DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

E-Services an der HdM

Studium zum Projektmanager für E-Business

E-Services ist ein interdisziplinärer Studiengang, in dem sich die Studierenden mit vielfältigen Internet- und Medienthemen beschäftigen. Es werden jedoch keine Programmierer ausgebildet, sondern Projektmanager für unterschiedlichste E-Business-Projekte im Medienumfeld.

Neben Grundlagen aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, IT und Medien werden im Studium schwerpunktmäßig Fragestellungen rund um das Internet und seine Nutzungsmöglichkeiten im Medienumfeld bearbeitet. Dabei reicht das Themenspektrum von der Analyse von Geschäftsmodellen für Online-Tageszeitungen über die Konzeption und Gestaltung von Webangeboten für Verlage, bis zur Umsetzung von Online-Communities für Radiosender.

"Unsere Bewerber müssen keine Programmier- oder IT-Vorkenntnisse mitbringen, sollten sich jedoch für das Internet und seine Nutzungsmöglichkeiten interessieren. Ebenso sollten sie betriebswirtschaftlichen Themen sowie den Prozessen, die hinter elektronischen Medien stehen, aufgeschlossen sein.", so Prof. Dr. Bettina Schwarzer, Studiendekanin E-Services.

Von mobilen Verkaufsstrategien bis zum Web-TV

"Unsere Studierenden beschäftigen sich neben allgemeinen Internetthemen auch mit dem mobilen Internet und seinen Anwendungen. Sie lernen zum Beispiel, wie Unternehmen mobil verkaufen und welche positionsbezogenen Dienste sie hierfür einsetzen können.", ergänzt Dr. Thorsten Gurzki, Professor im Studiengang E-Services.

Darüber hinaus befassen sich die Studierenden intensiv mit Multimedia-Anwendungen. So werden News-Projektionen entwickelt, wie man sie von Bahnhöfen kennt, oder interaktive Filme mit dem sogenannten Blue Screen Effekt gedreht.

Ein besonderes Highlight ist der von den Studierenden produzierte Video-Webcast eservice.tv. Mehrmals im Semester entstehen etwa achtminütige Webcasts in HD-Qualität. "Für journalistisch Interessierte bieten wir im Wahlbereich auch eine Newsredaktion an, die täglich neue und spannende Nachrichten auf der Studiengang-Website veröffentlicht.", so Gurzki.

Gut vorbereitet für die Praxis

Marco Jakob arbeitet seit März 2009 als akademischer Mitarbeiter im Studiengang E-Services, den er auch selbst studiert hat und ist überzeugt von seiner Wahl: "Nach dem Studium standen mir so gut wie alle Wege offen. Ich habe ein umfangreiches Wissen in betriebswirtschaftlichen Themen, ein Verständnis für (elektronische) Dienstleistungen sowie die Grundlagen der IT und Medienproduktion vermittelt bekommen und war, so denke ich, sehr gut auf die Arbeitswelt vorbereitet." Auch Frau Schwarzer ist von der Berufsqualifizierung ihrer Studierenden überzeugt: "E-Service-Studierenden eröffnet sich ein breites Berufsfeld mit vielfältigen Möglichkeiten. Potenzielle Arbeitgeber sind Unternehmen aller Branchen, da heute nahezu jedes Unternehmen seinen Kunden elektronische Dienstleistungen über das Internet anbietet.

Eine Bewerbung für den Studiengang E-Service für das kommende Wintersemester ist bis zum 15. Juli möglich. Sie kann 24 Stunden am Tag, an sieben Tagen der Woche von jedem Computer mit Internetzugang ausgefüllt werden. Dann nur noch alles ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den erforderlichen Nachweisen bis zum 15. Juli per Post an die Hochschule der Medien schicken.

 

Mirjam Müller

Fakten zum Studiengang E-Services:

Bewerbungsschluss
15. Juli zum Wintersemester und 15. Januar zum Sommersemester

Bewerbung
www.hdm-stuttgart.de/onlinebewerbung

Studienplätze
30 im Wintersemester und 20 im Sommersemester

Studiendauer
Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Das Studium gliedert sich in ein zwei-semestriges Grundstudium und ein vier Semester umfassendes Hauptstudium. Dieses gliedert sich in einen Pflicht- und einen Wahlbereich.

Studienabschluss
Bachelor of Science (B.Sc.)

Ausstattung
Der Studiengang ist auch technisch bestens ausgestattet: Den Studierenden stehen unter anderem ein Engineering Labor, gut ausgestattete PC-Pools und ein Usability-Labor zur Verfügung

 

VERÖFFENTLICHT AM

29. Juni 2010

KONTAKT

Prof. Dr. Bettina Schwarzer

Telefon: 0711 8923-3180

E-Mail: schwarzer@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr.-Ing. Thorsten Riemke-Gurzki

Telefon: 0711 8923-3270

E-Mail: riemke-gurzki@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren