DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

CommAward 2017

Profigold für HdM-Studenten

Das multimediale Studienprojekt "Schatten" war der Abräumer bei den "CommAwards 2017". Die Studenten der Studioproduktion Event Media der Hochschule der Medien (HdM) erhielten Gold in der Kategorie "Raum" bei dem Wettbewerb des CommClubs Bayern e.V. und ließen erfahrene Agenturen und Unternehmen hinter sich. In der gleichen Kategorie schaffte es die Studioproduktion "Steamline Inc.", ebenfalls von HdM-Studenten, auf die Shortlist.

Studioproduktion Event Media
(Fotos: Projektteam)

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.


Zur Detailansicht Das Projekt "Schatten" wurde auf 125 Quadratmetern in interaktiven Installationen thematisiert.

Das Projekt "Schatten" wurde auf 125 Quadratmetern in interaktiven Installationen thematisiert.

Zur Detailansicht "Steamline" hat es auf die Shortlist geschafft

"Steamline" hat es auf die Shortlist geschafft

"Schatten" erhielt am 12. Oktober 2017 in München eine der fünf höchsten Auszeichnungen bei insgesamt 33 vergebenen Preisen. Das Projekt der Studioproduktion Event Media aus dem Studiengang Audiovisuelle Medien unter Leitung von Professorin Ursula Drees und Steffen Mühlhöfer war absoluter Jury-Liebling und Highlight des CommAwards, so der Veranstalter in einer Pressemitteilung. In der Kategorie "Raum" erhielt die Studentenarbeit die einzige Gold-Auszeichnung und verwies renommierte Agenturen auf den Bronze- und Silber-Rang. In der gleichen Kategorie schaffte es die Event Media-Studioproduktion aus dem Vorjahr - "Steamline Inc." - auf die Shortlist.

Belohnung für Engagement

"Gold und ein Platz auf der Shortlist in diesem Profiwettbewerb ist eine Sensation. Die Auszeichnung belegt die Kreativität unserer Studenten und belohnt die Teams für ihr unermüdliches Engagement", freut sich Professorin Ursula Drees. In der Studioproduktion "Schatten" wurde der szenische Kurzfilm der Studioproduktion Film in eine "Event Media"-Inszenierung übertragen. In diesem Film begeht der Notrufleitstellenmitarbeiter Erik einen Flüchtigkeitsfehler mit der Folge, dass ein Kleinkind stirbt. Seine Schuld scheint ihn zu erdrücken. Dieses komplexe Thema thematisierten acht Studenten auf 125 Quadratmetern in der interaktiven Installationen "Schatten". Sie arbeiteten dabei mit Anamorphosen, die auf überdimensionierten LED-Medienstelen verteilt wurden, mit Endless Mirrors, Großprojektionen und Sensoriken.

Gemeinsames Projekt

Die Studioproduktion Event Media ist eine Kooperation mit der Studioproduktion Film des Studiengangs Audiovisuelle Medien und dem Studiengang Druck- und Medientechnologie / Digital Publishing. Dort entstand ein Buchbeamer und ein 360 Grad-Buch zum gleichen Thema.

Beim Vorjahresprojekt "SteamLine Inc." entwickelten die Studenten in der Studioproduktion Event Media einen interaktiven Live Escape Room in Form eines Luftschiffs. Bei dessen Jungfernfahrt fällt der Autopilot aus, und die Passagiere stellen gemeinsam spielerisch die technischen Funktionen wieder her, um sicher zu landen.

Auszeichnung für mutige Kreation

Mit dem nicht kommerziellen "CommAward" werden ungewöhnliche und mutige Kreationen und Kommunikation prämiert. Die Gewinner kürte eine 23-köpfige Jury. Die Einreichungen für den Wettbewerb bilden einen repräsentativen Querschnitt aus Agentur-, Kunden- und Hochschularbeiten.

Kerstin Lauer

,

Maximilian Wolf

VERÖFFENTLICHT AM

23. Oktober 2017

KONTAKT

Prof. Ursula Drees

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2292

E-Mail: drees@hdm-stuttgart.de

Steffen Mühlhöfer

Telefon: 0711 8923-2233

E-Mail: muehlhoefer@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren