kann bewerten, wie schmackhaft das Gericht auf dem Teller war.

Buntes Rahmenprogramm

Neben Projekten, Produktionen und Studienarbeiten haben Besucher der MediaNight die Möglichkeit, die Auftritte des Improvisationstheaters der HdM „Kanonenfutter" zu genießen oder der HdM-Band zu zuhören. Das Hochschulradio „horads88,6" sendet live von der MediaNight. Zwischen 18 und 20 Uhr wird eine Studienberatung angeboten. Die App zur MediaNight bietet einen Überblick über die Angebote und Räume der Veranstaltung. Sie ist im Google Play-Store und im App-Store erhältlich. Informationen zum Programm stehen auch unter www.hdm-stuttgart.de/medianight.

VERÖFFENTLICHT AM

02. Juli 2014

KONTAKT

Kerstin Lauer
MediaNight-Komitee
Telefon0711 8923 - 2020
E-Maillauer@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren