DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Münchner Medientage

Gipfeltreffen der Werbebranche

Ein Kongress, eine Messe und mehrere Events bildeten das Programm der diesjährigen Münchner Medientage unter dem Motto „Wert(e) der Medien in der digitalen Welt“. Hochrangige Vertreter der deutschsprachigen Medienwirtschaft gaben sich die Ehre beim 24. Gipfeltreffen der Branche.

Quelle: http://www.medientage.de/

Quelle: http://www.medientage.de/

Das zweitägige Event wird alljährlich zum Treffpunkt von Entscheidern, Experten und Multiplikatoren aus der Medien- und Kommunikationsbranche, um Ideen vorzustellen und sich mit Fachleuten aus der Werbebranche auszutauschen.

Synthese von Messe und Kongress

Unternehmen und Institutionen der Medienwirtschaft knüpfen auf der Messe an die Themen des Medienkongresses im Showroom an und präsentieren Trends und Innovationen zu den Bereichen 3-D, Hybrid-TV, IPTV, Mobile Media, Online Services, Produktion und Streaming.

Schnittstelle für Content und Technik

Der Kongress lockte neben der Gipfelveranstaltung mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops zu Themen wie Medienpolitik, Werbung, Internet, Mobile und Multimedia, TV/Film, Journalismus und andere.

Ein aktuelles Thema bildete die Zukunft der Medien im digitalen Zeitalter. Axel Springer AG Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner: „Wir stehen am Beginn einer großen Evolution und Revolution“. Die stetige Veränderung durch Digitalisierung erschaffe neue Kreationen der Kommunikation. Gefährlich sieht Döpfner den „Gratiskult“ im Internet. Änderungen seien hier schwer umzusetzen, aber nicht unmöglich. So sollen Verlage künftig die Zahlungsbereitschaft der Smartphones- und Tablet-User nutzen, um Inhalte entgeltlich bereitzustellen.

Internationaler Vergleich der Branche

Zum Highlight der Münchner Medientage gehörte sicherlich die Verleihung des „Eyes and Ears of Europe Award“ des Branchenverbands für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien. Die Auszeichnungen gingen u. a. an Fernsehsender mit herausragenden Design- und Produktionsleistungen. Sieger der in den Kategorien „TV/Film/Media-Design“, „Audio Design & Komposition“, „Interactive Design, Promotion & Branding“ und „Promotion/Werbung/Image“ waren unter anderen ZDF neo („Beste Printwerbung“), ARD („Bestes neues Corporate Designpaket on air“) und RTL in der Sparte „Promotion-Spot für fiktionales Programm“ und „beste Homepage eines Kommunikationsunternehmens“.

 

Sabrina Konrad

VERÖFFENTLICHT AM

22. Oktober 2010

WEITERFÜHRENDE LINKS

24. Münchner Medientage

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren