DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Ehrung

DAAD-Preis für Özgün Erbaristiran

Der Student aus der Türkei, eingeschrieben im Studiengang Druck- und Medientechnologie an der Hochschule der Medien (HdM), erhält den diesjährigen DAAD-Preis. Im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) vergibt die HdM jährlich den Preis an ausländische Studierende, die sich durch besondere akademische Leistungen und durch gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement auszeichnen. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.

Ausgezeichnet: Relieta Muizzu Putri, Özgün Erbaristiran und Maryam Zakerighadi (von links, Foto: Jan Böttinger)

Ausgezeichnet: Relieta Muizzu Putri, Özgün Erbaristiran und Maryam Zakerighadi (von links, Foto: Jan Böttinger)

Für den Preis werden die Studierenden von Professoren der Hochschule vorgeschlagen. Özgün Erbaristiran hat ihn am 28. November 2018 für seine Leistungen, seine Teamfähigkeit, sein Interesse an seinem Studienfach und seiner vorurteilsfreien Offenheit gegenüber anderen erhalten.

Motiviert und konstruktiv

Özgün Erbaristiran studiert seit März 2016 an der HdM Druck- und Medientechnologie. "Seine motivierten und konstruktiven Diskussionsbeiträge beleben die Lernatmosphäre in den Vorlesungen und treiben die Lerninhalte voran", hieß es in der Begründung für die Vergabe des DAAD-Preises an den Studenten aus Izmir. Er verfüge über fundierte Kenntnisse auf seinem Studiengebiet, habe ein hohes Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten und zeichne sich durch ein außergewöhnlich gutes Verständnis komplexer Zusammenhänge aus. Zu Beginn seines Studiums an der HdM hatte Erbaristiran ein Jahr lang Basis- und Aufbaukurse besucht, um seine Deutschkenntnisse zu verbessern. In dieser Zeit arbeitete er auch bei einem Zulieferer der Druckindustrie. So konnte der junge Mann seine Sprachkenntnisse verbessern und sich auf das Studium vorbereiten. Studieren wollte Erbaristiran unbedingt an der HdM: "Für den Druckbereich hat die Hochschule den besten Ruf." Seine Entscheidung habe er nicht bereut. Er schätze das selbständige Arbeiten in den Laboren, die vielen Wahlmöglichkeiten und die tollen Professoren, so der DAAD-Preisträger.

Engagierter Werkstudent

Aktuell ist Erbaristiran als Werkstudent im Entwicklungsbereich bei COE Carl Ostermann Erben in Filderstadt tätig. Die Optimierung von Rastertechologien ist sein Thema. In diesem Umfeld würde der Student im sechsten Semester nach dem Studienabschluss auch gerne arbeiten. Privat engagiert sich Erbaristiran seit zwei Jahren ehrenamtlich in der Organisation Freundeskreis Asyl Ostfildern. Dort betreut er eine Flüchtlingsfamilie. Seine Kommilitonen hatten angeregt, ihn für den Preis vorzuschlagen. Bei ihnen punktet er mit seiner Initiative und seiner Unterstützung, sei es bei Projektarbeiten oder in der Prüfungsvorbereitung.

Weitere Preisträgerinnen

Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Relieta Muizzu Putri aus Indonesien und Maryam Zakerighadi aus dem Iran. Die beiden Studentinnen freuen sich über einen Preis in Höhe von jeweils 355 Euro aus dem kombinierten Stipendien- und Betreuungsprogramm (STIBET) des DAAD. Putri studiert Audiovisuelle Medien, Zakerighadi Verpackungstechnik an der HdM.

VERÖFFENTLICHT AM

28. November 2018

KONTAKT

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Martina Schumacher

Akademisches Auslandsamt

Telefon: 0711 8923-2039

E-Mail: schumacher@hdm-stuttgart.de

Laura Ryhänen

Akademisches Auslandsamt

Telefon: 0711 8923-2035

E-Mail: ryhaenen@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren