DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studie zur Modebranche

Nachhaltigkeit in der Mode

Was ist "Fair Fashion"? Wie nachhaltig produzieren internationale Marken? Mit diesen und weiteren Fragen haben sich Studenten der Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM) intensiv auseinandergesetzt. In ihrer Studie "Quo Vadis, Modebranche?" in einem Projekt von Prof. Dr. Rota haben sie die Nachhaltigkeit in der Mode genauer unter die Lupe genommen, wobei vor allem das Desinteresse der Modefirmen und deren Kunden am Thema deutlich wird.

Zur Detailansicht Das Cover der Studie

Das Cover der Studie

Die Idee zur vorliegenden Studie entstand, nachdem im Sommersemester 2017 der Auftrag einer Kampagne für nachhaltige und faire Mode kurzfristig abgesagt wurde. Unter der Leitung von Prof. Dr. Franco P. Rota, Prorektor für Hochschulmarketing und Professor im Studiengang Werbung und Marktkommunikation an der HdM, machten sich acht Studenten das geplante Vorhaben namens "Fair Fashion" zum Eigenprojekt. Da Nachhaltigkeit in der Mode immer mehr an Bedeutung gewinnt, befasst sich die Studie mit der Ermittlung des aktuellen, realistischen Standes der Nachhaltigkeit in der Modeindustrie.

Nachhaltigkeitscheck der Modebranche

Um ein realitätsnahes Abbild der Modeindustrie zu skizzieren, wurden unter anderem 26 Modelabels befragt, Modemarketingexperten zum Interview herangezogen und umfangreiche Sekundärliteratur ausgewertet. Die Studie beinhaltet fundierte Ergebnisse zur Relevanz, Bedeutung und Aktualität für Produzenten und Verbraucher. Neben verschiedenen Unteraspekten bietet sie einen Marktüberblick mit einem Nachhaltigkeitscheck von 15 Dachmarken wie Adidas AG, Esprit Europe GmbH oder Primark Limited (AG). Außerdem liefert die Publikation Kommunikationsempfehlungen und Ratschläge für die Fashion Branche.

Denn wie aus der Studie hervorgeht, ist Nachhaltigkeit in der Mode zwar ein Thema, wird aber von großen und mittleren Marken vielfach im werblichen Wort geführt. Initiativen und Engagements sind zahlreich, doch nur wenige der Produzenten bemühen sich um die tatsächliche Umsetzung von nachhaltiger Mode. Aber nicht nur die Produzenten, auch die Verbraucher interessieren sich, laut den Ergebnissen der Studie, nicht wirklich für ökologische Mode und Kleidung.

Die Studie kann in gedruckter Form bei Prof. Dr. Franco Rota, Hochschule der Medien Stuttgart, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart, für 22 Euro (inklusive Versand) erworben werden.

Jennifer Mareen Kögel

VERÖFFENTLICHT AM

19. März 2018

KONTAKT

Prof. Dr. Franco Rota

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2001

E-Mail: rota@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Forschung
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren