DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Auszeichnung

Fellowships zur qualitativen Umgestaltung der Lehre

Bereits zum zweiten Mal wurden die Fellowships zur qualitativen Umgestaltung von Lehrveranstaltungen an der Hochschule der Medien (HdM) vergeben. Mit den jährlich ausgeschriebenen Stipendien unterstützt die Hochschule in Zusammenarbeit mit dem Didaktikzentrum die Lehrenden bei der Weiterentwicklung ihrer Lehrveranstaltungen.

Prof. Dr. Bettina Schwarzer, Online-Medien-Management

Prof. Dr. Bettina Schwarzer, Online-Medien-Management

Prof. Dr. Swaran Sandhu, Crossmedia-Redaktion/Public Relations

Prof. Dr. Swaran Sandhu, Crossmedia-Redaktion/Public Relations

Prof. Dr. Tobias Keber, Medienwirtschaft

Prof. Dr. Tobias Keber, Medienwirtschaft

Prof. Dr. Martin Goik, Medieninformatik

Prof. Dr. Martin Goik, Medieninformatik

Ziel der Fellowships ist es, die Kompetenzorientierung der Lehre an der HdM zu stärken. Die Fellowships sollen darüber hinaus den Austausch über Lehre fördern und Erfahrungen in Modellprojekten generieren. Der Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung lag auf der kompetenzorientierten Umgestaltung von Prüfungsleistungen. Ausgezeichnet wurden Prüfformate, die weniger Wissen reproduzieren, sondern vielmehr auf die Anwendung von Wissen, dessen Umsetzung in Handlungszusammenhängen und die damit verbundene Beurteilung realitätsnaher Problemstellungen fordern. Erneut wurden für das Sommersemester vier Fellowships vergeben.

Fellows für das Sommersemester 2015

Prof. Dr. Bettina Schwarzer aus dem Studiengang Online-Medien-Management wurde im Rahmen der Fellowships für ihre Veranstaltung "Einführung in die Wirtschaftswissenschaften" ausgezeichnet. Ziel des Stipendiums ist es, ein Rahmenkonzept für eine kompetenzorientierte Bewertung im Bereich der BWL zu entwickeln. Mittels sogenannter Rubriks, den Kompetenz- und Bewertungsrastern, sollen die verschiedenen Bewertungskriterien operationalisiert werden.

Die Einzelveranstaltungen "Grundlagen sozialer Netzwerke" und "Methoden der Netzwerkanalyse" bilden das Modul "Netzwerk- und Beziehungsmanagement", für das Prof. Dr. Swaran Sandhu aus dem Studiengang Crossmedia-Redaktion/Public Relations, Vertiefungsrichtung Public Relations, ausgezeichnet wurde. Mit dem Stipendium sollen die theoretischen Inhalte der Netzwerktheorie und Netzwerkanalyse reduziert und in überschaubare und miteinander verknüpfte Lernpakete überführt werden. Die Studenten sollen durch den engen lebensweltlichen Bezug zu ihrer eigenen Situation zu selbstgesteuertem Lernen animiert werden.

Ein weiteres ausgezeichnetes Modul stammt von Prof. Dr. Tobias Keber aus dem Studiengang Medienwirtschaft. Das Modul "Recht" besteht aus den Teilveranstaltungen "Grundlagen Recht" und "Medienrecht", in denen der für Medien und Unternehmen relevante Rechtsrahmen im Zentrum der Lehre steht. Anstelle der klassischen Klausur sollen im Rahmen der Fellowship fiktive Gerichtsverfahren als Rollenspiele entwickelt sowie erprobt werden und als Prüfungsleistung anerkannt werden.

In der Grundlagenvorlesung von Prof. Dr. Martin Goik aus dem Studiengang Medieninformatik geht es neben der Softwareentwicklung auch um die Realisierungskompetenzen der Studenten. Mittels der Fellowship sollen e-Prüfungsszenarien entwickelt werden, die die Vorgehensweise eines professionellen Softwareentwicklers simulieren. Durch Unit Tests erhalten die Studenten bereits während der Prüfung eine Rückmeldung über fehlende beziehungsweise fehlerhaft implementierte Anteile ihrer Lösung.

Stephanie Frank

VERÖFFENTLICHT AM

16. Januar 2015

KONTAKT

Prof. Dr. Mathias Hinkelmann

Medieninformatik

Telefon: 0711 8923-2002

E-Mail: hinkelmann@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Tobias Seidl

Telefon: 0711 8923-2735

E-Mail: seidl@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren