DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Fachmesse

Von Hochglanzpapier zu 3D-Druck

Auf der Messe "Druck+Form" stellen vom 7. bis zum 10. Oktober 2015 Unternehmen aus vielen Bereichen der Druckbranche ihre Produkte vor. Prof. Volker Jansen, Studiendekan des Studiengangs Druck- und Medientechnologie an der Hochschule der Medien (HdM), hält den Keynote-Vortrag über die Rolle der Printmedien im 21. Jahrhundert.

Auf der Druck+Form präsentieren mehr als 120 Aussteller ihre Produkte aus der Druckbranche.

Auf der Druck+Form präsentieren mehr als 120 Aussteller ihre Produkte aus der Druckbranche.

Die Veredelung von Druckprodukten ist ein großes Thema auf der Druck+Form. (Fotos: www.druckform-messe.de)

Die Veredelung von Druckprodukten ist ein großes Thema auf der Druck+Form. (Fotos: www.druckform-messe.de)

"Druck+Form" ist die Messe für die Druck- und Medienbranche. Mehr als 120 Aussteller präsentieren vier Tage lang ihre Produkte. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung der Druckindustrie und die Technisierung des Marketing. Dabei setzen sich Aussteller und Referenten mit den dadurch entstehenden Chancen und Risiken auseinander.

Passend zum Thema Technisierung des Marketing sind Vertreter von Marketing-Clubs aus den Regionen Stuttgart und Sinsheim eingeladen. Den Marketing-Profis wird auf der "Druck+Form" ein Einblick gegeben, welche grafischen Möglichkeiten sich in Zukunft ergeben.

Prof. Dr. Jansen über die Rolle der Printmedien

Den Keynote-Vortrag am 7. Oktober 2015 um 11:20 Uhr wird Prof. Volker Jansen halten. Er spricht über die Rolle der Printmedien und deren Geschäftsmodelle im 21. Jahrhundert. In seinem Vortrag geht Jansen auf das Zusammenwirken von klassischen Printprodukten und neuen transmedialen Produkten ein. Nicht die Verdrängung von Produkten, sondern ihre sinnvolle Verbindung wird die Herausforderung in den nächsten Jahren sein. Das bringt ein geändertes Mediennutzungsverhalten mit sich.

Im Fokus: Veredelung und 3D-Druck

Die Aussteller der grafischen Industrie beschäftigen sich mit der Druck- und Mediavorstufe, der Weiterverarbeitung von Papier und Druckerzeugnissen, aber auch mit Software und Web-to-Print.

Neben der Veredelung von Druckprodukten stehen bei der 21. "Druck+Form" auch neueste 3D-Drucker und die Verbesserung der Effizienz im Mittelpunkt: Wie können manuelle Arbeitsschritte verringert werden? Welche Prozesse im Druck können standardisiert werden?

Die 21. "Druck+Form" findet vom 7. bis 10. Oktober 2015 in Halle 6 der Messe Sinsheim statt.

VERÖFFENTLICHT AM

28. September 2015

KONTAKT

Prof. Dipl.-Ing. Volker Jansen

Print Media Technologies

Telefon: 0711 8923-2150

E-Mail: jansen@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren