CommAwards 2022

Sieben Auszeichnungen für die Hochschule der Medien

Bei den diesjährigen CommAwards konnte die Hochschule der Medien (HdM) wieder glänzen: Das Projekt "Plantasia" wurde gleich vier Mal ausgezeichnet: In den Kategorien „Raum Talent" mit Silber, "Design Talent" mit Bronze und "Digital Talent" mit Bronze. Dazu zählte das Team in der Rubrik "Sound Talent" zu den Finalistinnen und Finalisten. Auch eine weitere Produktion der HdM wurde prämiert: „Trapped Inside" räumte drei Preise ab.

Zur DetailansichtBei "Plantasia" geht es um das Thema "Junge Energie"
Bei "Plantasia" geht es um das Thema "Junge Energie"
Umgesetzt wurden beide Projekte in der Studioproduktion Event Media, betreut von Prof. Ursula Drees und Steffen Mühlhöfer. „So viele Preise auf einen Streich - es ist einfach unglaublich, was die Studierenden geleistet haben und wie toll ihre Arbeit honoriert wird", freut sich Ursula Drees.

„Plantasia" ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der HdM. Unter dem Motto "Junge Energie" hat sich das studentische Projektteam mit den Forschungsthemen des ZSW beschäftigt und sie in einer multimedialen Installation interpretiert. Im Rahmen der künstlerischen Auseinandersetzung mit den Themen Klimaschutz, Energiewende und Zukunftstechnologien ist eine multimediale Rauminstallation entstanden. Durch audiovisuelle Elemente und Sensorik sowie verschiedene mediale Techniken wird der Raum zu einem interaktiven Erlebnis. Die Sound-Art-Installation nimmt die Gäste mit auf einen digitalen Spaziergang zwischen Wissenschaft und Kunst. Mit Medien wie etwa Video, Ton, Grafik, Fotografie, Computeranimation und interaktiven Spielräumen sowie Künstliche Intelligenz (KI) wird eine Welt erschaffen, die dialogisch erfahren und erlebt werden kann. So werden unter anderem Pflanzen zum Singen gebracht.

Installation zum Thema Reizüberflutung

Zur Detailansicht"Trapped Inside" dreht sich um Reizüberflutung
"Trapped Inside" dreht sich um Reizüberflutung
Für das Projekt „Trapped Inside" gab es gab es Silber in der Kategorie „Digital Talent" sowie Bronze in „Raum Talent". Das Team zählte weiterhin in der Rubrik „Design Talent" zu den Finalistinnen und Finalisten. Die Rauminstallation "Trapped Inside" beschäftigt sich mit dem Thema Reizüberflutung, speziell durch Social Media. Die Installation ist als eine Art Escape Game angelegt: Nach dem Beantworten der Frage, ob man das Game zum Thema Comedy, Tiere oder Trends spielen möchte, gelangt man durch einen dunklen Tunnel in einen runden Raum, in dem man von allen Seiten mit Social Media-Inhalten beschallt wird. Ziel des Escape Games ist es, sich von den sozialen Medien loszureißen und die Reizüberflutung zu beenden. Die Jury lobte vor allem die Relevanz des Themas. Es sei mehr als aktuell und wichtig.

Über die Awards

Die "CommAwards" lobt der CommClubs Bayern e.V. aus. Zur Jury zählen Auftraggeber, Kreative und Konsumenten. Eingereicht werden können Kreativarbeiten, die im deutschsprachigen Raum kreiert und umgesetzt wurden. Die Förderung des Kreativnachwuchses ist dabei ein besonderes Anliegen der CommClubs. Arbeiten von HdM-Studierenden wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2019 und 2021.

 

Kristina Simic

VERÖFFENTLICHT AM

21. November 2022

KONTAKT

Prof. Ursula Drees

Professorin

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2292

E-Mail: drees@hdm-stuttgart.de

Steffen Mühlhöfer

Techn. Angestellter

Telefon: 0711 8923-2233

E-Mail: muehlhoefer@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.