DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Filmschau Baden-Württemberg

"Storytelling-Camp Stuttgart"

Das Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA) der Hochschule der Medien (HdM) veranstaltet am 1. Dezember 2017 zum zweiten Mal das „Storytelling-Camp Stuttgart". Die Veranstaltung findet im Rahmen der Filmschau Baden-Württemberg im Metropol-Kino Stuttgart statt. Beginn ist um 9 Uhr. Im Mittelpunkt stehen die Themenbereiche Unternehmesfilm und Fiction. Das Camp richtet sich an Medienprofis, an Neu- oder Quereinsteiger.

Gäste sind herzlich willkommen. Um Anmeldung per E-Mail an hdm@filmbuerobw.de oder per Fax 0711 - 221069 wird gebeten. Der Eintritt kostet 9 Euro (ermäßigt 8 Euro).

Block 1: Unternehmensfilm

Die erste Hälfte der Veranstaltung widmet sich dem Unternehmensfilm: Regisseur und Storytelling-Experte Uwe Walter spricht über "Fünf Wege zu gutem Storytelling in Company Videos." Peter Schels, mehrfach ausgezeichneter Produzent von Imagefilmen geht auf "Content Videos: Unternehmensfilme als Teil der Customer Journey." ein. Alexander Dieckmann, Bewegtbild-Redakteur bei der Techniker Krankenkasse, schließt den Block mit seinem Vortrag "Storytelling in der visuellen Unternehmenskommunikation der Techniker Krankenkasse" ab.

Block 2: Fiction

Ab 13.15 Uhr demonstriert die Romanautorin Prof. Sibylle Knauss unter dem Titel "Vergangenes vergegenwärtigen - Was sonst bedeutet Narration?" Möglichkeiten charakterzentrierten Erzählens am Beispiel ihrer aktuellen Arbeit an einem Roman über eine Frauenfigur der Antike. Ulrich Herrmann, Redaktionsleiter "Tatort", erzählt in seinem Vortrag "Mörderischer Stoff" von der neuen Format-Konzeption der berühmten TV-Krimi-Reihe sowie von seiner eigenen Adaption des Romans "Nachtzug nach Lissabon".

Wann?
Freitag, 1. Dezember 2017, 9.00 Uhr - 16.00 Uhr

Wo?
Metropol-Kino, Bolzstraße 10, 70173 Stuttgart, Kinosaal 2

 

VERÖFFENTLICHT AM

24. November 2017

KONTAKT

Prof. Dr. Michael Müller

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2295

E-Mail: muellermi@hdm-stuttgart.de

Prof. Jörn Precht

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2247

E-Mail: precht@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Hochschulkommunikation

am 29.11.2017 um 11:54 Uhr

Achtung: Statt Ulrich Hermann sprechen in "Block 2: Fiction" Léonie-Claire Breinersdorfer, Drehbuchautorin und Geschäftsführerin der Delphi Medien GmbH, über das "Schreiben für den Tatort" und Prof. Dr. Eva Stadler von der Hochschule der Medien über "Real or Fake - wieviel Realität steckt in fiktionalen Produktionen?"

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren