DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studieren. Wissen. Machen.

Berufsbegleitendes Studium

Gefordert, aber nicht überfordert

Seit dem Wintersemester 2010/2011 gibt es an der HdM den berufsbegleitenden Aufbaustudiengang International Business, der mit einem „Master of Business Administration" abgeschlossen wird. Der erste Jahrgang ist erfolgreich gestartet.

Präsenzveranstaltungen finden an der HdM (Wolframstraße) statt.

Präsenzveranstaltungen finden an der HdM (Wolframstraße) statt.

Florian Pressler

Florian Pressler

Katrin Fangmann

Katrin Fangmann

Der MBA wird in Kooperation mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau durchgeführt. Die Lehrveranstaltungen finden fast vollständig online statt, um das Studium neben der Berufstätigkeit zu erleichtern. Nach fünf Semestern, in die ein Auslandsaufenthalt integriert ist, haben die Studierenden einen international anerkannten Abschluss in der Tasche und sind bestens auf anspruchsvolle Führungsaufgaben in der Wirtschaft vorbereitet.

Praxisorientiert

Zu den ersten Absolventen wird Florian Pressler gehören, der seit Oktober 2010 dabei ist. Er hat Geschichte und politische Wissenschaft studiert, promoviert und ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Augsburg im Bereich Amerikanische Geschichte tätig. „Nachdem ich viel Zeit in einem akademischen Umfeld verbracht habe, war ich auf der Suche nach einem praxisorientierten Studiengang", berichtet Pressler. Dabei war ihm die berufliche Umorientierung in Richtung Wirtschaft wichtig. Und da er seinen Job nicht aufgeben wollte, suchte er einen berufsbegleitenden Studiengang: „Einen Großteil des Studiums online abwickeln zu können, hat mich überzeugt." Feste Präsenztermine gibt es im MBA International Business kaum, und den Studierenden wird ihre Zeiteinteilung fast komplett selbst überlassen. Der Kontakt untereinander kommt dennoch nicht zu kurz. In den ersten Semestern stehen zeitlich geblockte Veranstaltungen auf dem Studienplan. „Mit Onlinediskussionen wird sichergestellt, dass trotz der räumlichen Entfernung ein Dialog zwischen den Teilnehmern stattfindet und nicht jeder für sich alleine arbeitet", urteilt Florian Pressler.

In einer gemeinsam verbrachten Woche zu Beginn des Studiums haben sich alle Teilnehmer des Programms kennengelernt, Vorträge gehört, „aber auch nette Abende verbracht". Dass die Studierenden aus verschiedenen Bereichen kommen, sieht Florian Pressler als einen großen Vorteil: „Die Gruppendynamik innerhalb des Jahrgangs schätze ich sehr."

Internationale Ausrichtung

Seine Kommilitonin Katrin Fangmann bringt einen anderen Hintergrund mit. Sie hat an der Stuttgarter Hochschule der Medien Print-Media-Management studiert und arbeitet seit eineinhalb Jahren im internationalen Vertrieb einer großen Buchdruckerei. Für Fangmann stand bei der Entscheidung für das Aufbaustudium die internationale Ausrichtung im Vordergrund. „Ich bin zuständig für die Länder Schweden, Norwegen und die Niederlande. Agieren und reagieren im internationalen Umfeld gehört für mich zum Berufsalltag und macht ihn gerade deshalb so unglaublich spannend. Der MBA International Business ist die optimale Ergänzung", erklärt Katrin Fangmann. Ihre ehemaligen Mitstudenten hätten sie schon über den MBA „ausgequetscht", das Interesse an dem Aufbaustudiengang sei groß.

Studieren neben dem Beruf ist eine Mehrbelastung - das ist allen Teilnehmern des Programms klar. Sie fühlen sich gefordert, aber nicht überfordert. Gelernt wird abends oder am Wochenende. Für die Studierenden ist es wichtig, dass sie weiterhin in ihrem Beruf arbeiten können. Florian Pressler war sich zu Beginn nicht sicher, ob er den Spagat zwischen Job und Studium meistern kann. Nach einem Semester findet er: „Beides lässt sich in diesem Studiengang gut vereinbaren." Künftigen Bewerbern empfiehlt er, selbst herauszufinden, wie, wann und mit welchen Schwerpunkten sie sich dem Studium widmen. „Die nötigen Freiräume sind vorhanden", so Pressler.

Informationen

Wer neugierig geworden ist, findet weitere Infos zum MBA unter www.hdm-stuttgart.de/mba. Auch beim Masterinfotag an der HdM am 20. Mai wird das Studienangebot vorgestellt. sind Bis zum 15. Juli 2011 sind Bewerbungen möglich. Zugelassen werden Absolventen von Bachelor- oder Diplom-Studiengängen, die mindestens ein Jahr Berufserfahrung mitbringen.


Kerstin Lauer / Kristina Pohle

Der Master-Studiengang International Business

Abschluss:
Master of Business Administration, MBA

Regelstudienzeit:
5 Semester, berufsbegleitend

Standort:
Der Studiengang ist Teil der Fakultät Information und Kommunikation und wird am Standort Wolframstraße angeboten. Kooperationspartner ist die Westsächsische Hochschule Zwickau.

Studieninhalte:
siehe http://www.mba.hdm-stuttgart.de/Inhalt_und_Ablauf.html
Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher und englischer Sprache statt.
Ein Auslandssemester/Auslandsmodul ist integriert.

Lehrform:
Online-Lehrveranstaltungen und geblockte Präsenztage

Zulassung:
zum Wintersemester

Studienplätze:
30

Studiengebühren:

1500 Euro pro Semester

Bewerbung:
www.hdm-stuttgart.de/mba

Bewerbungsschluss:
15. Juli

VERÖFFENTLICHT AM

13. Mai 2011

KONTAKT

Prof. Dr. Udo Mildenberger

Wirtschaftsinformatik und digitale Medien

Telefon: 0711 8923-3151

E-Mail: mildenberger@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren