DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Die Alumni der HdM, Teil 8

Büro auf dem Schrottplatz

Lena Ganschow ist Absolventin des Qualifikationsprogramms Moderation der HdM. Mittlerweile ist sie ein Gesicht der SWR-Sendung „Kaffee oder Tee“, die von Montag bis Freitag läuft. In einem Workshop mit dem Nachwuch des Instituts für Moderation (imo) erzählt sie über ihre Zeit an der HdM und ihren anschließenden Sprung ins kalte TV-Wasser.

Alumna des Qualifikationsprogramms am Institut für Moderation und erfolgreiche Journalistin: Lena Ganschow

Alumna des Qualifikationsprogramms am Institut für Moderation und erfolgreiche Journalistin: Lena Ganschow

Während ihrer Zeit am imo konnte sich die Diplombiologin im geschützten Raum ausprobieren. Ihre Karriere beim SWR startete sie direkt im Anschluss als On-Reporterin des Wissensmagazins „Odysso". Hier lässt sie sich von einer Lawine begraben, trainiert den nassen Ernstfall mit einer Schiffsbesatzung oder arbeitet einen Tag lang auf einem Autoschrottplatz. In der Nachmittagssendung „Kaffee oder Tee" moderiert sie pro Sendung bis zu 20 Themen und das an fünf Tagen pro Woche. Eine große Herausforderung, ohne Prompter und ohne Knopf im Ohr, wie sie berichtet. In dem Workshop, bei dem auch Moderator Wieland Backes als Leiter des imo Tipps zum Besten gab, dokumentiert Ganschow den Dreh im „Kaffee oder Tee"-Studio in Baden-Baden: In der Woche vor der Sendung gibt es ein erstes Treffen mit den Chefredakteuren und dem Regisseur. Gemeinsam überlegen sie, wie die Gespräche mit den Studiogästen aussehen könnten. Am Sendetag selbst starten um etwa 7.30 Uhr die Moderations- und Gesprächsvorbereitungen. Um 13.30 Uhr sitzt Lena Ganschow dann in der Maske und zwischen 14.30 Uhr und 16 Uhr läuft die Probe mit den Gästen. Ab 16.05 Uhr ist sie dann für zwei Stunden live auf Sendung.

Alumni-Sprechstunde mit

Name: Lena Ganschow
Alter:
33
An der HdM für das:
Qualifikationsprogramm Moderation am Institut für Moderation (imo)
Jahr des Abschlusses:
2010
Stationen nach der HdM:
Südwestrundfunk (SWR)
Berufsbezeichnung:
Autorin, Moderatorin

HdM: Wie war Ihr letzter Tag an der HdM?
Lena Ganschow: Großartig! Als letzte gemeinsame Aktion mit der Gruppe der Nachwuchsmoderatorinnen und -moderatoren zeichneten wir eine „echte“ Fernsehsendung im Schloss Favorite in Ludwigsburg auf, die dann später in EinsPlus gesendet wurde. Als Team konnten wir dabei noch einmal zeigen, was wir in der Zeit am Institut für Moderation gelernt hatten. Zudem verlebten wir gemeinsam mit unseren Ausbildern einen interessanten, spannenden und obendrein spaßigen Tag.

HdM: Wie sieht Ihr heutiger Arbeitsplatz aus?
Lena Ganschow: Den typischen Arbeitsplatz habe ich (zum Glück) nicht. Da meine Aufgaben als Autorin und Moderatorin sehr vielfältig sind, kann er praktisch überall sein: am Schreibtisch, im Studio oder aber im Bergwerk. Oft ist morgens noch nicht klar, wie und wo ich meinen Tag verbringen werde. Und das genieße ich sehr!

HdM: Was machen Sie heute als erstes, wenn Sie anfangen zu arbeiten?
Lena Ganschow: Ich begrüße meine Kolleginnen und Kollegen - und dann gibt es im besten Fall Kaffee UND Tee.

 

 

Katharina Großwendt

VERÖFFENTLICHT AM

22. April 2013

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren