Learning Analytics für Prüfungsleistungen und Studienerfolg (LAPS)

Was ist LAPS?

LAPS LogoDer HdM ist es wichtig, dass alle Studierenden hier erfolgreich studieren können und hat daher das Projekt LAPS (Learning Analytics für Prüfungsleistungen und Studienerfolg) gestartet. Grundlage dafür ist das Landeshochschulgesetz Baden Württemberg §35 Abs. 5 Satz 1:

Die Hochschulen tragen durch eine frühzeitige Begleitung der Studierenden, insbesondere auch in der Studieneingangsphase, für einen Studienerfolg Sorge.

LAPS ist eine Software, die Daten von Studienverläufen und Prüfungsleistungen bisheriger HdM-Studierender analysiert. Mit diesen Daten möchte die HdM Maßnahmen entwickeln, um Sie in ihrem Studium individuell zu unterstützen.

Wie funktioniert LAPS?

LAPS basiert auf einer Datenbank, die demografische Daten, Studienverläufe und Prüfungsleistungen früherer HdM-Studierender anonymisiert auswertet. Diese Daten kann man dazu nutzen, statistische Wahrscheinlichkeiten für einen Studienerfolg oder bestimmte typische Probleme im Studium zu berechnen. Außerdem zeigt LAPS auf, welche Faktoren und Maßnahmen für ein erfolgreiches Studium relevant sein können.

Was kann LAPS für Sie tun?

Für Sie besteht nun die Möglichkeit, ihre eigenen Studiendaten mit dem LAPS-Datenpool vergleichen zu lassen.

Erkennt LAPS bei diesem Abgleich Anzeichen, hinter denen sich eine mögliche Problemsituation verbergen könnte, sendet ihnen LAPS automatisch einen Hinweis, sich an die HdM-Studienberatung zu wenden. Sie können dann frei entscheiden, ob Sie mit der Zentralen oder Fach-Studienberatung einen individuellen Beratungstermin vereinbaren möchten.

In einem Beratungstermin können Sie dann ihre persönliche Studiensituation besprechen. Bei Bedarf klären Sie dabei, was Sie in ihrem Studium individuell unterstützen könnte.

Die Studienberatung ist völlig freiwillig und vertraulich. Im Zentrum steht ihre persönliche Situation im Studium.

Ganz wichtig: Lehrende der HdM können nur mit ihrer ausdrücklichen Erlaubnis auf die Analyseergebnisse von LAPS zugreifen.

Was ist LAPS wichtig?

Im Vordergrund stehen die Freiwilligkeit, Selbstbestimmtheit und Selbstverantwortlichkeit der Studierenden. Jede und jeder hat unterschiedliche Weisen mit Problemen umzugehen, was auch von LAPS berücksichtigt wird: Es ist zu Beginn eines jeden Semesters möglich frewillig teilzunehmen und haben auch jederzeit die Möglichkeit ihre Teilnahmeentscheidung zurückzunehmen. Auch bei den Beratungsgesprächen liegt es in ihrer Entscheidung, ob Sie tatsächlich einen Termin vereinbaren. Ihre Daten werden vertraulich behandelt: alle beratenden Personen sind speziell geschult um mit den LAPS-Analyseergebnissen umzugehen.

Aktuelles

Wir beantworten Ihre Fragen zu LAPS gerne auch persönlich an unserem Infostand am Donnerstag, den 18. April 2018 von 13 Uhr bis 14:30 Uhr am Grünen Ei im Foyer der Nobelstraße 10.

Teilnahme

Unter https://laps.mi.hdm-stuttgart.de/optin.html können Sie an LAPS Teilnehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Verfahren und Datenschutz.

Häufig gestellte Fragen:

  • Wer kann meine Daten sehen?
    Die Daten Ihres LAPS-Profils können nur von Mitarbeitenden in der Zentralen Studienberatung eingesehen werden – und diese Einsicht geschieht nur, wenn von Ihnen ein Termin zu einer Beratung vereinbart wurde und Sie gemeinsam das Profil anschauen möchten. Sie haben auch die Option, der fachlichen Studienberatung in Ihrem Studiengang einen zeitlich beschränkten Zugriff auf Ihr LAPS-Profil zu erlauben. Zugriff auf das LAPS-Profil kann helfen, Sie in einem Beratungsgespräch passgenau zu unterstützen und Handlungsschritte für Ihr weiteres Studium zu erarbeiten. 
     
  • Warum kann ich nicht meine Daten sehen?
    Die statistische Auswertung von LAPS ist sehr komplex. Um sicherzustellen, dass die Daten und das LAPS-Profil korrekt und sinnvoll interpretiert werden, sollten die Daten zusammen mit einer speziell geschulten Person eingesehen werden, die Ihnen das Analyseergebnis von LAPS erläutern kann. Das ist vielleicht etwas umständlich – uns ist aber sehr wichtig, dass es keine Fehlinterpretationen gibt, die Sie vielleicht irritieren könnten. 
     
  • Wurde das Projekt datenschutzrechtlich geprüft?
    Die Konzeption und Durchführung von LAPS wurden durch Mitarbeitende des Instituts für Digitale Ethik und den Datenschutzbeauftragten der HdM mitgestaltet und begleitet. Das Projekt entspricht den Auflagen des Bundesdatenschutzgesetz 
     
  • Wie und wann kann ich meine Entscheidung rückgängig machen?
    Sie können Ihre Entscheidung jederzeit und mit sofortiger Wirkung rückgängig machen. Alles was dazu nötig ist, ist ein formloses Schreiben, das im Studienbüro eingereicht werden muss. Hier (link) finden Sie eine Vorlage. 
     
  • Wann bekomme ich die Information über mögliche Probleme in meinem Studienverlauf?
    LAPS ist so programmiert, dass es automatisch eine Email an Sie verschickt, wenn eine Wahrscheinlichkeit errechnet wurde, dass Sie in Ihrer aktuellen Situation von einer persönlichen Beratung profitieren könnten. Mögliche Situationen wären z.B. niedrige Creditanzahl in einem Semester, fehlende Anmeldungen zu Prüfungen oder auch sehr gute Leistungen, die Sie vielleicht für ein Stipendium qualifizieren. Nicht immer liegt LAPS richtig mit der Vermutung, dass vielleicht ein Problem im Studienverlauf vorlieg (z.B. können Ihre individuellen Umstände temporär zu keinen Prüfungsanmeldungen geführt haben) – das alles kann aber in einem Beratungsgespräch geklärt werden. 
     
    Die automatische Email, die Sie bekommen, weist Sie auf die Möglichkeiten einer Beratung an der HdM hin und nennt Ihnen auch konkrete Ansprechpartner. Alles Weitere liegt bei Ihnen – Sie können entscheiden, ob Sie das Angebot wahrnehmen und eine Beratung suchen oder nicht. Und niemand kann sehen ob Sie einen Termin gemacht haben oder nicht. 
     
  • Wie läuft eine Beratung ab?
    Eine Beratung richtet sich ganz nach Ihnen – es gibt kein festes Skript oder einen Ablaufplan. Im Zentrum stehen Sie mit Ihren persönlichen Anliegen.  
    In der Zentralen Studienberatung finden die Beratungen im Didaktikzentrum statt. In der Regel dauert ein Termin etwas eine Stunde. Welche Themen oder Anliegen besprochen werden liegt ganz bei Ihnen. Auch ob wir gemeinsam Ihr LAPS-Profil anschauen oder nicht entscheiden Sie. 
    Termine mit der fachlichen Studienberatung in Ihrem Studiengang vereinbaren Sie selbst. Auch dort steht Ihr Anliegen im Mittelpunkt. 
     
  • Ist eine Beratung eine Garantie für einen positiven Studienverlauf?
    Eine Beratung kann helfen, Probleme im Studienalltag zu lösen oder Hindernisse zu überwinden – leider ist sie aber keine Garantie für bestandene Prüfungen, einen wirklich passenden Studiengang oder dafür, dass man auch wirklich ein Stipendium bekommt. LAPS möchte Sie in Ihrem Studienverlauf unterstützen, indem es Möglichkeiten zur Selbsthilfe und Unterstützung an der HdM aufzeigt. 
     
  • Wie komme ich an weitere Informationen?
    Falls Sie Fragen zu bestimmten Themen und Teilbereichen von LAPS haben, finden Sie hier eine Liste möglicher Ansprechpartner:
    Datenschutz: schmitz@hdm-stuttgart.de
    Beratung: Zentrale Studienberatung, studienberatung@hdm-stuttgart.de, 0711 8923 2731
    Programm & Algorithmus: Tobias Jordine, jordine@hdm-stuttgart.de

LAPS Prozessablauf

Projektteam

  • Prof. Dr. Petra Grimm (Medienethik)
  • Prof. Dr. Mathias Hinkelmann (Projektleitung)
  • Dr. Tobias Jordine (Implementierung)
  • Prof. Dr. Tobias Keber (IDE)
  • Dr. Verena Kersken (Zentrale Studienberatung)
  • Prof. Dr. Johannes Maucher (KI)
  • Karla Neef (IDE)
  • Katrin Sauermann (Zentrale Studienberatung)
  • Prof. Dr. Roland Schmitz (Datenschutz)

Quellcode

LAPS-Repository