DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studieren. Wissen. Machen.

Studieren im Ausland

Ein Studiengang, zwei Länder

Viele Studenten träumen davon, einmal im Ausland zu studieren. So auch die beiden Studenten des Bachelorstudiengangs Mobile Medien an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM): Eric Christopher Groz und Florian Rettenmeier. Sie erfüllten sich diesen Traum. Während Rettenmeier nach Kanada reiste, zog es Groz nach Schweden. Uns berichten die beiden von ihren Erfahrungen.

Zur Detailansicht
Florian Rettenmeier mit Kommilitonen auf dem Campus in Toronto
"Das Reisen und Entdecken von neuen Kulturen und Ländern zählt schon seit meiner Kindheit zu meinen größten Leidenschaften", meint Florian Rettenmeier. Der Student des Studiengangs Mobile Medien absolvierte im Wintersemester 2015/2016 sein Auslandssemester an der Ryerson University in Toronto. Unter anderem aufgrund seines Engagements im Buddy Netzwerk sowie in der lokalen Erasmus Initiative gelang es ihm einen der begehrten Plätze für das Auslandsstudium zu ergattern. Rettenmeier empfiehlt Studenten, die ebenfalls ein Auslandssemester anstreben, sich möglichst früh um die Bewerbung zu kümmern. Nach der Zusage durch die Universität bewarb er sich auf ein Stipendium und bemühte sich um Auslands-BAföG - auch hier empfehle sich eine frühe Bewerbung, da sich die Bearbeitung über mehrere Monate hinwegziehe. Sein soziales Engagement verhalf ihm zu einem Baden-Württemberg Stipendium.

Auf Entdeckungsreise

Zur Detailansicht
Florian Rettenmeier mit Freunden beim Wandern, Fotos: privat
Der nächste Schritt für Florian Rettenmeier war das Suchen nach einer Unterkunft in Toronto. Er bewarb sich um einen Platz im "Neill-Wycik"-Wohnheim, welches günstig ist und sich durch ein internationales Umfeld gut für einen Auslandsaufenthalt eignet. In Toronto angekommen, stellte Rettenmeier fest, dass sich das Studium an der Ryerson University von dem Studium in Stuttgart unterscheidet. "Durch Hausaufgaben, mündliche Noten und Anwesenheitspflicht fühlte es sich vielmehr nach Schule an", so der Student. Allerdings hätte die Universität in Kanada über die Vorlesungen hinaus viel mehr zu bieten. Auf dem Campus gibt es zwei Fitnessstudios inklusive Pool, Squash und Eislaufbahn - und das alles kostenlos. Vor, während und nach dem Semester, nutzte Florian Rettenmeier die Zeit in Kanada, um weitere Orte Nordamerikas zu bereisen. Neben New York, besuchte er bekannte Städte wie Washington, Philadelphia, Miami, San Francisco und Los Angeles.

Ikea lässt grüßen

Zur Detailansicht
Die Skyline von Stockholm in der Abenddämmerung, Foto: privat
Im Wintersemester 2016/2017 absolvierte Eric Christopher Groz ein Auslandssemester in Schweden. Vorgeschrieben war dieses im Studiengang Mobile Medien nicht. Da er aber schon vor seiner Zeit an der HdM von einem solchen Semester träumte, entschied er sich schließlich dafür. Sein Studiengang an der Königlich Technischen Hochschule (KTH) in Stockholm, hieß "Computer Science und Communication". Das dortige Studium empfand Groz im Vergleich zum Studium an der HdM als deutlich anonymer, da die Universität sehr groß sei. Zudem müsse man etwas eigenverantwortlicher sein, um keine Deadlines zu verpassen. An dieser Universität gibt es ebenfalls viele studentische Gruppen, die außerhalb der Vorlesungen Events organisieren.

"Für mich war das Auslandssemester ein absolutes Highlight", meint Groz. Auch er machte viele neue Bekanntschaften und unternahm einzigartige Ausflüge. Außerdem lernte er auch stofflich viel Neues dazu. Trotz der teilweise recht aufwendigen Bewerbung, habe sich das Semester im Ausland absolut gelohnt.

 

Anna-Maria Relle

VERÖFFENTLICHT AM

07. März 2017

KONTAKT

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren