DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Publikation der Thesis

Selbst zum wissenschaftlichen Autor werden

Drei Monate lang zermartern sich Studenten für ihre Abschlussarbeit am Schreibtisch das Hirn und setzen sich intensiv mit einem Thema auseinander. In den meisten Fällen wird die Arbeit nach der Abgabe ad acta gelegt und verschwindet in einer Schublade. Eine Alternative könnte sein, sie zu veröffentlichen. Aber was bringt eine Veröffentlichung und welche Möglichkeiten gibt es?

Der GRIN-Verlag veröffentlicht Masterarbeiten, Bachelorarbeiten oder Hausarbeiten als E-Book und Buch. Foto: grin.com
Als Patrick Hammer während seines Studiums im Jahr 1998 eine Hausarbeit schreiben soll, sucht er vergeblich nach Studienarbeiten, um sich über das spezifische Thema zu informieren. "Ich fand es schade, dass gute Arbeiten nicht zugänglich gemacht wurden," so der Gründer des GRIN-Verlags. Dabei eignen sich nicht nur die klassischen buchorientierten Fächer wie Jura und Geisteswissenschaften für Publikationen. "Seitens der Unternehmen und der Wissenschaft besteht ein hoher Bedarf an sorgfältig recherchierter Fachliteratur und Studien zu aktuellen Themen", bestätigt auch Esther Rehder vom Diplomica Verlag.

Neben dem Self-Publishing-Portal Diplom.de gibt es den Diplomica Fachbuchverlag. Foto: diplomica-verlag.de
Alle Themen und Fachrichtungen willkommen

Weit verbreitet ist laut Rehder noch der Glaube, dass sich eine Veröffentlichung nur für diejenigen lohne, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben. Doch auch für Absolventen, deren Berufsweg nicht in die Wissenschaft führt, könne die Veröffentlichung der Abschlussarbeit Möglichkeiten eröffnen. Beispielsweise, um mit der Expertise auf sich aufmerksam zu machen und sich somit Vorteile für die berufliche Karriere zu sichern. Laut Patrick Hammer geht es den meisten Absolventen darum, das Expertenwissen zu teilen. Wer viel Mühe und Zeit in seine Abschlussarbeit gesteckt hat, wünscht sich natürlich auch Anerkennung und Aufmerksamkeit. "Ein veröffentlichtes Buch hat für den Autor vor allem einen ideellen Wert - man ist sichtbar", so Ina Beneke vom Wissenschaftsverlag Tectum.

Kein hoher Verdienst

Reich wird ein wissenschaftlicher Autor durch seine Publikationen in der Regel nicht. Verlagsleiter Patrick Hammer schätzt den Verdienst von veröffentlichten Abschlussarbeiten auf "um die 100 Euro, bei manchen werden es aber auch im Laufe der Zeit vierstellige Honorarsummen." Ein wissenschaftliches Fachbuch mit einem sehr speziellen Thema verzeichnet bei Diplomica an die 50 bis 80 Verkäufe über die Jahre, einige Titel auch 300 oder mehr.

Im Tectum Wissenschaftsverlag erscheinen wissenschaftliche Bücher, vor allem Dissertationen. Foto: tectum-verlag.de
Selbst formatieren ist günstiger

Aber veröffentlichen ist nicht gleich veröffentlichen. Print oder E-Book? Fachblog oder doch Verlag? Die richtige Variante hängt vom Ziel und dem Budget ab. So muss der Autor bei manchen Verlagen erstmal in Vorleistung gehen. Die Höhe der Kosten variiert, je nachdem, wie gut verkäuflich das Werk eingeschätzt wird, und welche Extraarbeiten für den Verlag anfallen, beispielsweise für die Textkorrektur oder eine Neuformatierung. Auf Selfpublishingportalen dagegen reichen die Autoren ihre Studienarbeiten direkt ein. Anschließend werden die Arbeiten von der Redaktion auf Vollständigkeit geprüft, eine ISBN vergeben und veröffentlicht. "Wir korrigieren keine Inhalte, die Autoren stehen selbst dafür ein", sagt Esther Rehder. Von einem Lektorat geprüft würden lediglich Werke, die im Diplomica Fachverlag eingereichten werden. Hier ist der Vertriebsweg ein anderer: Über den Buchhandel und Online-Buchhandel wie Amazon und viele andere Shops sind die Fachbücher weltweit erhältlich.

Joelle Mittnacht

VERÖFFENTLICHT AM

17. Mai 2016

Lesen Sie auch

ARCHIV

Wissenswertes
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Alex

am 09.07.2018 um 12:27 Uhr

Ich arbeite seit ca. 2 Jahren als Ghostwriter bei https://schriftle.com und kann sagen, dass es nicht so einfach ist.

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren