DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

TV-Serien

Ein Blick hinter die Kulissen

Die US-amerikanischen Fernsehserien "The Newsroom" und "House of Lies" zeigen, wie erfolgreich Formate sein können, die die Arbeitswelt von Nachrichtensendern und Beraterfirmen thematisieren. Auch ProSieben springt auf diesen Zug auf und gibt dem Zuschauer mit der neuen US-Serie "The Crazy Ones" skurrile Einblicke in die Welt einer Werbeagentur.

Manchmal wie in einem Kinofilm inszeniert, dann wieder sehr zynisch und überspitzt gezeigt, oder auf lustige Art nähergebracht - die Serien zeigen dem Zuschauer, wie es in verschiedenen Unternehmen und Agenturen zugehen kann.

Freud und Leid eines Nachrichtensprechers

The Newsroom ©2014 Home Box Office, Inc. All Rights Reserved.
Mit "The Newsroom" schuf der Oscarpreisträger Aaron Sorkin 2011 eine spannende Fernsehserie um den fiktiven Kabelsender ACN Networks. Die Geschichte dreht sich um dessen "Anchorman" (Moderator einer Nachrichtensendung), Will McAvoy, der in einer Talkrunde bekennt, dass Amerika nicht mehr das großartigste Land der Welt ist. Diese Aussage führt dazu, dass er eine neue ausführende Produzentin vor die Nase gesetzt bekommt - seine Ex-Freundin. Sie kann ihn von einem Neuanfang überzeugen: Die Konzentration auf investigativen Journalismus und kritisches Nachhaken, statt des üblichen Sensationsjournalismus. Bei der mitreißenden Serie ist der Zuschauer dabei, als zum Beispiel bei BP die Bohrinsel explodiert. Er bekommt gezeigt, wie schnell gehandelt und entschieden und wie sehr der Anchorman oftmals improvisieren muss, damit sein Sender vor allen anderen über die besten und aktuellsten Nachrichten informieren kann.

Firmen wollen belogen werden

Marty Kaan und sein Beraterteam © 2014 Showtime Networks Inc. All rights reserved.
In einer ganz anderen Welt spielt die Fernsehserie "House of Lies" von Matthew Carnahan von 2012. Der Zuschauer wird vom erfolgreichen Unternehmensberater Marty Kaan, von der fiktiven Beratungsfirma Galweather & Stearn, über Amerikas Big Business aufgeklärt. Es geht eigentlich immer nur darum, dem Kunden hohe Beträge in Rechnung zu stellen und Profit zu machen. Dies erreicht er, indem er den Kunden einredet, dass ihre Firmen ohne externe Berater dem Untergang geweiht sind. Völlig skrupellos und weitestgehend zynisch gegenüber den Folgen ihrer Tätigkeit gehen Marty und sein Beraterteam vor. Dabei wird mehrmals die sogenannte "Vierte Wand" durchbrochen: Das Bild wird eingefroren und Marty wendet sich direkt an den Zuschauer, um Dinge zu erklären.

Verrückt, verrückter, Robin Williams

Robin Williams und Sarah Michelle Gellar als Vater-Tochter-Gespann ©2014 CBS Interactive. All rights reserved.
Mit "The Crazy Ones" zeigt ProSieben seit Mitte Mai 2014 eine Serie, die das Leben und Arbeiten in einer Werbeagentur unter die Lupe nimmt. Der Werbemanager Simon Roberts (Robin Williams) leitet zusammen mit seiner Tochter Sydney die berühmte Werbeagentur Roberts+Roberts. Zu ihren Kunden zählen viele internationale Größen. So gilt es in der ersten Folge, McDonalds weiterhin als Kunden zu behalten. Mehrmals muss Sydney ihren vor verrückten Ideen nur so sprudelnden Vater wieder einfangen, um für das Fortbestehen der Agentur zu sorgen. Die Serie setzt in der Darstellung der Personen und in der Handlung auf Witz und Humor, schafft es aber dennoch aufzuzeigen, wie hart dieses Business sein kann. Beispielsweise dann, wenn Sydney sich über Nacht eine neue, alles übertreffende Werbestrategie ausdenken muss, um den Kunden zufrieden zu stellen.

Fazit

Alle drei Serien zeigen, dass die Darsteller mit ihrer schauspielerischen Leistung mittlerweile auf Kinoniveau angekommen sind. Jeff Daniels als Will McAvoy liefert eine Glanzleistung als Nachrichtensprecher ab. Er verkörpert diesen Beruf so authentisch, dass man wirklich glaubt, er wäre ein Anchorman. Ebenso Robin Williams in der Rolle des verrückten Werbegenies Simon Roberts, dem der Part wie auf den Leib geschneidert zu sein scheint. Musik und Kameraführung tragen zusätzlich dazu bei, dass ein ganz neues Fernseherlebnis entsteht.

Quellen:
ProSieben.de
wikipedia.de
cbs.com
hbo.com
sho.com

VERÖFFENTLICHT AM

30. Mai 2014

Lesen Sie auch

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren