DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

FMX 2011

HdM auf Fachkonferenz für die "digital community"

Noch bis zum 6. Mai läuft die Fachkonferenz zur Kreation, Produktion und Distribution von Digital Entertainment im Stuttgarter Haus der Wirtschaft. Die HdM ist wieder Kooperationspartner und auf dem SchoolCampus zu finden.

Zur Detailansicht Auf dem School Campus 2010 (Foto: Reiner Pfisterer)

Auf dem School Campus 2010 (Foto: Reiner Pfisterer)

Dort stellt sie von 10 bis 19 Uhr an Stand 16 ihre Studienangebote und aktuelle Projekte vor. Insgesamt sind dort rund 30 ausgewählte Hochschulen aus der ganzen Welt vertreten.

Am Freitag, 6. Mai, folgen ab 15 Uhr im Rahmen der von Prof. Katja Koeppl organisierten „HdM Junior Papers" Vorträge zur Postproduktion und einem neuen Promotionskolleg. Die HdM-Absolventen Carsten Bock, KUK Film, und Daniele Siragusano, CinePostproduction, beschreiben, wie ein professioneller Workflow beim Stereo Feature Film aussehen kann (Kleiner Saal, 15 bis 16:30 Uhr). Professor Dr. Bernd Eberhardt stellt anschließend das vom Land Baden-Württemberg geförderte Promotionskolleg „Digital Media" vor, das die Hochschule der Medien gemeinsam mit den Universitäten Stuttgart und Tübingen anbietet. Medienproduktion, Visualisierung und Computergraphik/Vision, im weiteren Sinne auch die Themen der FMX, bilden den Inhalt des Promotionskollegs.

Konvergent, global, dreidimensional, kostenlos

Die 16. FMX bietet Besuchern 2011 eine Mischung aus Vorträgen, Workshops, Präsentationen und Screenings. Themenschwerpunkte sind die Bereiche Konvergenz, globale Produktion, 3D und Open Source. Aktuelle Trends, innovative Ideen und jüngste Erfolge im Bereich der digitalen Unterhaltung stehen im Mittelpunkt.

Neben der Geschichte der 3D-Technik geht es auch um das Thema 3D Stereo und die Einsatzmöglichkeiten in Freizeitparks. Dazu stellt der VFX-Experte von Weta Digital (unter anderem Effekte zu "Der Herr der Ringe" und "Avatar") das revolutionäre 360°-Erlebnis "King Kong 360 3D" vor. Damit erschuf Weta Digital aus Neuseeland in einem Freizeitpark eines der größten 3D Stereo-Erlebnisse der Welt. Auch Open Source-Software auf dem Gebiet des digitalen Entertainments hat vielversprechende Zukunftsaussichten: Immer mehr Hollywood-Studios setzen darauf, weil Unternehmen so Technik miteinander teilen können. Bei der FMX werden Softwareanbieter und Leiter von Open Source-Projekten zusammengebracht. Als weiteres Highlight stehen zwei Monate vor dem Kinostart Einblicke in den Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" auf dem Programm.

Im Blickpunkt: Frankreich, China und Baden-Württemberg

Außerdem werden wieder aktuelle Branchentendenzen einer Region untersucht; in diesem Jahr geht es um Frankreich und China - und Baden-Württemberg. Im "Animation Media Cluster Region Stuttgart" beleuchtet die MFG Baden-Württemberg die neuesten Entwicklungen im Land, das sich in Deutschland als wichtiger Standort für Visual Effects und Animation etabliert hat.

Die FMX

Die FMX zählt für Experten und Interessierte aus den Bereichen Animation, Visual Effects, digitale Postproduktion, Computerspiele und Mobile Entertainment zu den führenden europäischen Veranstaltungen der Digital Community. Sie ist eine Veranstaltung der Filmakademie Baden-Württemberg, in Kooperation mit der Visual Effects Society, der Academy of Interactive Arts and Sciences, ACM Siggraph und der Hochschule der Medien. Sie findet zeitgleich statt mit dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart (ITFS), auf dem die Hochschule der Medien verschiedene Filme präsentiert.

Hochschule der Medien @ FMX

3. bis 6. Mai, ab 10 Uhr
School Campus, Haus der Wirtschaft, Meidinger-Saal, Stand 16

6. Mai, ab 15 Uhr
HdM Junior Papers, Haus der Wirtschaft, Kleiner Saal

VERÖFFENTLICHT AM

03. Mai 2011

KONTAKT

Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Eberhardt

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2829

E-Mail: eberhardt@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren