Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart

Filme, Games, Talks und mehr

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) findet dieses Jahr vom 4. bis 9. Mai 2021 "online only" statt und bietet allen zuhause ein digitales Festivalfeeling. Die Hochschule der Medien (HdM) ist wieder dabei - auf der GameZone, in Talks und bei Präsentationen.

Das ITFS findet online statt

Das ITFS findet online statt

Auf der GameZone können Spiele der HdM getestet werden

Auf der GameZone können Spiele der HdM getestet werden

Mehrere Games stehen zur Auswahl

Mehrere Games stehen zur Auswahl

Bei der Schulpräsentation werden Animationsfilme von Studierenden gezeigt

Bei der Schulpräsentation werden Animationsfilme von Studierenden gezeigt

Auf der GameZone des ITFS stellt die HdM vom 3. bis 16. Mai 2021 erneut eine Auswahl an Spielen vor. Sie können auf der Website der GameZone heruntergeladen oder im Browser gespielt werden.

Besucherinnen und Besucher können insgesamt sechs Spiele testen, die in den letzten beiden Semestern an der HdM entstanden sind. In "Bolero" stellen sie sich in einem an die Arcade Shooter der 1970er Jahre angelehnten Game Welle für Welle ihren Gegnern. Dabei verlangt jeder Gegnertyp eine andere Herangehensweise. In "Curse of Elements" kämpfen sich Spielerinnen und Spieler durch eine prozedural generierte Kathedrale. Im Mittelpunkt stehen die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft. "Pixel Dungeon" ist ein Action Rouge-like-Game, bei dem zahlreiche Gefahren überwunden werden müssen, um den Weg aus einem dunklen Kerker zu finden. In dem Real Time Strategy-Game "Snowpremacy" können die Besucher versuchen, die Vorherrschaft über die Schneekarte zu erlangen. Das Serious Game "PictureIT" bietet Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden einen spielerischen Zugang zur IT-Sicherheit. Für Firmenmitarbeitende kann "PictureIT" als Sensibilisierungs- und als Weiterbildungsmaßnahme eingesetzt werden. In "The Purrge" geht es dagegen um ein amüsantes 3D Arcade Pinball.

Games und mehr

Mit der GameZone bietet das ITFS dem Thema Computerspiele seit 2013 eine eigene Plattform. Das Programm der diesjährigen GameZone findet digital und kostenlos auf OnlineFestival.ITFS.de statt: Hier werden spannende Talks und die "GameZone Talents" präsentiert, in der "GameZone Kids" stehen ausgewählte Spiele und Workshops für Kinder zur Verfügung und unter "Local Heroes - Kokolores & Friends" stellen sich innovative Game-Studios aus Baden-Württemberg vor. Außerdem wird das Panel "Edutain Me 7.0" zum Lernen mit Games und digitalen Medien im kostenlosen ITFS-Live-Stream gezeigt. Dort stellt Prof. Dr. Sabiha Ghellal Forschungsergebnisse rund um den Einsatz von Games im Unterricht vor. Mit dem Online+-Zugang lernen Besucherinnen und Besucher Arbeiten von Studierenden aus dem Studiengang Audiovisuelle Medien der Hochschule der Medien kennen. Prof. Jan Adamczyk steht Rede und Antwort.

HdM@ITFS 2021

GameZone Talks Panel "Creating*Diversity" Moderation: Prof. Dr. Sabiha Ghellal
Mi., 05.05., 11 - 12:30 Uhr, OnlineFestival.ITFS.de

2019 hat der Verband der deutschen Games-Branche (game) mit der Initiative „Hier spielt Vielfalt #TEAMDIVERSITY" eine gemeinsame Erklärung der Deutschen Games Branche für mehr Diversität in der Branche ins Leben gerufen. In dem Panel wird das Thema und die daraus resultierende Vielfalt gemeinsam diskutiert, unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, Sprache oder sexueller Orientierung.

GameZone Edu "Edutain Me 7.0 - Games als Unterrichtsmaterial im digitalen Klassenzimmer"
Do., 06.05., 14:00-16:00 Uhr, OnlineFestival.ITFS.de

Die Podiumsdiskussion „Edutain Me" beschäftigt sich neben der zunehmenden Wichtigkeit von Digitalisierung mit den Potenzialen digitaler Spiele im Bereich der schulischen und außerschulischen Ausbildung. Zum Einstieg präsentiert Prof. Dr. Sabiha Ghellal „Forschungsergebnisse aus dem Klassenzimmer" und erläutert die Ergebnisse ihrer Evaluation aus vorherigen Projekten rund um den Einsatz von Games im Unterricht. Danach werden "digitale Wege ins Museum" am Beispiel von „Natureworld" vorgestellt. „Natureworld" ist eine Spiele-App des Naturkundemuseums Stuttgart und in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg entstanden.

School presentation Hochschule der Medien, Prof. Jan Adamczyk
Sa., 08.05., 12:00-13:30 Uhr, Online+

Vorgestellt werden eine Auswahl studentischer Produktionen aus dem Studiengang Audiovisuelle Medien. Auch Fragen rund ums Studium und zur Hochschule werden beantwortet.

 

VERÖFFENTLICHT AM

27. April 2021

KONTAKT

Prof. Dr. Sabiha Ghellal

Mobile Medien

Telefon: 0711 8923-2721

E-Mail: Ghellal@hdm-stuttgart.de

Prof. Jan Adamczyk

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2607

E-Mail: adamczyk@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.