DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Bewerber-Rekord

Über 7000 Interessenten für 778 Studienplätze

So viele junge Menschen wie nie zuvor möchten zum Wintersemester 2012/2013 an der Hochschule der Medien (HdM) studieren. 14,3 Prozent mehr als im Herbst 2011 wetteifern um einen Anfängerplatz in 19 Bachelor- und Master-Studiengängen. Ihr Favorit: Werbung und Marktkommunikation.

Werbung und Marktkommunikation: 40 Prozent mehr Interessenten

Werbung und Marktkommunikation: 40 Prozent mehr Interessenten

Sieben Bewerber kommen auf einen Platz im Studiengang Crossmedia Redaktion

Sieben Bewerber kommen auf einen Platz im Studiengang Crossmedia Redaktion

Seit Jahren beliebt: das Studium der Audiovisuellen Medien

Seit Jahren beliebt: das Studium der Audiovisuellen Medien

Hohes Interesse für die Medieninformatik der HdM

Hohes Interesse für die Medieninformatik der HdM

Mehr Bewerber möchten Informationsdesign studieren

Mehr Bewerber möchten Informationsdesign studieren

Fast 900 junge Menschen mehr als im vergangenen Wintersemester haben sich für ein Studium an der HdM beworben (2011: 6202 Bewerber, 625 Plätze). Absoluter Spitzenreiter in der Bewerbergunst ist wie in den Jahren zuvor der Studiengang Werbung und Marktkommunikation. 2501 Interessenten - über ein Drittel aller Bewerber um einen Studienplatz an der HdM - möchten Werbe- und Kommunikations-Experten werden. Das entspricht einem Zuwachs von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (1779). 50 Bewerber kommen auf einen der 50 Anfängerstudienplätze. Ebenfalls stark nachgefragt sind die Studiengänge Medienwirtschaft mit über 1000 Bewerbungen für 70 Plätze (Vorjahr: 885) und Audiovisuelle Medien mit 856 (Vorjahr: 789). Hier wetteifern wie im Vorjahr 15 beziehungsweise zwölf Studieninteressenten um einen Studienplatz. Für diese „Big Three" begeistern sich fast zwei Drittel aller Bewerber der HdM (4391).

Hohes Interesse

Hochschulweit kommen acht Bewerber auf einen Studienplatz. „Das Interesse an einem Studium im Medien-Bereich ist ungebrochen hoch", freut sich Professor Dr. Mathias Hinkelmann, Prorektor für Lehre der HdM. „Dennoch ist der befürchtete extreme Run auf die Studienplätze durch den Abitur-Doppeljahrgang in Baden-Württemberg ausgeblieben. Die HdM ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften und hat daher traditionell viele Bewerber mit anderen Formen der Hochschulzugangsberechtigung, bei denen kein Doppeljahrgang an die Hochschulen strebt. Das hat die Lage bei uns entspannt", erläutert Hinkelmann.

Guter Start

Gut gestartet ist das jüngste Angebot der HdM: 66 Studierende haben sich für einen der zehn Plätze im Studiengang Crossmedia Redaktion beworben. Stark gestiegen ist das Interesse für den Studiengang Informationsdesign (509 Bewerber, Vorjahr: 400). Auch Medieninformatik wollen mehr junge Menschen studieren als im Vorjahr (272, 2011: 247). Leichte Zuwächse waren beim Bachelor-Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement (297, 2011: 281) zu verzeichnen. Konstant ist das Interesse am Angebot Mobile Medien (81, 2011: 82).

Leicht rückläufig im Vergleich zum Vorjahr , aber auf hohem Niveau in der Bewerbergunst liegen die druckorientierten Studiengänge der HdM, aber auch Verpackungstechnik, Wirtschaftsinformatik und digitale Medien, Online-Medien-Management und Mediapublishing.

Aufbaustudiengänge akzeptiert

Die Master-Studiengänge der HdM werden nahezu ebenso gut akzeptiert wie im Vorjahr: Ähnlich viele Bewerbungen wie im Vorjahr trafen dafür ein (2012: 455, 2011: 481). Am begehrtesten waren die Studienplätze im Aufbaustudiengang Elektronische Medien. 317 Interessenten wetteifern um einen der 48 Anfängerplätze. Um 30 Prozent gestiegen ist das Interesse für den Master-Studiengang Computer Science and Media. Der Aufbaustudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement, der ab Herbst erstmals berufsbegleitend und gegen Gebühr angeboten wird, schneidet bei den Bewerbern ebenfalls gut ab.

Ausbau der Angebote

Die HdM hat vor dem Hintergrund des doppelten Abiturjahrgangs ihr Studienplatzangebot in den letzten Jahren stark ausgebaut. Sie bietet insgesamt 50 Prozent mehr Studienplätze für Anfänger als im Wintersemester 2007/2008, darunter in zwei neuen Studiengängen Mobile Medien und Crossmedia Redaktion. Die Bewerberzahlen der Medien-Hochschule sind seit Jahren sehr hoch.

VERÖFFENTLICHT AM

07. August 2012

KONTAKT

Prof. Dr. Mathias Hinkelmann

Medieninformatik

Telefon: 0711 8923-2002

E-Mail: hinkelmann@hdm-stuttgart.de

Kerstin Lauer
Pressesprecherin
Telefon0711 8923 2020
E-Mailpresse@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren