Filmschau Baden-Württemberg

Film ab für HdM Produktionen

Die Filmschau Baden-Württemberg geht in die nächste Runde. Ab dem 7. Dezember 2022 kommen an fünf Tagen Filmschaffende, Medienpersönlichkeiten und Interessierte bei Workshops, Netzwerk-Treffen und Filmvorstellungen zusammen. Rund 130 Filme aus dem Südwesten Deutschlands werden in den Stuttgarter Innenstadtkinos gezeigt. Wie jedes Jahr sind auch Studierendenprojekte der Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM) dabei.

Im Kurzfilm "Blue" kämpft Salie auf hoher See ums Überleben. (Foto: Projektteam)

Im Kurzfilm "Blue" kämpft Salie auf hoher See ums Überleben. (Foto: Projektteam)

Der "Brandcall: Alexander-Franke" begleitet den Unternehmer in seinem Alltag. (Foto: Projektteam)

Der "Brandcall: Alexander-Franke" begleitet den Unternehmer in seinem Alltag. (Foto: Projektteam)

Den Anfang macht am Eröffnungsabend um 20 Uhr im Gloria 2 „BALCONIES" von Anja Gurres, der im Oktober seine Premiere auf dem Filmfest Hamburg feierte. Auch prämierte Filme wie beispielsweise der Kurzfilm „Störenfrieda" von Alina Yklymova oder der Dokumentarfilm „Tschüss, War Schön" von Simon Schares sind Teil des Programms.

HdM Produktionen auf der Kinoleinwand

Von der HdM sind in diesem Jahr drei Produktionen zu sehen. Der Kurzfilm „Zugzwang", eine Visual Effects Studioproduktion, erzählt die Geschichte der DDR-Schachmeisterin Maria, die als Stasigefangene zu einem Spiel herausgefordert wird. In „Blue" kämpft die abenteuerlustige Salie auf hoher See ums Überleben und beginnt sich zu verändern. Der „Brandcall: Alexander Franke" zeigt den Stuttgarter Geschäftsmann und HdM-Absolventen in seinem Arbeits- und Alltagsleben zwischen Radiosendung und Gin-Herstellung.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Teil des diesjährigen Rahmenprogramms sind unter anderem drei Podiumsdiskussionen, in denen es um die Zukunft von Filmfestivals und Medienproduktionen geht. Das Filmforum setUP media richtet sich mit Podium, Masterclass und Workshops an Schaffende der Film- und Kreativbranche. Dazu sind sowohl Studierende und Anfänger als auch Fortgeschrittene und erfahrene Profis eingeladen. Auch das Storytelling Camp des Instituts für Angewandte Narrationsforschung (IANA) der HdM findet erneut statt: Am 9. Dezember 2022 von 9 bis 16 Uhr dreht sich im Stuttgarter Cinema Kino alles um Konzepte und Anwendungsmöglichkeiten des Storytellings.

Filmpreise in sechs Kategorien

Die Verleihung des Baden-Württembergischen Filmpreises bildet den krönenden Abschluss der Filmschau. Die Preisvergabe findet am Sonntag, den 11. Dezember 2022, in der Dürnitz Kulturlounge im Alten Schloss in Stuttgart statt. Ein Preisträger steht bereits fest: Den Baden-Württembergischen Ehrenfilmpreis erhält in diesem Jahr Dieter Krauß, ehemals Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung der MFG-Filmförderung Baden-Württemberg sowie Kaufmännischer Geschäftsführer der Film- und Medienfestival gGmbH (FMF).

Die weiteren Gewinner werden am Abend des 11. Dezembers in den Kategorien Spiel-, Kurz-, Dokumentar-, Werbe- und Animationsfilm sowie im Wettbewerb um den Jugendfilmpreis gekürt.

Wann?                                                                                                                                                                                                                                                          Mittwoch, 7. Dezember, bis Sonntag, 11. Dezember 2022

Wo?                                                                                                                                                                                                                                           Innenstadtkinos Stuttgart

Vorstellungszeiten der HdM-Produktionen:

  • Brandcall: Alexander Franke (Sommersemester 2022):
    05. Dezember 2022 um 15 Uhr (EM 2)
  • Blue (Sommersemester 2021):
    08. Dezember 2022 um 15 Uhr (EM 2)
  • Zugzwang (Sommersemester 2021):
    10. Dezember 2022 um 15 Uhr (EM2)

 

Isabell Gritzka

VERÖFFENTLICHT AM

01. Dezember 2022

KONTAKT

Prof. Jörn Precht

Professor

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2247

E-Mail: precht@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.