Internationales Trickfilmfestival Stuttgart

Games und Filme hautnah erleben

Vom 3. bis zum 8. Mai 2022 findet das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) in hybrider Form statt. Die Hochschule der Medien (HdM) ist mit von der Partie - in der GameZone, einer virtuellen Ausstellung, einem Vortrag über Game Development an Schulen und bei einer "School Presentation".

Nachdem das ITFS im letzten Jahr komplett online stattfand, ist dieses Mal ein hybrides Konzept geplant, das Kinovorführungen und Game-Ausstellungen mit digitalen Anwendungen und Erlebnissen im virtuellen Raum verbindet. Zwischen dem 3. und dem 8. Mai finden auf dem Schlossplatz ein OpenAir Kino, einige Wettbewerbe und Rahmenprogramm statt. Die HdM stellt in der GameZone wieder eine Auswahl an Spielen vor.

Digitale Ausstellung plus live Action

In der GameZone kann von Indie Games über VR-Installationen bis zu Game Jams alles erlebt werden. Sie findet im ITFS VR-Hub vor Ort im Jugendhaus Mitte statt. Mit VR-Brillen können die Besucher und Besucherinnen die ausgestellten Games selbst spielen oder als Avatar die virtuellen Festivallocations in 3D und mit immersivem Sound erkunden.

Bei "Silvatya" schlüpfen die Spieler und Spielerinnen in die Rolle der Geschwister Soraya und Tarek (Foto: Screenshot)
Bei "Silvatya" schlüpfen die Spieler und Spielerinnen in die Rolle der Geschwister Soraya und Tarek (Foto: Screenshot)
Gleich fünf Spiele von HdM-Studierenden haben es 2022 in die GameZone geschafft. Bei "Silvatya" schlüpfen die Spieler und Spielerinnen in die Rolle der Geschwister Soraya und Tarek, die im Chaos eines Krieges ihren Weg zurück zueinander finden müssen. In eine andere Welt kann auch im Spiel "Inferius" abgetaucht werden: In drückender Atmosphäre begibt man sich in diesem First-Person Horrorgame auf die Suche nach einer verschollenen Großmutter, von der seit ihrer Entführung durch die Regierung 1940 jede Spur fehlt.

Klassiker und Prototypen

In "Bounce Ball" wird virtuell Tischtennis gespielt (Foto: Screenshot)
In "Bounce Ball" wird virtuell Tischtennis gespielt (Foto: Screenshot)
Fans der Videospiel-Klassiker können bei "Bounce Ball" virtuelles Tischtennis wie noch nie zuvor erleben. Eine Vielzahl von zufällig generierten Arenen, aufregenden neuen Items und endlos anpassbaren Spielregeln erwartet sie. "Misty Nights" ist ein 2D-Spiel, in dem Gegner mit verschiedenen, kombinierbaren Zaubern besiegt werden müssen. Und auch ein internationales Projekt wird vorgestellt: die "LISAA Workshop Games", die in Kooperation mit der Kunsthochschule LISAA (L'Institut Supérieur des Arts Appliqués, Straßburg / Frankreich) enstanden. In dem Projekt verwandelten 21 Studierende beider Einrichtungen 3D-Rhino-Architekturdateien in voll funktionsfähige Spieleprototypen. Die fünf dabei entwickelten Spiele sind auch in der GameZone zu finden.

Aber auch rein online kann in die Spiele der GameZone eingetaucht werden. Unter www.OnlineFestival.ITFS.de erwartet die Besucher und Besucherinnen eine digitale Ausstellung der HdM-Spiele. Zusätzlich gibt es einen von der HdM eigens angelegten Hub, in dem die HdM-Games präsentiert werden.

GameZone Vortragsreihe "EdutainMe 8.0"

Am 5. Mai 2022 findet im Jugendzentrum Mitte von 14 bis 18 Uhr die  Vortragsreihe "EdutainMe 8.0" statt. Hier diskutieren Entwickler, Publisher, Vertreter und Vertreterinnen aus dem Hochschul- und Ausbildungsbereich sowie der Politik darüber, wie Games zielführend im Schulunterricht eingesetzt werden können und auf welche Kriterien dabei geachtet werden sollte. In diesem Jahr werden die Themen Inklusion und Vielfalt einbezogen und Best-Practice-Beispiele vorgestellt. Sie kann auch im Live-Stream auf ONLINE FREE verfolgt werden. Michael Möller vom Institut für Games der HdM stellt den für den Schulunterricht entwickelten Kurs "Creating Games Classroom" vor. Der Online-Kurs ist ein Tool für Lehrkräfte, um Schulklassen einfach und spannend die Entwicklung von Spielen näherzubringen.

HdM-School Presentation

Am 7. Mai 2022 stellt das Team um Prof. Jan Adamczyk, Prof. Bernd Eberhardt, Jochen Bomm und Peter Ruhrmann den Studiengang Audiovisuelle Medien der HdM vor. Interessierte sind bei der "School Presentation"  um 12.30 Uhr im Kino Cinema in der Stuttgarter Innenstadt herzlich willkommen.


HdM@ITFS

GameZone

  • Spiele Austellung: 3. bis 8. Mai 2022, ITFS VR Hub, Jugendhaus Mitte, Hohe Str. 9, und online
  • Vortragsreihe "EdutainMe 8.0": 5. Mai 2022, 14 -18:00 Uhr, Jugendhaus Mitte und online

School Presentation

  • 7. Mai 2022, 12:30 Uhr, Kino Cinema, Königstr. 22

Vivian Walz

VERÖFFENTLICHT AM

26. April 2022

KONTAKT

Prof. Dr. Sabiha Ghellal

Professorin

Mobile Medien

Telefon: 0711 8923-2721

E-Mail: Ghellal@hdm-stuttgart.de

Michael Möller

Projektmitarbeiter

Medieninformatik

Telefon: 0711 8923-2665

E-Mail: moellerm@hdm-stuttgart.de

Prof. Jan Adamczyk

Professor

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2607

E-Mail: adamczyk@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.