DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

"Deutscher Hochschulbaupreis 2018"

Weitere Anerkennung für Gebäude der Hochschule der Medien

Das jüngste Gebäude der Hochschule der Medien (HdM) hat eine weitere Auszeichnung eingeheimst: Beim "Deutschen Hochschulpreis", der am 3. April 2018 in Berlin verliehen wurde, gab es eine Anerkennung in Höhe von 5.000 Euro für den "Würfel" der HdM in der Nobelstraße 10a. Eine weitere Anerkennung erhielt die Universität Lübeck für den Neubau eines Forschungszentrums, der mit 15.000 Euro dotierte Hauptpreis ging an die Zeppelin Universität in Friedrichshafen.

Der Lehrbetrieb läuft seit März 2016

Der Lehrbetrieb läuft seit März 2016

Die Räume haben große Fenster

Die Räume haben große Fenster

Auf einer Fläche von 1850 Quadratmetern sind unter anderem neun Seminarräume untergebracht

Auf einer Fläche von 1850 Quadratmetern sind unter anderem neun Seminarräume untergebracht

In den Stockwerken gibt es Sitzmöglichkeiten

In den Stockwerken gibt es Sitzmöglichkeiten

Das viergeschossige Seminargebäude der Hochschule der Medien hat das Stuttgarter Büro Simon Freie Architekten BDA entworfen. Die Gesamtbaukosten in Höhe von sieben Millionen Euro finanzierte die HdM. Der Lehrbetrieb im "Würfel" läuft seit März 2016. Auf einer Fläche von 1850 Quadratmetern in vier Stockwerken sind neun Seminarräume, zwei Büros und ein Fotostudio sowie der Newsroom des Studiengangs Crossmedia Redaktion / Public Relations untergebracht.

Dritte Auszeichnung

Für das HdM-Gebäude ist es bereits die dritte Auszeichnung: Im September 2017 gab es eine Anerkennung beim "Architekturpreis Beton" für die besten Betonbauten in Deutschland. Im gleichen Monat folgte auch der "Kleine Hugo" - die "Hugo-Häring-Auszeichnung 2017" - vom Bund Deutscher Architekten. Er geht an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk und gilt als bedeutendster Architekturpreis in Baden-Württemberg. HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos freut sich über den Preisregen für das HdM-Gebäude: "Die dritte Auszeichnung in acht Monaten ist eine wunderbare Bestätigung unseres Engagements, Studierenden und Dozenten eine optimale Lehr- und Lernumgebung zu bieten. Der 'Würfel' ist ein Hingucker auf dem Hochschulcampus und wird hervorragend angenommen." Die lichten Räumlichkeiten passten wunderbar zum projektorientierten Organisationskonzept der HdM.

"Coole Kistenartigkeit"

Das Gebäude besteche durch die "räumliche, strukturelle und ästhetische Klarheit" und "raffiniert-einfache Details". Die technisch notwendigen Installationen seien zumeist bündig in die Raumoberflächen integriert. In Kombination mit den hellen Oberflächen entstehe eine vergleichsweise großzügige Raumwirkung, begründet die Jury die Anerkennung für das HdM-Gebäude. "Die 'coole' Kistenartigkeit des Baus, die sich in ihren durch Solitäre dominierten Kontext sanft einfügt, wird durch die elementierte Fassade noch unterstrichen", so die Jury weiter. Sie lobte die hohe Flexibilität und Transparenz des Baus.

Preis für beispielhafte Gebäude

Der "Deutsche Hochschulbaupreis" wurde von der Deutschen Universitätsstiftung unter der Schirmherrschaft des Bundesbauministeriums bereits zum vierten Mal ausgelobt. Mit dem Preis werden die Bauherren und die Entwurfsverfasser ausgezeichnet. Gewürdigt werden beispielhafte Hochschulgebäude oder -ensembles, die eine besondere baukulturelle Qualität aufweisen, von einem vorbildlichen Umgang mit historischer Bausubstanz zeugen, in herausragender Weise ästhetische und funktionale Gesichtspunkte vereinen und als Hochschulgebäude für Studierende und Hochschullehrer attraktiv sind. Das Bundesbauministerium hat den Preis finanziell unterstützt, die Durchführung des Wettbewerbs lag beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). Zur Einreichung berechtigt sind alle staatlichen und staatlich anerkannten privaten Hochschulen in Deutschland in Kooperation mit den hauptverantwortlich für den Entwurf zeichnenden Architekten.

VERÖFFENTLICHT AM

04. April 2018

KONTAKT

Kerstin Lauer
Pressesprecherin
Telefon0711 8923 2020
E-Mailpresse@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren