Veranstaltung

Deutscher Fotobuchpreis verlässt die HdM

Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) ist ab 2023 nicht mehr für die Ausrichtung des Deutschen Fotobuchpreises zuständig. Nach insgesamt fünf Jahren und zahlreichen gekürten Preisträgerinnen und Preisträgern übergibt die HdM die Schirmherrschaft des Preises an das Team vom INTERNATIONALEN FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER in Regensburg und Essen.

Zur Detailansicht Martin Rosner, Festivalleiter und Andy Scholz, Künstlerischer Leiter INTERNATIONALES FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER mit Prof. Cornelia Vonhof und Sebastian Paul von der HdM auf der Frankfurter Buchmesse (von li.), Foto: IFFB

Martin Rosner, Festivalleiter und Andy Scholz, Künstlerischer Leiter INTERNATIONALES FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER mit Prof. Cornelia Vonhof und Sebastian Paul von der HdM auf der Frankfurter Buchmesse (von li.), Foto: IFFB

Seit mehr als zwei Jahrzehnten werden im Namen des Deutschen Fotobuchpreises die besten im deutschsprachigen Raum verlegten Fotobücher ausgezeichnet. Nachdem der Wettbewerb jahrelang vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtet wurde, war seit 2017 die HdM für die Organisation und Vergabe des Preises verantwortlich. Insgesamt fünf Verleihungen wurden in dieser Zeit unter HdM-Leitung geplant und durchgeführt.

Mitte Oktober 2022 hat HdM-Professorin Cornelia Vonhof, als Teil des Orga-Teams des Fotobuchpreises, auf der Frankfurter Buchmesse die Organisation und Ausrichtung des renommierten Deutschen Fotobuchpreises an das Team vom INTERNATIONALEN FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER übergeben. "Wir sind sehr stolz, den Fotobuchpreis nach Regensburg holen zu können", freut sich Festivalleiter Martin Rosner.

Preisgekrönt werden besondere Leistungen von Autorinnen und Autoren, Fotografinnen und Fotografen, Gestalterinnen und Gestaltern sowie Herausgeberinnen und Herausgebern mit dem Fokus auf fotografische Bilder. Neben Verlagen steht der Wettbewerb auch Studierenden, Unternehmen, Agenturen, Hochschulen und Fotodesignerinnen und -designern offen. Die Gewinnertitel zeichnen sich durch eine hohe fotografische Qualität, einen herausragenden ästhetischen Gesamteindruck und eine hochwertige Buchproduktion aus. Ermittelt werden die Preisträgerinnen und Preisträger der verschiedenen Kategorien von einer unabhängigen Jury.

In den letzten Jahren hat der deutsche Fotobuchpreis zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die Menge der Fotobucheinsendungen ist stetig gestiegen und auch die Anzahl der Preiskategorien wurde im Laufe der Zeit auf mittlerweile acht Unterthemen erweitert. Die nächste planmäßige Preisverleihung findet im Rahmen des Internationalen Festivals Fotografischer Bilder am 25. November 2023 in Regensburg statt.

 

Florian Bauer

VERÖFFENTLICHT AM

31. Oktober 2022

KONTAKT

Prof. Cornelia Vonhof

Professorin

Informationswissenschaften

Telefon: 0711 8923-3165

E-Mail: vonhof@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Dipl.-Ing. Volker Jansen

Studiendekan

Print Media Technologies

Telefon: 0711 8923-2150

E-Mail: jansen@hdm-stuttgart.de

Sebastian  Paul

Techn. Angestellter

Print Media Technologies

E-Mail:

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.