DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

InDesign User Group Stuttgart

Viertes Treffen an der HdM am 10. März 2011

Welche ungeahnten Möglichkeiten schlummern abseits vom gewöhnlichen Druck-PDF noch in Acrobat X? Wie wird der Umgang mit Tabellen in InDesign zum Kinderspiel? Mit diesen Themen und vielen weiteren Tipps und Tricks beschäftigt sich die InDesign User Group Stuttgart bei ihrem vierten Treffen am 10. März 2011 an der HdM.

In Zusammenarbeit mit Prof. Hans-Heinrich Ruta vom Studiengang Mediapublishing lädt die InDesign User Group Stuttgart bereits zum vierten Mal an die HdM ein. Die regelmäßigen Meetings bieten interessierten InDesign-Anwendern aus der Region ein Forum, um sich kennenzulernen, auszutauschen und voneinander zu lernen. Die Standortleiter Katharina Frerichs, Martin Braun sowie Christoph Steffens haben diesmal ein Programm zusammengestellt, das sich mit den ungeahnten Möglichkeiten von Acrobat X, Tabellen und vielen weiteren Tipps und Tricks im Umgang mit InDesign beschäftigt.

"Salto Mortale": Acrobat X, Tabellen und weitere InDesign-Sensationen

Acrobat ist die wohl bekannteste Software zum Erstellen und Anzeigen von "portablen Dokumenten" und hat sich seit der Markteinführung im Jahr 1993 zu einem vielseitigen Instrument entwickelt. Da PDF ein De-Facto-Standard in der Publishing- und Druckbranche ist, nutzen die meisten Anwender täglich eine Version von Acrobat. Die zahlreichen zusätzlichen Funktionen und Möglichkeiten, die Acrobat über das Druck-PDF hinaus bietet, kennt jedoch kaum jemand. Ulrich Isermeyer, Senior Business Development Manager bei der Adobe Systems GmbH in München und Acrobat-Experte, wird die neueste Version von Acrobat und die weiteren Produkte aus der Acrobat-Familie vorstellen.

Anschließend zeigen Katharina Frerichs (Satzkiste GmbH, Suttgart), Martin Braun (Pagina GmbH, Tübingen) sowie Christoph Steffens (Ernst Klett Verlag, Stuttgart), wie man "schwindelfrei" mit Tabellen in InDesign arbeitet und wie diverse Tricks und Kniffe die Arbeit mit InDesign erleichtern.

Am Ende der Veranstaltung gibt es wieder tolle Preise zu gewinnen, unter anderem eine Vollversion Adobe Flash Professional CS 5, die Trainings-DVD "Adobe InDesign CS5: Das umfassende Training" mit Orhan Tançgil sowie eine Notebooktasche von Adobe.

InDesign User Groups

Die InDesign User Groups bilden ein weltweites Netzwerk von Anwendern, die sich über ihre Arbeit mit Adobe InDesign austauschen und so Neues lernen. Mit der Unterstützung von Adobe und anderen Sponsoren aus Wirtschaft und Lehre treffen sich die Gruppen regelmäßig. Stuttgart ist neben Köln, München und der Schweiz die vierte und jüngste Gruppe im deutschsprachigen Raum. Weltweit gibt es mittlerweile in 25 Ländern 61 InDesign User Groups mit über 34.000 Mitgliedern.

Wann?
10. März 2011; 18.30 - 21 Uhr

Wo?
Raum 011 (Audimax), Hochschule der Medien (Standort Nobelstraße)

Programm
18:30 - 18:45 Uhr - Registrierung und Erfrischung
18:45 - 19:00 Uhr - Begrüßung und Einleitung
19:00 - 19:45 Uhr - "Acrobat X und die Acrobat-Familie", mit Ulrich Isermeyer
19:45 - 20:00 Uhr - Kurze Pause
20:00 - 20:20 Uhr - "Keine Angst vor Tabellen" (Katharina Frerichs)
20:20 - 20:40 Uhr - Weitere InDesign-Tricks (Martin Ullrich/Christoph Steffens)
20:40 - 21:00 Uhr - Fragen an die Referenten und Verlosung

VERÖFFENTLICHT AM

03. März 2011

KONTAKT

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren