DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studieren. Wissen. Machen.

Immersives Storytelling

Geschichten in virtueller Realität erzählen

Immer mehr Medienhäuser verwenden Virtual Reality (VR), um neue Wege im Storytelling zu erproben. Der führende Experte für VR im Journalismus, Dan Pacheco von der Newhouse School of Public Communications an der Syracuse University in den USA, war für einen Workshop zu neuen Möglichkeiten des Storytellings mit Augmented Reality und Virtual Reality an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart.

Zur Detailansicht Prof. Dr. Marie Elisabeth Müller mit Dan Pacheco (re.) und Devadas Rajaram (li.) sowie einer Studentin mit VR-Brille, Foto: Projektteam

Prof. Dr. Marie Elisabeth Müller mit Dan Pacheco (re.) und Devadas Rajaram (li.) sowie einer Studentin mit VR-Brille, Foto: Projektteam

Beim immersiven Storytelling erzählen wir Geschichten mit Hilfe räumlichen Animationen bis zu 3D und 4D Installationen, die den Nutzer in die Geschichte bringen. "Immersiv" leitet sich von dem englischen Wort "immersion" ab, dass so viel wie Eintauchen oder Vertiefung in eine Sache bedeutet. Durch diese neuartige Möglichkeit, taucht der Betrachter mit Hilfe von Sensoren und immersiven Brillen in die Geschichte ein und erfährt ein räumliches Erlebnis, das so starke empathische Reaktionen hervorruft wie bei einer echten Begegnung in der physikalischen Welt. Das eröffnet Geschichtenerzählern ganz neue Dimensionen, um Nutzern immersive Erfahrungen und neues Wissen nahe zu bringen ohne sich fortzubewegen. Ursprünglich vor allem in der Gaming-Industrie eingesetzt, wenden sich heute auch Journalisten zunehmend der VR- und AR-Technologie zu.

Internationale Gäste im Seminar "Now Age Storytelling"

"Virtual Reality ist für Journalisten besonders interessant, wenn sie eine wahre Geschichte erzählen wollen, bei der nur wenige Dokumente existieren, beispielsweise nur eine Audiospur, wie ein Notruf", sagt Dan Pacheco, der 2014 für die Online-Plattform "Demoinesregister" mit "Harvest of Change" die erste journalistische Story über den digitalen Wandel am Beispiel einer Farmerfamilie produzierte, die 360-Grad-Videos und Virtual Reality einsetzte. Heute hat Pacheco den Lehrstuhl für Journalistische Innovation an Newhouse School Syracuse University inne.

Gemeinsam mit Devadas Rajaram vom Asian College of Journalism im indischen Chennai war Dan Pacheco Gast im Seminar "Now Age Storytelling" des Bachelor-Studiengangs Online-Medien-Management an der HdM.

Studenten erstellen interaktive Videospielszene

Eine Woche lang beschäftigten sich die Studenten aus verschiedenen Studiengängen gemeinsam mit ihrer Professorin Dr. Marie Elisabeth Müller mit innovativen Technologien und Apps für immersives Storytelling. So arbeiteten die Studenten mit Gaming-Produktions-Software und erstellten eine interaktive Videospielszene und beschäftigten sich mit neuen Formen des Storytellings mit Mobile in Social Media und mit Live-Reportagen.

Sowohl die Newhouse School als auch das Asian College of Journalism sind Partnerhochschulen der HdM. Der Studiengang Online-Medien-Management plant jedes Semester ein gemeinsames internationales Modul, an dem Studenten und Professoren aller drei Institutionen teilnehmen und das wechselnd an den drei Standorten stattfindet.

Maximilian Wolf

VERÖFFENTLICHT AM

30. Mai 2017

KONTAKT

Prof. Dr. Marie Elisabeth Müller

Telefon: 0711 8923-2693

E-Mail: muellerma@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren